Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues JRules-basiertes System ermöglicht erstmals Online-Werbeaktionen

16.11.2005


Kundenbindungsprogramme von Vodafone Spanien starten durch Dank ILOG JRULES


Vodafone Spanien wird mit Hilfe von ILOG JRules™, einem Schlüsselprodukt der Business Rule Management System (BRMS)-Produktlinie von ILOG, eine neue zentralisierte Werbeplattform für seine 10 Millionen spanischen Mobilfunkkunden erstellen. Mit ILOG JRules will Vodafone Spanien vorhandene Programme zur Gewinnung und Bindung von Kunden verbessern und durch eine rasche Umsetzung von Werbeaktionen den Umsatz in traditionell schwächeren Zeiten ankurbeln.

Vodafone wird damit zum ersten Mal Online-Werbeaktionen anbieten können. Darüber hinaus wird ein neues, regelbasiertes Promotion-System namens NPPI (New Platform of Integrated Promotions) die Time-to-Market für neue Werbeaktionen verkürzen und die Entwicklung neuer und innovativer Formen der Verkaufsförderung unterstützen.


Auf dem heiß umkämpften Mobilfunkmarkt liegt das Hauptaugenmerk jeden Anbieters darauf, die Abwanderung von Kunden zu Wettbewerbern („Churn“) so gering wie möglich zu halten. In Spanien versucht Vodafone hauptsächlich durch attraktive Aktionsangebote Kunden zu gewinnen und zu binden, indem potenziellen Neukunden spezielle Kaufanreize angeboten werden und bestehende Kunden für ihre Treue belohnt werden.

Vor der Einführung der neuen regelbasierten NPPI gestaltete sich die Verwaltung verschiedener Aktionsangebote bei Vodafone Spanien besonders mühsam und zeitaufwändig, da die Angebote fest in verschiedene Customer-Relationship-Management- und Abrechnungssysteme einprogrammiert waren. Neue Angebote oder Angebotsänderungen erforderten komplizierte Programmierarbeiten, da die Auswahlbedingungen neu formuliert oder modifiziert werden mussten. Danach waren weitere Code-Änderungen notwendig, um die Regeln über die verschiedenen Systeme hinweg konsistent zu halten. Da dies nur von ITFachleuten erledigt werden konnte, entstanden für das Marketing-Team von Vodafone Spanien lange Implementierungszyklen.

ILOG JRules ermöglicht die Zuordnung von Geschäftsregeln zu verschiedenen Werbeangeboten auf einer einzigen zentralen Plattform und ihre umfassende Verwaltung. Erweiterte Funktionen für das Management von Geschäftsregeln, wie das JRules-Repository, geben den Marketingteams von Vodafone Spanien die richtigen Werkzeuge an die Hand, um Angebote selbst erstellen und aktualisieren zu können und um damit verbundene Geschäftsregeln in leicht verständliche Entscheidungstabellen zu gruppieren. Darüber hinaus können sie die Kundenreaktion in Echtzeit überwachen und notwendige Anpassungen vornehmen. Nach einer kurzen Test- und Fehlerbehebungsphase können neue Aktionen innerhalb von Tagen anstatt von Wochen in Produktion gehen und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit von Vodafone steigern. Da ILOG JRules außerdem die zahlreichen Aktionsangebote in Echtzeit verarbeitet, kann Vodafone Spanien zum ersten Mal online Werbeaktionen starten und seine Kunden sofort über alle erhältlichen Vorteile informieren. Darüber hinaus macht ILOG JRules die Nutzung weiterer Werbestrategien, wie Gewinnspiele, Geschenksendungen oder spezielle Website-Zugangsberechtigungen für ausgewählte Kunden, möglich.

„Oberstes Ziel für Vodafone Spanien war die Verbesserung unserer Programme zur Neukundengewinnung und Kundenbindung“, erklärt José Ignacio Nogués, IT-Manager für Produkte, Preise und Abrechnung bei Vodafone Spanien. “Dank ILOG JRules ist unser Werbemanagement flexibel wie noch nie. Unsere Marketing-Experten können ihre Werbeangebote besser steuern und diese dank kürzerer Antwortzeiten wettbewerbsfähiger machen. Gleichzeitig erhöht sich unsere operative Effizienz durch eine schnellere Time-to-Market und konsistente Werbestrategien über verschiedene Systeme und Kanäle hinweg.“

In Deutschland setzt Vodafone D2 das Business-Rule-Management-System von ILOG erfolgreich als Teil seiner Realtime Rating Solution im Rahmen der Gebührenabrechnung ein.

Über ILOG:

ILOG liefert Software und Services, mit denen Unternehmen schneller bessere Entscheidungen treffen und Veränderungen sowie komplexe Strukturen leichter bewältigen können. Mehr als 2.500 internationale Unternehmen und mehr als 465 führende Softwareanbieter verlassen sich auf das marktführende Business Rule Management System (BRMS) und auf die Optimierungs- und Visualisierungskomponenten von ILOG. Sie erzielen dadurch einen deutlichen Return-on-Investment, entwickeln marktbestimmende Produkte und Dienste und bauen ihre Wettbewerbsvorteile aus. Das Unternehmen wurde 1987 gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 690 Mitarbeiter.

Clotilde Nicolas | ILOG
Weitere Informationen:
http://www.ilog.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Roboter lernen sehen: Bayreuther Forscher machen Serviceroboter intelligenter
15.02.2019 | Universität Bayreuth

nachricht Künftig ohne Zaun Hand in Hand mit dem Roboter: Forschungen zum Miteinander von Mensch und Maschine
14.02.2019 | BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Im Focus: University of Konstanz gains new insights into the recent development of the human immune system

Scientists at the University of Konstanz identify fierce competition between the human immune system and bacterial pathogens

Cell biologists from the University of Konstanz shed light on a recent evolutionary process in the human immune system and publish their findings in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

13.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei

15.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Berührungsgeschützt, kompakt, einfach: Rittal erweitert Board-Technologie

15.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt

15.02.2019 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics