Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hilfe im Bürokratie-Dschungel

02.03.2007
Immer mehr Gemeinden bieten elektronische Hilfsdienste wie das virtuelle Rathaus an. Im eGovernment-Labor können Anbieter aller Art ihre Verwaltungssysteme testen. Auch der Prototyp einer bundesweiten Behörden-Hotline wird dort entwickelt.

Die Straßenlaterne vor dem Haus leuchtet nicht mehr? Sie brauchen eine Geburtsurkunde oder haben Fragen zum Steuerbescheid? Ein Anruf bei der »ServiceLine 115« genügt. Rund um die Uhr steht die Behörden-Hotline zur Verfügung und veranlasst die Reparatur der Laterne oder die Ausstellung der gewünschten Papiere. Viele Menschen würden sich einen solch praktischen Dienst wünschen.

Ob dieser elektronische Verwaltungshilfsdienst funktionieren kann und wirtschaftlich tragbar ist, testen Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS in ihrem eGovernment-Labor, gemeinsam mit der WHU Otto Beisheim School of Management. Auftraggeber ist das ISPRAT-Institut, eine Initiative im Bereich eGovernment des hessischen Staatssekretärs Harald Lemke. »Wir haben mit Hilfe des eGovernment-Labors erste Beispielszenarien der ServiceLine 115 entwickelt«, sagt Projektleiter Uwe Holzmann-Kaiser. Ruft ein Bürger dort an, werden im Hintergrund die entsprechenden Verwaltungsabläufe in Gang gebracht, ohne dass er in der Verwaltung von Mitarbeiter zu Mitarbeiter telefonieren muss. Ein KnowledgeCenter stellt dem Sachbearbeiter an der Hotline, der den Anruf entgegennimmt, das Basiswissen zur Verfügung. So kann er dem Anrufer die gewünschte Auskunft geben, beispielsweise wann der nächste Termin für die Biomüll-Leerung ist. Außerdem können über das KnowledgeCenter die zuständigen Behörden ausfindig gemacht und die nötigen Schritte eingeleitet werden. Die defekte Straßenlaterne wird so automatisch bei der entsprechenden Abteilung des Baureferats gemeldet, und der Elektroinstallateur erhält einen Auftrag zur Reparatur.

Angela Merkel hatte Ende 2006 auf dem IT-Gipfel die Debatte um eine bundesweite Behördenhotline angefacht. Vorbild ist die Rufnummer »311« der Stadt New York, unter der die Bürger zentral die öffentliche Verwaltung rund um die Uhr erreichen können. Die Fraunhofer-Forscher haben nun hier zu Lande mit Hilfe des eGovernment-Labors die Umsetzung eines Prototyps »ServiceLine 115« realisiert. »Das eGovernment-Labor bündelt zum Testen solcher Verwaltungssysteme die notwendigen Kompetenzen, Technologien und Entwicklungen. Mit Hilfe eines internationalen Telekommunikationsstandards vereinheitlicht es verschiedene Zugangsnetze«, erklärt Holzmann-Kaiser. Zudem vereint es technisches und fachliches Know-how von mehr als 30 Partnern aus den Bereichen IT sowie aus dem Verwaltungswesen. Auf der CeBIT in Hannover stellen die Forscher vom 15. bis 21. März die Anwendungsmöglichkeiten des eGovernment-Labors vor (Halle 9, Stand B36).

Uwe Holzmann-Kaiser | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fokus.fraunhofer.de/

Weitere Berichte zu: Anruf KnowledgeCenter Reparatur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics