Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chip-Trio zum "Produkt des Jahres 2001" gewählt

07.03.2002


Chips von Infineon realisieren auf gewöhnlichen Telefonleitungen einen Datenhighway. Das war den Lesern der Fachzeitschrift Elektronik die Auszeichnung zum „Produkt des Jahres 2001“ wert.
Quelle: Infineon Technologies AG


Wer innerhalb seiner privaten oder auch geschäftlichen vier Wände ein schnelles Netzwerk nutzen möchte, kommt gewöhnlich nicht um eine Spezialverkabelung herum. Drei Spezial-Chips schaffen jetzt Abhilfe: Eine von Infineon Technologies patentierte Technik erweitert vorhandene Telefonleitungen zu einem Datenhighway. Hotels bieten so einen schnellen Internet-Zugang, Universitäten veranstalten Online-Vorlesungen, Privatanwender genießen spannende Duelle in Computerspielen. Diese innovative Entwicklung wurde von den Lesern des Fachmagazins Elektronik jetzt zum "Produkt des Jahres 2001" in der Kategorie Mikroelektronik gewählt.

Kleine Chips mit großer Wirkung Die Chips verschmelzen die Infrastrukturen gewöhnlicher Telefonleitungen und moderner Netzwerke. Infineons Bausteine können beispielsweise einfach in Vermittlungssysteme oder DSL-Adapter eingebaut werden. Zusätzliche Verkabelungen entfallen - aber der Weg für breitbandige Angebote wie Video-on-Demand oder Videokonferenzen ist frei. Durch die Nutzung des VDSL-Standards werden die Daten mit maximal 25 Mbit/sec über eine Entfernung von bis zu 1.000 Meter geschickt. Damit eignet sich die Technik auch für Erweiterungen von lokalen Netzwerken (LAN/Local Area Networks), um etwa weit auseinander stehende Bürogebäude schnell und kostengünstig zu vernetzen.

Die Bausteine verbinden das beste aus zwei Kommunikationswelten: Während Ethernet der am weitesten verbreitete Netzwerk-Standard ist, läuft die zügige Datenübertragung über vorhandene Telefon-Kupferkabel. Die unmittelbare Verbindung dieser beiden Welten hat zudem keine Auswirkungen auf Anwendungen wie ISDN oder ADSL, die gleichzeitig auf den selben Kabeln angeboten werden.

Zu den Herstellern, die den "VDSL over Ethernet"-Chipsatz verwenden, zählen unter anderem Cisco, D-Link, Fujitsu und Ericsson.

Reiner Schönrock | ots

Weitere Berichte zu: Chip-Trio Telefonleitung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht IT-Sicherheit beim autonomen Fahren
22.06.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schneller und sicherer Fliegen
21.06.2018 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Phänomene im magnetischen Nanokosmos

22.06.2018 | Physik Astronomie

Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern

22.06.2018 | Messenachrichten

Wärmestrahlung bei kleinsten Teilchen

22.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics