Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verbesserung des Datenschutzes und der Sicherheit für Internettransaktionen

05.04.2005


Der mangelhafte Datenschutz für Internetnutzer und die fehlende Sicherheit bei den ausgeführten elektronischen Transaktionen wurden als wichtigstes Hindernis für die Ausbreitung von E-Business und E-Government betrachtet. Es wurde eine neue Technologie entwickelt, welche den Datenschutz und die Sicherheit von neuen Kombinationen aus Telekommunikation, Informationstechnologie und Medien für Verbraucher und Bürger fördert.

... mehr zu:
»Agent »Datenschutz »Nutzer »Software-Agent

Bis vor kurzem war die Abfrage von Informationen aus dem Internet eine sehr komplexe, zeitaufwändige und schwerfällige Aufgabe. Es wurden moderne Informationstechnologien einschließlich der Intelligenten Software-Agenten-Technologien (ISAT) entwickelt, die solche Aufgaben automatisch ausführen ohne dass die Überwachung oder der direkte Input des Nutzers erforderlich sind. Auf Grundlage eines Nutzerdatenprofils suchen solche Agenten nach Informationen, überprüfen diese anhand des Nutzerprofils und führen Transaktionen im Namen des Nutzers durch.

Trotz ihrer Nutzerfreundlichkeit nutzen und steuern ISAT persönliche Informationen, die leicht der Gefahr einer Verletzung des Datenschutzes ausgesetzt sind. Die kürzlich erstellten europäischen Richtlinien 95/46/EC und 97/66/EC beziehen sich auf den Datenschutz im Bereich der Telekommunikation und bieten ein allgemeines rechtliches Rahmenwerk für den Schutz persönlicher Daten. In Übereinstimmung mit diesen Richtlinien konzentrierte sich das PISA-Projekt (Privacy Incorporated Software Agent) auf eine offene und sichere Lösung für die Erhöhung der Sicherheit in den Informationskanälen.


Im Rahmen dieses Projekts existieren zwei Hauptkategorien von Softwarekomponenten - ein allgemeines architektonisches Rahmenwerk und eine Reihe wiederverwendbarer Software-Agenten. Auf der Grundlage moderner Technologien und Protokolle wie beispielsweise der JADE-Plattform, WEB-Diensten, SOAP, RMI und XML bestimmt die Architektur die Organisation der internen Komponenten. Außerdem wird die Funktion der internen Komponenten sowie ihre Interaktion mit externen Komponenten spezifiziert.

Andererseits werden wiederverwendbare Software-Agenten für die Ausführung einer Anwendung spezifiziert. Hierzu gehören persönliche Agenten sowie Registrierungs-, Berechtigungs-, Aufgaben-, Service-, Beratungs-, Überwachungs- und Protokoll-Agenten. Die Auswahl geeigneter Kombinationen von Agenten führt zu einer erhöhten Sicherheit mit verschiedenen Stufen des Datenschutzes. In Leistungstests mit PISA-Demonstratoren hat sich die vorgeschlagene Architektur als technisch realisierbar erwiesen.

Es besteht Interesse an einer Zusammenarbeit mit Internetservice-Providern oder zwischengeschalteten Akteuren, um Dienste zu entwickeln, die intelligente Software-Agenten und den Datenschutz bzw. die Datensicherheit einschließen.

Alfredo Ricchi | ctm
Weitere Informationen:
http://www.finsa.it

Weitere Berichte zu: Agent Datenschutz Nutzer Software-Agent

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics