Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Beseitigung von Interferenzen bei der Digitalübertragung

27.09.2006
Im Zeitalter der Digitaltechnik ist DVB-T (Digital Video Broadcasting-Terrestrial) mehr als nur ein aufstrebender Technologiezweig, sondern bereits eine ausgereifte technische Option. Trotzdem bergen terrestrische Netzwerke immer noch einige Schwierigkeiten, die bearbeitet werden müssen.

DVB-T ermöglicht eine optimale Nutzung verfügbarer Frequenzspektren, da es genau an Besonderheiten des geografischen Umfelds angepasst werden kann. Zudem sind darüber flexible Datenkombinationen übertragbar, wodurch vielfältige Dienstleistungen angepasst werden können. Weiterhin garantiert DVB-T im tragbaren Modus einen exzellenten Empfang.

Die Übertragung von terrestrischem Digitalfernsehen geschieht durch die Übertragung eines komprimierten digitalen Audio-Video-Stroms mittels Modulation des OFDM-Verfahrens (Orthogonal frequency-division multiplexing). Der Grundgedanke des OFDM besteht in der Aufteilung der verfügbaren Übertragungsbandbreite in mehrere parallele Schmalbandkanäle. Der Einsatz eines solchen Multi-Carrier-Modulationssystems dient der Überwindung von Interferenzen durch benachbarte Kanäle und Reflexionen des gleichen Signals.

Die Analyse und Identifikation von Problemen durch Nebenkanalinterferenz zwischen den Transmittern oder Basisstationen belegt, dass diese Interferenz bei verstärkten DVB-T-Signalen komplizierter wird. Genauer gesagt, tritt das Problem bei einem tragbaren Empfang in einem Mehrfachpfadumfeld deutlicher auf, wenn zwischen Transmitter und Empfänger kein direkter Pfad existiert.

Das ANTIUM-Projekt (ANTIUM - Advanced NeTwork radio Identification equipment for Universal Mobile communications) diente der Entwicklung von spezifischen Messgeräten und Algorithmen, um diese Interferenzprobleme zu analysieren und deren Ursache zu bestimmen. Dabei wird ein Mehrfachantennen-Receiver eingesetzt, der in einem bestimmten Kanal alle DVB-T-Signale erkennt.

Es wurden Algorithmen zur Erkennung, Demodulation und Entschlüsselung von Signalgebungssystemen entwickelt und in den ANTIUM-Demonstrator integriert. Darüber hinaus fanden Labor- und Feldversuche statt, um die Leistung des Algorithmus einzuschätzen.

Die daraus entstandenen Verfahren und Instrumente leisten einen wichtigen Beitrag im Bereich der DVB-T-Vernetzung. Dennoch bedarf es weiterer Anstrengungen, um kostengünstigere Geräte zu entwickeln, was die Grundlage für ein neues Gemeinschaftsprojekt sein könnte.

Denis Masse | ctm
Weitere Informationen:
http://www.tdf.fr

Weitere Berichte zu: Algorithmen Beseitigung DVB-T Empfang Interferenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht TU Ilmenau entwickelt intelligente Sensorik zur Verarbeitung von Big Data
21.10.2019 | Technische Universität Ilmenau

nachricht Innovative Datenanalyse von Fraunhofer Austria
18.10.2019 | Fraunhofer Austria Research GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Freiburger Forschenden gelingt die erste Synthese eines kationischen Tetraederclusters in Lösung

Hauptgruppenatome kommen oft in kleinen Clustern vor, die neutral, negativ oder positiv geladen sein können. Das bekannteste neutrale sogenannte Tetraedercluster ist der weiße Phosphor (P4), aber darüber hinaus sind weitere Tetraeder als Substanz isolierbar. Es handelt sich um Moleküle aus vier Atomen, deren räumliche Anordnung einem Tetraeder aus gleichseitigen Dreiecken entspricht. Bisher waren neben mindestens sechs neutralen Versionen wie As4 oder AsP3 eine Vielzahl von negativ geladenen Tetraedern wie In2Sb22– bekannt, jedoch keine kationischen, also positiv geladenen Varianten.

Ein Team um Prof. Dr. Ingo Krossing vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Freiburg ist es gelungen, diese positiv geladenen...

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Das Stromnetz fit für E-Mobilität machen

21.10.2019 | Förderungen Preise

Kompakt, effizient, robust und zuverlässig: FBH-Entwicklungen für den Weltraum

21.10.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics