Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Wege für die Datenübertragung - praxisorientierte Forschung in Wernigerode

14.09.2005


Die Hochschule Harz plant für 2006 die Gründung eines technischen Unternehmens, das optische Lehrsysteme zur Datenübertragung mit Licht für Hoch- und Berufsschulen nebst zugehöriger interaktiver Lernsoftware anbieten wird. Optische Polymerfasern und ein selbst entwickeltes Multiplex-Verfahren zur Bündelung optischer Signale bilden die Grundlage des neuen Systems.


Auf dem Weg in die Informationsgesellschaft werden neue Technologien zur Datenübertragung zunehmend an Bedeutung gewinnen, so auch die Datenübertragung mit Licht. Neue Konzepte zur Lichtübertragung müssen entwickelt und dieses Wissen an die Schulen und Hochschulen gebracht werden, um Mechatroniker und Ingenieure, Elektroniker und Netzwerkspezialisten von Morgen an den neuen Technologien zu schulen. So können langfristig Arbeitsplätze gesichert und Deutschlands Status als High-Tech-Standort gefestigt werden. An diesem Ziel arbeiten zurzeit in Wernigerode vier junge Entwickler mit Unterstützung durch die Hochschule Harz und unter der Anleitung von Hochschulprofessor Dr. Ulrich Fischer-Hirchert.

Seit Ende 2003 wird an der Hochschule ein optisches Lehrsystem entwickelt, welches Studenten und Berufsschülern die Feinheiten der Datenübertragung mit Licht näher bringen soll. Als Lichtwellenleiter kommen dabei optische Polymerfasern, so genannte POFs zum Einsatz, die sich vor allem wegen ihrer besonders einfachen Handhabung für das System anbieten. Das technische Herzstück ist ein selbst entwickeltes Multiplex-Verfahren zur Bündelung optischer Signale, mit dem es möglich ist, bis zu 25 solcher Signale mit einer Gesamtdatenrate von bis zu 10 Gbit/s durch eine einzige Polymerfaser zu übertragen. Das Verfahren zum Wellenlängenmultiplex befindet sich zurzeit noch in der Patentierung, die Ende 2006 abgeschlossen sein wird. Um die Lehrsysteme auch wirtschaftlich verwerten zu können, ist die Gründung eines neuen Unternehmens für Mitte 2006 geplant.


Das neben dem technischen Hintergrund auch ein wirtschaftlich ansprechendes Konzept hinter der Idee steht, konnten die zukünftigen Gründer bereits unter Beweis stellen. Ihr Ideenpapier schaffte es beim Businessplanwettbewerb Sachsen-Anhalt unter 80 Einreichungen auf Platz vier und wurde Anfang August 2005 durch den Sachsen-Anhaltinischen Wirtschaftsminister Dr. Rehberger an der Universität Halle ausgezeichnet.

Auch die erste Feuertaufe hat das System bereits hinter sich: auf dem diesjährigen Sachsen-Anhalt-Tag in Magdeburg präsentierten die Entwickler erstmals öffentlich den Prototypen des Lehrsystems und konnten sich über das große Interesse vieler Besucher freuen.

Kontakt:

University of Applied Sciences Harz
Dep. of Automation and Computer Sciences
Prof. Dr. Ulrich H. P. Fischer-Hirchert
Friedrichstraße 57-59
D-38855 Wernigerode

Telefon +49 3943-659-351/329/340
Mobil +49 172-883 73 13
Fax +49 3943-659-399
E-mail2 ufischerhirchert@hs-harz.de

Weitere Informationen:

Projekteigene Internetseite - u16207.hs-harz.de/optomux/
Die Hochschule Harz ist seit 2003 Partner im niedersächsischen Kompetenznetz
für Optische Technologien PhotonicNet - www.photonicnet.de

Christian Reinboth | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-harz.de

Weitere Berichte zu: Datenübertragung Lehrsystem Polymerfaser

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Roboter lernen sehen: Bayreuther Forscher machen Serviceroboter intelligenter
15.02.2019 | Universität Bayreuth

nachricht Künftig ohne Zaun Hand in Hand mit dem Roboter: Forschungen zum Miteinander von Mensch und Maschine
14.02.2019 | BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Im Focus: University of Konstanz gains new insights into the recent development of the human immune system

Scientists at the University of Konstanz identify fierce competition between the human immune system and bacterial pathogens

Cell biologists from the University of Konstanz shed light on a recent evolutionary process in the human immune system and publish their findings in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

13.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei

15.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Berührungsgeschützt, kompakt, einfach: Rittal erweitert Board-Technologie

15.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt

15.02.2019 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics