Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Photonische Netze als Schlüssel zu den "Next Generation Networks"

04.05.2005


In der modernen Telekommunikation zeichnet sich eine immer stärkere Dominanz paketorientierter Übertragungen ab. Zugleich werden die zukünftigen Netze wesentlich höhere Bandbreiten als bisher verkraften müssen. Trends wie diese zeichneten sich anlässlich einer Fachtagung über photonische Netze ab, zu der die Informationstechnische Gesellschaft im VDE (ITG) internationale Experten nach Leipzig eingeladen hatte.

... mehr zu:
»Ethernet »MAN »Network »San »Transportnetz

Die Entwicklung der Kapazitäten für paketorientierte Übertragungen steigt überproportional. So lag die Zahl der Anschlüsse im Oktober 2004 bei 5 Millionen, im März 2005 aber bereits bei 6.5 Millionen. Im Laufe des Jahres 2007 soll den Prognosen zufolge die Hürde von 10 Millionen überschritten werden. „Neben diesem Massenmarkt für den Internet Acces wird zusätzlich die Erhöhung von Anschlusskapazitäten zu Teilnehmern bis hin zu 100 Mbit/s international diskutiert, die durch Glasfaser basierte Zugänge bereitgestellt werden müssen“, verdeutlichte Ralf-Peter Braun von der T-Systems International GmbH. Auf diese könnten Tripple Play Services für Video-, Voice- und Data Applikationen über skalierbare und zukunftssichere Anschlussleitungen bereitgestellt werden.

Braun zufolge erfährt Carrier Ethernet ein zunehmendes Interesse sowohl bei der Ethernet Transport Technik als auch bei den Ethernet Transport Services, die in die MAN und WAN-Netze der Betreiber drängen. „Carrier Ethernet ist noch nicht standardisiert, es bietet aber eine kosteneffiziente, nahtlose Technologie von LANs über MANs bis hin zum WAN“, machte Braun deutlich. Diese paketorientierte Plattform benötige keine zusätzlichen Interfaces oder Mappingverfahren und werde über eine Kontrollebene gesteuert. Die Weiterführung zu einer 100GE Technologie zur direkten hochbitratigen Verbindung von Metro Ethernet Netzen über einen Wellenlängenkanal trage dem Bedarf an WAN Ethernet Services, der Kapazitätserwartung sowie der Skalierbarkeit und Kosteneffizienz Rechnung.


Erfolgreiche Verbindung von Speichernetzwerken über große Entfernungen

Mit der Entfernungsproblematik bei der Verbindung von Storage Area Networks (SAN) über das optische Netz hat sich Armin Erhardt vom SSC ENPS Technologiezentrum von T-Systems International intensiv auseinandergesetzt. SANs sind separater Teil der lokalen Netze in größeren Rechenzentren und dienen in erster Linie der Sicherung und Verwaltung des produzierten Datenbestands. Die Infrastruktur dieser Netze basiert aus Kostengründen in den meisten Fällen auf optischen Multimodefasern. Die in diesen Netzwerken zu überbrückenden Entfernungen gingen bisher selten über 1 km hinaus.

„Durch den Einbau von Zusatzgeräten und Modifikation der Protokolle ist es nunmehr möglich, Speichernetzwerke über beliebige Entfernungen miteinander zu verbinden“, erläuterte Erhardt. Je nach Anforderung des Kunden könnten diese Verbindungen von Rechenzentren permanent oder temporär sein. Entsprechend müssten durch den Netzbetreiber, der den Dienst des Datentransfers übernehme, im Transportnetz die den jeweiligen Anforderungen gerecht werden Netze und Netzplattformen eingesetzt werden.

Erhardt zufolge erfolgt die Umsetzung der Datentransferprotokolle auf Protokolle des Transportnetzes, und zwar an den Übergabestellen der Daten vom SAN-Betreiber zum Transportnetz. „Das Management des SAN und das Management des Transportnetzes müssen sauber voneinander getrennt und die Qualität der Signale an den Übergabestellen überwacht werden“, verdeutlichte Erhardt.

Dr. Rolf Froböse | VDE
Weitere Informationen:
http://www.vde.com

Weitere Berichte zu: Ethernet MAN Network San Transportnetz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Maschinelles Lernen: Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation
13.07.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Gegen das Verblassen historischer Dokumente
11.07.2018 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

VDI sieht urbane Produktion und Logistik als integrale Teile der Stadt der Zukunft

19.07.2018 | Architektur Bauwesen

Infrarotsensor als neue Methode für die Wirkstoffentwicklung

19.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics