Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DS-Serie mit SPC Strom-Management over IP

03.05.2002


Avocent, weltweit tätiger Spezialist für Datacenter-Managementsysteme, läutet eine neue Ära der Fernadministration ein: Das Power-Managementsystem Avocent SPC erlaubt erstmalig die Kontrolle aller Stromanschlüsse in einem Rechenzentrum über IP-Verbindungen. Dies teilte jetzt die Deutschland-Zentrale des us-amerikanischen Unternehmens (Nasdaq: AVCT) mit.



Mit den jetzt vorgestellten Neuprodukten SPC800 und SPC1600 erweitert Avocent den Leistungsumfang seiner IP-basierten Administrationssysteme der DS-Produktfamilie um das Feld Strom-Management. Systembetreuer können nun über jede beliebige IP-Strecke – vom Datencenter, von daheim oder von jedem Ort der Welt aus – die Stromversorgung aller mit den SPC-Steckerleisten verbundenen Geräte ihres Rechenzentrums zentral kontrollieren. Fällt zum Beispiel ein Server oder ein Router aus, kann mit dem SPC in Sekundenschnelle ein Kaltstart des betroffenen Gerätes durchgeführt werden.



Gemeinsame Bedienoberfläche
Der IP-Zugriff auf die SPC-Steckerleiste erfolgt über das Modul CPS der Avocent DS-Serie. Über dessen Windows-Bedienoberfläche DSView kann jeder einzelne Power-Port auf dem SPC angesprochen und jederzeit ein- oder ausgeschaltet werden. Zudem informiert DSView im Modus Power-Monitoring den Administrator laufend über den Status aller angeschlossenen Stromversorgungen. Bis zu 256 Ports lassen sich durch die Verbindung von 16 SPC-Einheiten mit einem CPS-System zentral verwalten.


Ausgefeilte Sicherheit
Eine Reihe von Sicherheitsmerkmalen zeichnet die SPC-Modelle aus: Wirksamen Schutz vor unbefugter Nutzung bieten Passwortschutz (auch für Gruppen angeschlossener Peripheriegeräte) und die Zuweisung von speziellen Nutzungsrechten für jeden einzelnen Strom-Port. Hinzu kommen Benutzer-Authentifizierung, Mehrebenen-Zugriffsberechtigung und eine automatische Signalverschlüsselung des CPS-Systems. Einen physikalischen Schutz für alle angeschlossenen Geräte bietet Avocents SPC-System über ein sequenzielles Booten beim Einschalten. So wird eine Überlastungen der gesamten Stromversorgung vermieden. Der Einbau der CPS-Steckerleisten erfolgt vertikal im hinteren Rack-Bereich, beansprucht demnach nicht eine einzige Höheneinheit und schafft so Platz für weitere 19-Zoll-Geräte.

Aufwertung der DS-Produktfamilie
Das neue SPC-System markiert eine weitere Entwicklungsstufe Avocents vielbeachteter DS-Produktfamilie: Im Herbst 2000 präsentierte Avocent das weltweit erste digitale Datacenter-Managementsystem DS1800, das heute bereits in unzähligen mittleren und großen Rechenzentrum im Einsatz ist. Im Herbst vergangenen Jahres folgten die speziell für analogen Rackzugang und digitalen IP-Zugriff entwickelten Systeme DSR1161, DSR2161 und DSR4160 sowie Avocent CPS810 und 1600. Mit denen serielle Geräte wie zum Beispiel Hubs, Firewalls, Switches, Host-Rechner oder USVs in die DS-Lösung integriert werden konnten. Alle DS-Produkte lassen sich über nur eine gemeinsame Bedienoberfläche - DSView - verwalten und steuern. Die neue SPC-Steuerung aller Stromversorgungen stellt somit den jüngsten Spross einer ebenso kompletten wie zukunftssicheren Fernadministrationslösung für stark wachsende Netzinfrastrukturen dar. Dazu Dirk Föste, Marketing Communications Manager bei Avocent Deutschland: „Durch ein mehr an Kontrolle und weiter verkürzte Reaktionszeiten kann die Gefahr von Systemausfällen auf ein absolutes Minimum reduziert werden.“

Mehr Informationen anfordern
Avocents SPC800 und SPC1600 stehen ab sofort zur Verfügung. Produktinformationen zu den SPC-Systemen sowie allen anderen Modulen der DS-Produktfamilie können über die Homepage des Unternehmens (www.avocent.de) oder unter Telefon +49-05204-9134-0 angefordert werden.

Jörg Poschen | Avocent
Weitere Informationen:
http://www.avocent.de

Weitere Berichte zu: DS DS-Serie DSView Rechenzentrum SPC SPC-System Strom-Management Stromversorgung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Assistenzsysteme: Konkurrenz oder Hilfestellung?
14.06.2019 | OPTIMUM datamanagement solutions GmbH

nachricht Automatische Dokumentation von Arbeitsprozessen
17.05.2019 | OPTIMUM datamanagement solutions GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Megakaryozyten als „Türsteher“ und Regulatoren der Zellmigration im Knochenmark

In einer neuen Studie zeigen Wissenschaftler der Universität Würzburg und des Universitätsklinikums Würzburg, dass Megakaryozyten als eine Art „Türsteher“ auftreten und so die Eigenschaften von Knochenmarksnischen und die Dynamik der Zellmigration verändern. Die Studie wurde im Juli im Journal „Haematologica“ veröffentlicht.

Die Hämatopoese ist der Prozess der Bildung von Blutzellen, der überwiegend im Knochenmark auftritt. Das Knochenmark produziert alle Arten von Blutkörperchen:...

Im Focus: Megakaryocytes act as „bouncers“ restraining cell migration in the bone marrow

Scientists at the University Würzburg and University Hospital of Würzburg found that megakaryocytes act as “bouncers” and thus modulate bone marrow niche properties and cell migration dynamics. The study was published in July in the Journal “Haematologica”.

Hematopoiesis is the process of forming blood cells, which occurs predominantly in the bone marrow. The bone marrow produces all types of blood cells: red...

Im Focus: Beschleunigerphysik: Alternatives Material für supraleitende Hochfrequenzkavitäten getestet

Supraleitende Hochfrequenzkavitäten können Elektronenpakete in modernen Synchrotronquellen und Freien Elektronenlasern mit extrem hoher Energie ausstatten. Zurzeit bestehen sie aus reinem Niob. Eine internationale Kooperation hat nun untersucht, welche Vorteile eine Beschichtung mit Niob-Zinn im Vergleich zu reinem Niob bietet.

Zurzeit ist Niob das Material der Wahl, um supraleitende Hochfrequenzkavitäten zu bauen. So werden sie für Projekte wie bERLinPro und BESSY-VSR eingesetzt,...

Im Focus: Künstliche Intelligenz löst Rätsel der Physik der Kondensierten Materie: Was ist die perfekte Quantentheorie?

Für einige Phänomene der Quanten-Vielteilchenphysik gibt es mehrere Theorien. Doch welche Theorie beschreibt ein quantenphysikalisches Phänomen am besten? Ein Team von Forschern der Technischen Universität München (TUM) und der amerikanischen Harvard University nutzt nun erfolgreich künstliche neuronale Netzwerke für die Bildanalyse von Quantensystemen.

Hund oder Katze? Die Unterscheidung ist ein Paradebeispiel für maschinelles Lernen: Künstliche neuronale Netzwerke können darauf trainiert werden Bilder zu...

Im Focus: Artificial neural network resolves puzzles from condensed matter physics: Which is the perfect quantum theory?

For some phenomena in quantum many-body physics several competing theories exist. But which of them describes a quantum phenomenon best? A team of researchers from the Technical University of Munich (TUM) and Harvard University in the United States has now successfully deployed artificial neural networks for image analysis of quantum systems.

Is that a dog or a cat? Such a classification is a prime example of machine learning: artificial neural networks can be trained to analyze images by looking...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auswandern auf Terra-2?

15.07.2019 | Veranstaltungen

Hallo Herz! Wie kommuniziert welches Organ mit dem Herzen?

12.07.2019 | Veranstaltungen

Schwarze Löcher und unser Navi im Kopf: Wissenschaftsshow im Telekom Dome in Bonn

11.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Versteckte Dynamik in neuronalen Netzwerken entdeckt

16.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Fraunhofer: What’s next?

16.07.2019 | Messenachrichten

GFOS auf der Zukunft Personal Europe: Workforce Management weitergedacht

16.07.2019 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics