Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kosten sparen zum Nulltarif

17.08.2001


Mercury Interactive beobachtet 5 Trends für IT-Entscheider / Marktführer für Test- und Performance-Management-Lösungen sieht in Zentraleuropa weiteres Wachstumspotenzial

Die Top-500-Unternehmen stehen heute durch die zunehmende Komplexität interner und externer IT-Systeme vor einer zweiten Generation von Kostensenkungsprojekten: In einer angespannten wirtschaftlichen Lage richten sie ihre Aufmerksamkeit verstärkt darauf, mit der intelligenten Optimierung von Abläufen und IT-Prozessen ihre eigene Performance zu verbessern. "Kosten, Stabilität, Performance, Sicherheit, Time to Market - das sind heute die dringlichsten Probleme der IT-Verantwortlichen," fasst Karsten Ludolph, Geschäftsführer der Mercury Interactive GmbH Central Europe, die Situation zusammen. "Der Einsatz von Test- und Performance-Management-Lösungen ermöglicht ihnen einen schnellen Return on Investment: Sie identifizieren die Schwachstellen von IT-Systemen und helfen so, Sicherheitslücken, Ausfallzeiten und unproduktive Prozesse zu eliminieren. Der Effekt ist sofort da, die Investition amortisiert sich in der Regel innerhalb von 6 Monaten." Für Großunternehmen würden so Kosteneinsparungen in einer Größenordnung ab 30 Millionen Mark jährlich möglich (berechnet auf der Basis von 10.000 Mitarbeitern, die täglich 5 Minuten unproduktive Zeit einsparen). Ludolph sieht für Zentraleuropa mit dem Schlüsselmarkt Deutschland noch weiteres Wachstumspotenzial im Marktsegment für Test- und Performance-Management-Lösungen.

"Nur im Zusammenspiel aller IT-Systeme können Unternehmen die eigenen Prozesse gestalten und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Doch genau da hapert es. Inter- und Intranet, E-Business-Lösungen, übergreifende SAP-Anwendungen, Customer Relationship Management - Unternehmen setzen eine Vielzahl von Komponenten ein, ohne sie jemals im Zusammenspiel getestet zu haben", ergänzt Ludolph. Das kann zu Verzögerungen und sogar zur Verärgerung von Kunden führen, im Extremfall aber auch zu Sicherheitsproblemen oder kompletten Systemausfällen. Eine Umfrage des Fach- und Managementmediums eCompany unter Unternehmern, Führungskräften und IT-Verantwortlichen zeigt, wie stark das Bewusstsein für diese Problematik bereits ausgeprägt ist: Für vier von fünf Befragten haben Sicherheit und Zuverlässigkeit der Systeme Vorrang vor den dadurch verursachten Kosten. Besonders in dienstleistungsorientierten Branchen wie der Finanz- und Versicherungswirtschaft, dem Handel, der Telekommunikation sowie dem Hightechsektor sieht Ludolph einen wachsenden Bedarf für Test- und Performance-Management-Lösungen: "Diese Märkte bergen noch ein enormes Potenzial. Wir werden es ausschöpfen und damit unsere Führungsrolle weiter ausbauen."

Besonders anschaulich werden die branchenführenden Lösungen von Mercury Interactive bei Last- und Sicherheitstests von Websites oder E-Business-Anwendungen. Wie eine kürzlich veröffentlichte Untersuchung der Computerwoche in Zusammenarbeit mit den Marktanalysten von Pierre Audoin Conseil (PAC) ergab, tut die angespannte konjunkturelle Lage dem Interesse der Anwender an E-Business-Projekten keinen Abbruch - zu hoch ist für die Unternehmen ihr strategischer Stellenwert: Das Gros der Projekte stößt heute mit 64 Prozent die Unternehmensleitung oder eine Stabstelle an; es folgen mit 55 Prozent die Fachbereiche und mit 50 Prozent die IT-Abteilungen. Hier zeigt sich die übergreifende Thematik von E-Projekten: Geschäftsprozesse und technische Infrastruktur sind bei der Integration gleichermaßen betroffen. Die kurzen Laufzeiten von E-Business-Projekten und der erhöhte Sicherheitsbedarf werden zudem für Unternehmen zum Dilemma. Mit Test- und Performance-Management-Lösungen können sie die Zuverlässigkeit und die Sicherheit von Anwendungen bereits in einer frühen Phase der Entwicklung optimieren oder die Leistungsfähigkeit nach der Implementierung noch verbessern.

Edith Krieg | ots

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien
27.02.2020 | Universität Leipzig

nachricht Plasmonen im atomaren Flachland
25.02.2020 | Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wiegende Halme auf der Handwerksmesse München

Talente-Sonderschau: Architekturstudenten der HTWK Leipzig zeigen filigrane Skulptur aus Strohhalmen – dahinter steckt eine Konstruktionsidee für organisch gekrümmte Fassaden

Swaying Straws (Wiegende Halme) heißt die Skulptur, die die zwei Architekturstudenten Fabian Eidner und Theodor Reinhardt von der Hochschule für Technik,...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Asteroid in eiserner Rüstung

28.02.2020 | Geowissenschaften

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

UV-Licht gegen störenden Unterwasserbewuchs – Innovatives Antifouling-System des IOW jetzt reif für Serienproduktion

28.02.2020 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics