Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kunden vor Datenkorruption schützen

07.11.2001


EMC liefert erste Anwendung für Oracles HARD (Hardware Assisted Resilient Data)-Initiative

EMC und Oracle präsentieren mit EMC Double Checksum eine neue Software zum Schutz vor Datenkorruption und -verlust im gesamten Speichernetzwerk. Die beiden Unternehmen wollen damit die Datenkorruption minimieren und Arbeitsunterbrechungen sowie zeitraubende Recovery-Prozesse vermeiden. EMC Double Checksum ist die erste Datenschutz-Anwendung für die HARD-Initiative von Oracle. Das Programm entdeckt fehlerhafte Daten, bevor sie gespeichert werden und verhindert die Ausbreitung im Speichernetz.

EMC Double Checksum integriert Oracles Lösung zur Daten- bewertung in Symmetrix-Speichersysteme von EMC unter Verwendung der Enginuity-Betriebsumgebung des Speicher- herstellers. Diese Kombination ist die leistungsfähigste und sicherste Enterprise-Storage-Lösung, die derzeit am Markt erhältlich ist.

Datenschutz auf allen Ebenen des Netzwerks

Datenkorruption kann verheerende Auswirkungen auf die Arbeitsabläufe in einem Unternehmen haben. Datenbanken von Oracle und die Symmetrix-Speichersysteme von EMC verfügen zwar standardmäßig über Funktionen, welche die Datenintegrität sicher stellen, allerdings bieten nicht alle Netzwerkkomponenten diesen Schutz. EMC und Oracle haben deshalb gemeinsam eine Lösung entwickelt, die vor Datenkorruption in jeder Netzwerk- schicht zwischen Datenbank und Speichersystem schützt.

Zum Database Management System von Oracle gehört eine Datenschutzfunktion, die eine Prüfsumme berechnet. Diese dient als eindeutige Kennung für jede Schreibanfrage. Laufen die Daten nun durch die verschiedenen Komponenten des Speichernetzwerkes, berechnet das Symmetrix-System mit EMC Double Checksum eine eigene "doppelt geprüfte" Summe, die mit der von Oracle verglichen wird. Stimmen beide überein, werden die Daten auf die Platte geschrieben. Wurden die Daten auf ihrem Weg vom Server zum Speichersystem verändert oder zerstört, kann der Systemadministrator sofort reagieren oder eine anschließende Reparatur veranlassen.

Wichtige Geschäftsdaten verfügbar halten

"In komplexen, vernetzten Speicherumgebungen fließen die Daten durch eine Vielzahl von Komponenten wie Server, Speichersysteme, Switches oder Host Adapter", erläutert Chuck Hollis, EMC Vice President of Markets and Products. "Jede Komponente gefährdet potentiell die Fehlerfreiheit der Daten auf ihrem Weg in das Speichersystem. EMC Double Checksum identifiziert korrupte Daten, korrigiert die Fehler und erspart Unternehmen Ausgaben in Millionenhöhe."

Im Speichernetz selbst ist Datenkorruption höchst unwahr- scheinlich. Kommt sie trotzdem vor, wird es für das Unter- nehmen teuer, denn die zerstörten Daten werden nicht sofort bemerkt. Dann muss die komplette Datenbank wieder hergestellt werden. Im Idealfall ist der Backup nur einige Stunden alt. Ist die letzte Sicherung allerdings Tage oder Wochen her, können die Geschäftsabläufe sich dramatisch verlangsamen.

"EMC Double Checksum ist die Antwort auf die Befürchtungen vieler Kunden. Mit der Einführung einer zusätzlichen Schicht für die Datenintegrität haben EMC und Oracle ein bedeutendes Werkzeug geschaffen, dass die wichtigsten Geschäftsdaten verfügbar hält", so Tony Prigmore, Senior Analyst bei The Enterprise Storage Group. "Mit dieser Software können Anwender ihre Informationsbestände effizienter verwalten und profitabler nutzen.

Ute Ebers | Fink & Fuchs Public Relations AG
Weitere Informationen:
http://www.emc2.de
http://www.oracle.com.

Weitere Berichte zu: Checksum Datenkorruption Double Oracle Speichersystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Textilherstellung für Weltraumantennen startet in die Industrialisierungsphase
28.05.2020 | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

nachricht 3D-Gebärdensprach-Avatar als Sprachassistent zur automatisierten Gebärdenübersetzung
28.05.2020 | Universität Augsburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren auf Basis innovativer DNA-Polymerasen entwickelt

Eine Forschungskooperation der Universität Konstanz unter Federführung von Professor Dr. Christof Hauck (Fachbereich Biologie) mit Beteiligung des Klinikum Konstanz, eines Konstanzer Diagnostiklabors und des Konstanzer Unternehmens myPOLS Biotec, einer Ausgründung aus der Arbeitsgruppe für Organische Chemie / Zelluläre Chemie der Universität Konstanz, hat ein neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren entwickelt. Dieser Test ermöglicht es, Ergebnisse in der Hälfte der Zeit zu ermitteln – im Vergleich zur klassischen Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR).

Die frühe Identifikation von Patienten, die mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind, ist zentrale Voraussetzung bei der globalen Bewältigung...

Im Focus: Textilherstellung für Weltraumantennen startet in die Industrialisierungsphase

Im Rahmen des EU-Projekts LEA (Large European Antenna) hat das Fraunhofer-Anwendungszentrum für Textile Faserkeramiken TFK in Münchberg gemeinsam mit den Unternehmen HPS GmbH und Iprotex GmbH & Co. KG ein reflektierendes Metallnetz für Weltraumantennen entwickelt, das ab August 2020 in die Produktion gehen wird.

Beim Stichwort Raumfahrt werden zunächst Assoziationen zu Forschungen auf Mond und Mars sowie zur Beobachtung ferner Galaxien geweckt. Für unseren Alltag sind...

Im Focus: Biotechnologie: Enzym setzt durch Licht neuartige Reaktion in Gang

In lebenden Zellen treiben Enzyme biochemische Stoffwechselprozesse an. Auch in der Biotechnologie sind sie als Katalysatoren gefragt, um zum Beispiel chemische Produkte wie Arzneimittel herzustellen. Forscher haben nun ein Enzym identifiziert, das durch die Beleuchtung mit blauem Licht katalytisch aktiv wird und eine Reaktion in Gang setzt, die in der Enzymatik bisher unbekannt war. Die Studie ist in „Nature Communications“ erschienen.

Enzyme – in jeder lebenden Zelle sind sie die zentralen Antreiber für biochemische Stoffwechselprozesse und machen dort Reaktionen möglich. Genau diese...

Im Focus: Biotechnology: Triggered by light, a novel way to switch on an enzyme

In living cells, enzymes drive biochemical metabolic processes enabling reactions to take place efficiently. It is this very ability which allows them to be used as catalysts in biotechnology, for example to create chemical products such as pharmaceutics. Researchers now identified an enzyme that, when illuminated with blue light, becomes catalytically active and initiates a reaction that was previously unknown in enzymatics. The study was published in "Nature Communications".

Enzymes: they are the central drivers for biochemical metabolic processes in every living cell, enabling reactions to take place efficiently. It is this very...

Im Focus: Innovative Sensornetze aus Satelliten

In Würzburg werden vier Kleinst-Satelliten auf ihren Start vorbereitet. Sie sollen sich in einer Formation bewegen und weltweit erstmals ihre dreidimensionale Anordnung im Orbit selbstständig kontrollieren.

Wenn ein Gegenstand wie der Planet Erde komplett ohne tote Winkel erfasst werden soll, muss man ihn aus verschiedenen Richtungen ansehen und die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

Urban Transport Conference 2020 in digitaler Form

18.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein wichtiger Schritt zum Neuromorphen Rechnen: richtungsweisende Arbeit aus Dresden

28.05.2020 | Materialwissenschaften

Wieso Radium-Monofluorid den Blick ins Universum fundamental verändern kann

28.05.2020 | Physik Astronomie

Neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren auf Basis innovativer DNA-Polymerasen entwickelt

28.05.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics