Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ConcertChat - Kommunikation im Kontext

28.02.2006


ConcertChat vom Fraunhofer IPSI bietet auch ein Whiteboard, mit dem verteilte Teams beispielsweise Techniken wie Mindmapping einsetzen können. Grafik: Fraunhofer IPSI, Veröffentlichung frei rbindung mit Berichterstattung über Fraunhofer IPSI.


Virtual Math Teams chatten an der Drexel University
Fraunhofer-Technologie findet internationale Anerkennung

... mehr zu:
»Chat »ConcertChat »IPSI »VMT

Großes Interesse auf der Learntec-Messe an ConcertChat


Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Publikations- und Informationssysteme IPSI in Darmstadt demonstrierte auf der diesjährigen Learntec-Messe für Bildungs- und Informationstechnologie im Februar in Karlsruhe die in den vergangenen Monaten erheblich erweiterten Funktionen seiner Chat-Software "ConcertChat".


Wichtige Impulse für die Weiterentwicklung kamen aus der Zusammenarbeit mit der Drexel University in Philadelphia, USA (www.drexel.edu). Die Universität hatte die Nutzungslizenz für die Software erstmals für das Jahr 2005 erworben, um den Chat in den "Virtual Math Teams" VMT einzusetzen. Prof. Gerry Stahl, Projektleiter VMT, war von Anfang an begeistert von den Möglichkeiten, die ConcertChat für die Strukturierung und Dokumentation der Online-Kommunikation bietet: "Wir haben ConcertChat ausgewählt, weil es ein einzigartiges Bündel an Funktionen bietet - Strukturierungsmöglichkeiten, graphische Unterstützung, Verknüpfungsmöglichkeiten und eine klar aufgebaute Benutzerschnittstelle."

ConcertChat im internationalen Einsatz

Die Fraunhofer-Technologie hat den Testlauf bestanden, die Lizenz wurde für das laufende Jahr erneuert und inzwischen ist die Verlängerung der Lizenzen über die gesamte Laufzeit des VMT-Projekts bis 2008 geplant. Dr. Martin Wessner, Leiter des Forschungsbereichs "Concert" am Fraunhofer IPSI, ist mit der Entwicklung zufrieden: "Unsere Erfahrungen mit dem Konzept der Lizenzvergabe sind gut. Wir profitieren auf diese Weise von den wachsenden Kenntnissen aus dem Praxiseinsatz und die Partner haben ein relativ geringes finanzielles Risiko." Der Kooperationspartner aus Philadelphia sei im Übrigen von diesem System so überzeugt, dass er sich für die Verbreitung der Software einsetzt: "Stahl hat ConcertChat in Singapur präsentiert. Wir können uns vorstellen, dass die Software dort bald in der Lehrerausbildung eingesetzt werden kann", berichtet Wessner von den Perspektiven für weitere Einsatzmöglichkeiten.

Am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft auf der Learntec hat das IPSI -Team die Messebesucher direkt im Chat für seine Software begeistert. Viele Interessenten haben die Messe beispielsweise genutzt, um sich über mögliche Testräume für den Einsatz der Chatsoftware in ihren Unternehmen zu informieren. Nicht für alle zukünftigen Projekte werden die Fraunhofer-Forscher um den Globus reisen: "Gerade im Bereich eLearning konnten wir auf der Karlsruher Messe wichtige Kontakte in Deutschland und den Nachbarländern knüpfen. Wir planen gerade ein Pilotprojekt, bei dem ConcertChat in eine kommerzielle Lernplattform integriert wird."

Whiteboard als virtuelle Tafel

Insbesondere das virtuelle "Whiteboard" und die Referenzierungsfunktion sehen ConcertChat-Tester als Vorteile für die Kommunikationsstruktur im Chat mit der Fraunhofer-Software. "Die Tools sind auch nützlich für die Evaluation im Anschluss an die Chatsitzung", erläutert Wessner das didaktische Prinzip: "Man kann den kompletten Ablauf nachvollziehen und zum Beispiel beurteilen, ob die Kommunikation unter den Teilnehmern gut funktioniert hat." Auf dem Whiteboard kann man etwa zur Bearbeitung komplexer Themen Kreativitätswerkzeuge wie das so genannte Mindmapping einsetzen - so lassen sich die Gedankenstrukturen in Teams an verteilten Arbeitsplätzen übersichtlich darstellen und gliedern.

Das Whiteboard wurde an der Drexel-University mit Erfolg für den professionellen Einsatz erprobt: Die Chat-Teilnehmer nutzen die graphische Tafeloberfläche, um Skizzen und Konstruktionszeichnungen für alle sichtbar zu diskutieren und wichtige (Zwischen-)Ergebnisse aus dem Chat festzuhalten.

Rollenspiele

In der VMT-Variante der Software wird eine Problemstellung von einem Tutor vorgeschlagen. Die Gruppen bearbeiten diese selbständig, können aber in ConcertChat auch jederzeit per E-Mail um Feedback zur Bearbeitung bitten. Bei Bedarf kann der Tutor sogar Störenfriede maßregeln, erklärt Wessner: "Per Doppelklick wird dann eben der Chatter aus dem Chatraum verbannt werden. Eine Sicherheitsabfrage verhindert, dass dies versehentlich passiert."

ConcertChat ist als "Baukastensystem" entwickelt, dessen Module je nach Anwendungsbereich unterschiedlich kombiniert werden können. Die Fraunhofer-Forscher aus dem Concert-Team hatten vor allem den synchronen Informationsaustausch über räumlich verteilte Standorte hinweg im Blick. Da aber alle Beiträge und Whiteboard-Aktionen gespeichert sind, ist auch die asynchrone Nutzung überhaupt kein Problem: "Für das VMT-Projekt war unsere Entwicklung damit prädestiniert. Jeder kann sich zu einem beliebigen Zeitpunkt an der Lösung eines zur Diskussion stehenden mathematischen Problems beteiligen, und wer zu früh geht, kann am nächsten Tag nicht nur das Ergebnis nachlesen, sondern auch zurückverfolgen, wie es dazu gekommen ist, und alleine weiterarbeiten", erläutert Wessner.

Online-Test im Internet

Wer die Messe verpasst hat: Die Online-Plattform steht jedem zur Verfügung, der einen Internetanschluss hat. So kann man sich unter der Internetadresse http://chat.ipsi.fraunhofer.de jederzeit für einen der beiden Beispiel-Chats anmelden und verschiedene Funktionen der Software online ausprobieren. Interessierten steht Martin Mühlpfordt für Fragen zur Verfügung, E-Mail: martin.muehlpfordt@ipsi.fraunhofer.de, Tel. 06151/869-4938.

Pressekontakt:
Dipl.-Volkswirt Michael Kip
Telefon +49 (0) 61 51/8 69-60152
Telefax +49 (0) 61 51/8 69-968
michael.kip@ipsi.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für
Integrierte Publikations- und
Informationssysteme IPSI
Dolivostraße 15
64293 Darmstadt

Fraunhofer IPSI | idw
Weitere Informationen:
http://chat.ipsi.fraunhofer.de
http://www.ipsi.fraunhofer.de
http://www.mathforum.org/vmt

Weitere Berichte zu: Chat ConcertChat IPSI VMT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Lösungen für digitale Arbeitswelten
13.09.2018 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Entwicklung einer einheitlichen Architektur zur Maschinenoptimierung durch Big Data
12.09.2018 | CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Im Focus: Patented nanostructure for solar cells: Rough optics, smooth surface

Thin-film solar cells made of crystalline silicon are inexpensive and achieve efficiencies of a good 14 percent. However, they could do even better if their shiny surfaces reflected less light. A team led by Prof. Christiane Becker from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) has now patented a sophisticated new solution to this problem.

"It is not enough simply to bring more light into the cell," says Christiane Becker. Such surface structures can even ultimately reduce the efficiency by...

Im Focus: Mit Nano-Lenkraketen Keime töten

Wo Antibiotika versagen, könnten künftig Nano-Lenkraketen helfen, multiresistente Erreger (MRE) zu bekämpfen: Dieser Idee gehen derzeit Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der Medizinischen Hochschule Hannover nach. Zusammen mit einem führenden US-Experten tüfteln sie an millionstel Millimeter kleinen Lenkraketen, die antimikrobielles Silber zielsicher transportieren, um MRE vor Ort zur Strecke zu bringen.

In deutschen Krankenhäusern führen die MRE jährlich zu tausenden, teils lebensgefährlichen Komplikationen. Denn wer sich zum Beispiel nach einer Implantation...

Im Focus: Schaltung des Stromflusses auf atomarer Skala

Forscher aus Augsburg, Trondheim und Zürich weisen gleichrichtende Eigenschaften von Grenzflächenkontakten im ferroelektrischen Halbleiter nach.

Die Grenzflächen zwischen zwei elektrisch unterschiedlich polarisierten Bereichen im Festkörper werden als ferroelektrische Domänenwände bezeichnet. In der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Event News

One of the world’s most prominent strategic forums for global health held in Berlin in October 2018

03.09.2018 | Event News

4th Intelligent Materials - European Symposium on Intelligent Materials

27.08.2018 | Event News

LaserForum 2018 deals with 3D production of components

17.08.2018 | Event News

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Auf der InnoTrans 2018 mit innovativen Lösungen für den Güter- und Personenverkehr

18.09.2018 | Messenachrichten

Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm

18.09.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

18.09.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics