Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Echolot-System revolutioniert Blindenstock

07.03.2002


"Batcane" lotst Blinde und Sehbehinderte mittels Ultraschall-Pulsen

Forscher der University of Leeds haben in Zusammenarbeit mit der Firma Sound Alert einen Blindenstock mit Echolot-System entwickelt. Der weißte Stock soll Blinden und Sehbehinderten helfen, sich im Dunkeln und in fremden Umgebungen zurechtzufinden. Bei der Entwicklung wurde der Orientierungssinn der Fledermäuse genutzt. Sensoren am Stock namens Batcane geben hochfrequente Ultraschall-Pulse ab und werten das zurückgeworfene Echo aus. Ein Computer-Chip im Griff speichert die Daten. Tritt ein Hindernis in der Nähe auf, vibriert einer der vier Pads im Griff, abhängig von Richtung und Entfernung des Hindernisses. Nähert sich ein Objekt wird die Vibration stärker. Dadurch wird es Blinden und sehbehinderten Menschen möglich, sich eine Art Umgebungsmappe im Kopf zu gestalten. Eine Programmierung ist nicht nötig, da Batcane ausschließlich Schallwellen verarbeitet. Die Stromversorgung übernehmen zwei gewöhnliche Batterien. Entlang des Stockes befinden sich Ultraschall-Wandler, die Echos aus wenigen Metern erkennen. "Der herkömmliche weiße Stock funktioniert, indem er Hindernisse vorne und an der Seite aufspürt. Batcane hat eine größere Reichweite", erklärte Andrew Diston von Cambridge Consultants Limited (CCL), das mit Sound Alert den Prototyp des Batcane entwickelte und auch vermarktet. Blindenverbände wie Retina International in Deutschland, Guide Dogs for the Blind in Großbritannien, the American Council for the Blind in den USA und das Canadian Institute for the Blind führen derzeit Praxistests durch. Ergebnisse werden für Ende April erwartet. Ende dieses Jahres könnte Batcane auf den Markt kommen.

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.soundalert.co.uk
http://www.camcon.co.uk

Weitere Berichte zu: Alert Blindenstock Echolot-System

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler
18.01.2019 | Optimum datamanagement solutions GmbH

nachricht Radar des Fraunhofer FHR analysiert Deorbiting-Systeme für mehr Nachhaltigkeit in der Raumfahrt
17.01.2019 | Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics