Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

mediaWays vernetzt Xerox-Mitarbeiter

13.12.2000


 MediaWays realisiert ein Virtual Private Network (VPN) für Xerox Deutschland

... mehr zu:
»Corporation »Network »VPN »Xerox

 943 Außendienstmitarbeiter und Service-Partner können aufSAP-System  zugreifen   Gütersloh/Neuss, 12. Dezember 2000- Ein neues deutschlandweites  Kommunikationssystem von mediaWays ermöglichtes Außendienstmitarbeitern  und Service-Partnern von XeroxDeutschland, per PC oder mobil - via  Handy - Tagesplanungenvorzunehmen, den Status von Kundenprojekten  detailliert abzufragenoder Ersatzteile zu bestellen. Das Virtual  Private Network (VPN)garantiert einen ständigen Zugriff auf aktuelle Daten und ermöglicht dadurch flexiblere Arbeitsprozesse. Es arbeitetauf  der Basis neuester Internettechnologie und ermöglicht denZugriff auf  das zentrale Xerox SAP-System, das im BertelsmannRechenzentrum in  Gütersloh betrieben wird. Dr. Jörg Bültermann,leitender Projektmanager  bei mediaWays: "UnserKommunikationssystem verbindet optimale  Einwahllösungen mit Qualitätsgarantie.Eine der größten  Herausforderungen war für uns das komplexeSicherheitssystem für die  Einwahl per Handy."  Glossar:Ein  VPN- Virtual Private Network ist i.d.R. ein geschlossenes und logisches Netz, das für eine bestimmte Benutzergruppe etabliert wird. Die übermittelten Daten werden durch eine Zugangskontrolle sowie die Verschlüsselung und Authentifizierung von Benutzern vor unbefugtem Zugriff geschützt und sicher durch das Premium Netz von mediaWays vom Standort bis zu ihrem Bestimmungsort transportiert.  mediaWays GmbH mediaWays ist ein europäischer Netzbetreiber und gehört zur Spitzengruppe der alternativen Carrier.  Als größter deutscherAnbieter  von Internet-Services und IP-Network Providing  nachder Deutschen  Telekom AG betreut mediaWays Weltkonzerne und namhafteFirmen der  Medienbranche. mediaWays-Geschäftsstellen befinden sichin Gütersloh,  Hamburg, München und London.

(WeitereInformationen zum Unternehmen  finden Sie unter www.mediaWays.net im Bereich Presse). 



Xerox GmbH 
Die Xerox Corporation, Stamford,Connecticut, USA, ist ein weltweit  agierendes Unternehmen, das aufdem Markt für Dokumentenverarbeitung  einen Umsatz von jährlich 19Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Xerox  entwickelt, produziertund vermarktet eine umfassende Palette von  Produkten,Dienstleistungen und Lösungen rund um das Dokument. Die  Hardwarelösungenvon Xerox beinhalten Digitaldrucksysteme,  multifunktionaleDigitalkopierer, Bürodrucker, -kopierer und Faxgeräte.  Danebenliefert das Unternehmen Softwarelösungen und Dienstleistungen  fürDokumentenmanagement, Archivierung, Output- und Wissensmanagement, die den Kundenanforderungen entsprechend maßgeschneidert werden. Mit ihrem umfassenden Produktspektrum hilft Xerox weltweit agierenden Organisationen, aber auch kleinen und mittelständischen Firmen dabei, dokumentenintensive Geschäftsprozesse zu rationalisieren, den Austausch von Wissen zu fördern und damit Unternehmenskapital besser zu verwaltensowie Kosten zu reduzieren.  Die Aktien der Xerox Corporation sind ander New York Stock Exchange  (NYSE: XRX) und an der Chicago StockExchange gelistet. Seit 1959 ist Xerox auch in Deutschland anverschiedenen Standorten vertreten. Sitz des Unternehmens in Deutschlandist Neuss. Xerox beschäftigt weltweit 94.000 Mitarbeiter, in derBundesrepublik sind es rund 2.000.

 Ansprechpartner für die Redaktionen:
 mediaWays GmbH
 Claudia Burkhardt
 Tel.: 040-80222210-622
 Fax: 040-80222210-670
 Email: claudia.burkhardt@mediaways.net

 Xerox GmbH
 Uta Letzel
 Tel.: 0211-990-1316
 Fax: 0211-990-1263
 Email: uta.Letzel@deu.xerox.com

  Claudia Burkhardt | idw

Weitere Berichte zu: Corporation Network VPN Xerox

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0 im Fräsprozess: Geringere Schwingungen durch aktive Dämpfung und angepasste Drehzahlen
17.06.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Starre Bindungen für neue Smartphone-Datenspeicher
14.06.2019 | European XFEL GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die verborgene Struktur des Periodensystems

Die bekannte Darstellung der chemischen Elemente ist nur ein Beispiel, wie sich Objekte ordnen und klassifizieren lassen.

Das Periodensystem der Elemente, das die meisten Chemiebücher abbilden, ist ein Spezialfall. Denn bei dieser tabellarischen Übersicht der chemischen Elemente,...

Im Focus: The hidden structure of the periodic system

The well-known representation of chemical elements is just one example of how objects can be arranged and classified

The periodic table of elements that most chemistry books depict is only one special case. This tabular overview of the chemical elements, which goes back to...

Im Focus: MPSD-Team entdeckt lichtinduzierte Ferroelektrizität in Strontiumtitanat

Mit Licht lassen sich Materialeigenschaften nicht nur messen, sondern auch verändern. Besonders interessant sind dabei Fälle, in denen eine fundamentale Eigenschaft eines Materials verändert werden kann, wie z.B. die Fähigkeit, Strom zu leiten oder Informationen in einem magnetischen Zustand zu speichern. Ein Team um Andrea Cavalleri vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie in Hamburg, hat nun Lichtimpulse aus dem Terahertz-Frequenzspektrum benutzt, um ein nicht-ferroelektrisches Material in ein ferroelektrisches umzuwandeln.

Ferroelektrizität ist ein Zustand, in dem die Atome im Kristallgitter eine bestimmte Richtung "aufzeigen" und dadurch eine makroskopische elektrische...

Im Focus: MPSD team discovers light-induced ferroelectricity in strontium titanate

Light can be used not only to measure materials’ properties, but also to change them. Especially interesting are those cases in which the function of a material can be modified, such as its ability to conduct electricity or to store information in its magnetic state. A team led by Andrea Cavalleri from the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter in Hamburg used terahertz frequency light pulses to transform a non-ferroelectric material into a ferroelectric one.

Ferroelectricity is a state in which the constituent lattice “looks” in one specific direction, forming a macroscopic electrical polarisation. The ability to...

Im Focus: Konzert der magnetischen Momente

Forscher aus Deutschland, den Niederlanden und Südkorea haben in einer internationalen Zusammenarbeit einen neuartigen Weg entdeckt, wie die Elektronenspins in einem Material miteinander agieren. In ihrer Publikation in der Fachzeitschrift Nature Materials berichten die Forscher über eine bisher unbekannte, chirale Kopplung, die über vergleichsweise lange Distanzen aktiv ist. Damit können sich die Spins in zwei unterschiedlichen magnetischen Lagen, die durch nicht-magnetische Materialien voneinander getrennt sind, gegenseitig beeinflussen, selbst wenn sie nicht unmittelbar benachbart sind.

Magnetische Festkörper sind die Grundlage der modernen Informationstechnologie. Beispielsweise sind diese Materialien allgegenwärtig in Speichermedien wie...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Teilautonome Roboter für die Dekontamination - den Stand der Forschung bei Live-Vorführungen am 25.6. erleben

18.06.2019 | Veranstaltungen

KI meets Training

18.06.2019 | Veranstaltungen

Automatisiertes Fahren

17.06.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ursache von "Erschöpfungszustand" von Immunzellen gefunden

18.06.2019 | Biowissenschaften Chemie

Studie am Dresdner Uniklinikum: Schädel-Hirn-Trauma – bleibt´s beim kurzen Schrecken?

18.06.2019 | Studien Analysen

Kältefalle für Zellen und Organismen - Forschung an verbessertem Mikroskopieverfahren

18.06.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics