Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BSCW Version 4.5 verfügbar: Groupware mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten

26.02.2010
OrbiTeam Software GmbH & Co. KG und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT präsentieren die neue Version 4.5 des BSCW Shared-Workspace-Systems. Diese beinhaltet neben einer überarbeiteten Benutzeroberfläche zahlreiche neue Funktionen wie eine persönliche Startseite, Terminabstimmungen und Wiki-Integration. 30-Tage Demoversion online verfügbar. Alle Details unter http://www.bscw.de/bscw45.html.

Die Web-Groupware BSCW wurde an der Benutzerschnittstelle gründlich überarbeitet und mit zahlreichen praktischen Erweiterungen versehen. Damit bietet die etablierte BSCW-Software nun ein noch breiteres Funktionsspektrum bei hohem Bedienkomfort und integriert auch klassische Dokumentenverwaltung mit Web-2.0-Mechanismen.

Neben der Stabilität und Skalierbarkeit der Software ermöglichen Eigenschaften wie Single-Sign-On und die Anbindung von Verzeichnisdiensten die notwendigen Voraussetzungen für die Integration in die bestehende Unternehmensinfrastruktur - auch bei größeren Organisationen.

Zentraler Punkt beim neuen Release war die Vereinfachung der Bedienung. Erfahrungen aus zahlreichen Kunden- und Forschungsprojekten sowie direkte Rückmeldungen der Anwender führten zu einer vollständigen Neugestaltung der Systemformulare. Die Benutzerschnittstelle wurde um ein integriertes Suchfeld und eine neue Dateiübertragungshilfe erweitert. Ein ganzes Bündel an Verbesserungen dient der Effizienzsteigerung in der computergestützten Zusammenarbeit.

In der neuen Version 4.5 wurde die BSCW-Groupware um eine persönliche Startseite (Portal) erweitert, die jedem Anwender einen individuell anpassbaren Zugang zum System ermöglicht und zudem die Integration externer Dienste erleichtert. Neben dem persönlichen Portal sind personalisierte Abstimmungen und Terminfindung weitere wesentliche Neuerungen. Entscheidungsfindungen in Arbeitsgruppen oder Terminvereinbarungen, auch mit externen Partnern, lassen sich damit schnell und unkompliziert durchführen. Das schon in früheren Versionen enthaltene Projekt- und Aufgabenmanagement sowie Wiki-ähnliche, dokumentbasierte Zusammenarbeit wurde in der neuen BSCW-Version deutlich verbessert. Zudem wurde das Dokumentmanagement durch zahlreiche bereitgestellte Dokumentvorlagen und die Möglichkeit, Dokumente direkt im Web-Browser anzulegen und dort zu bearbeiten, komfortabler gestaltet.

Mit BSCW kann sowohl die interne Zusammenarbeit im Unternehmen als auch die Kooperation mit externen Projektpartnern koordiniert werden. Anwender können Dokumente, Termine, Kontakte, Aufgaben und Notizen in gemeinsamen Arbeitsbereichen austauschen. So stehen wichtige Informationen allen berechtigten Mitarbeitern immer und überall zur Verfügung. Jedes Mitglied eines gemeinsamen Arbeitsbereichs kann entsprechend seinem persönlichen Zugriffsrecht die Inhalte abrufen, kommentieren, bewerten oder ergänzen. Änderungen werden dabei protokolliert und den Teammitgliedern über verschiedene Kanäle, z.B. RSS-Feeds oder E-Mail, zur Verfügung gestellt. BSCW ist damit das ideale Werkzeug für firmen- oder standortübergreifende Kooperation. Es ermöglicht die Zusammenarbeit von beliebig großen Benutzergruppen und erfordert keine Softwareinstallation auf Seiten der Anwender.

Über OrbiTeam:
Die OrbiTeam Software GmbH & Co. KG wurde 1998 zur Weiterentwicklung und zum Vertrieb des vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT entwickelten Shared-Workspace-Systems BSCW gegründet. Als Experte im Bereich e-Collaboration betreut OrbiTeam Unternehmen bei der Einführung einer unternehmensweiten Kooperationslösung und bietet alternativ auch den Einsatz von Projekträumen im Internet als Service an. OrbiTeam berät Kunden aus diversen Bereichen - Telekommunikationsunternehmen, Bundes- und Landesbehörden, Forschungseinrichtungen, Universitäten sowie zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen nutzen die Dienste des Bonner Unternehmens.
Kontakt:
OrbiTeam Software GmbH & Co. KG
Thomas Koch
Telefon +49 228 410-1400
koch@orbiteam.de
Alex Deeg
Telefon +49 228 410-1400
alex.deeg@fit.fraunhofer.de

Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.bscw.de/bscw45.html
http://www.orbiteam.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien
27.02.2020 | Universität Leipzig

nachricht Plasmonen im atomaren Flachland
25.02.2020 | Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wiegende Halme auf der Handwerksmesse München

Talente-Sonderschau: Architekturstudenten der HTWK Leipzig zeigen filigrane Skulptur aus Strohhalmen – dahinter steckt eine Konstruktionsidee für organisch gekrümmte Fassaden

Swaying Straws (Wiegende Halme) heißt die Skulptur, die die zwei Architekturstudenten Fabian Eidner und Theodor Reinhardt von der Hochschule für Technik,...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Asteroid in eiserner Rüstung

28.02.2020 | Geowissenschaften

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

UV-Licht gegen störenden Unterwasserbewuchs – Innovatives Antifouling-System des IOW jetzt reif für Serienproduktion

28.02.2020 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics