Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Unicenter-Lösungen für das Mainframe Output Management

01.03.2005


Versionen 11 von Unicenter CA-Spool, Unicenter CA-View und Unicenter CA-Deliver vereinfachen Anzeige, Archivierung, Druck und Verteilung von Dokumenten


Computer Associates (CA) stellt drei neue Unicenter Output-Management-Lösungen vor, die wichtige Dokumente unternehmenswe it nach einem einheitlichen Konzept speichern, anzeigen, drucken und verteilen. Die plattformübergreifenden Output-Management-Lösungen Unicenter CA-Spool r11, Unicenter CA-View r11 und Unicenter CA-Deliver r11 bieten Anwendern, die mit z/OS Mainframes und in verteilten Unternehmensumgebungen arbeiten, eine pünktliche Ausgabe aktueller Reports und einen vereinfachten Betrieb ihrer IT.

Unicenter CA-Spool verwaltet effizient Druck- und Spool-Aufgaben im gesamten Unternehmen. Unicenter CA-View visualisiert automatisch den Mainframe-Output online. Unicenter CA-Deliver ist ein Online-Report-Managementsystem, das Verteilung, Mitverfolgung und Druck automatisiert.


Dank der Integration mit dem Output Management Web Viewer von CA erlauben die drei Produkte browser- und standardbasierten Web-Services-Zugriff auf Mainframe-Report-Inhalte.

Die neue Version von Unicenter CA-Spool ist mit einer Web-Schnittstelle ausgestattet und optimiert die Steuerung kritischer Prozessabläufe. Berichte, die von Mainframe-Anwendungen im traditionellen, einfachen Textformat erzeugt werden, können damit in aktuelle Standard-Dateiformate wie PDF, HTML und RTF umgewandelt und automatisch per E-Mail zum Desktop eines Benutzers geschickt werden, sodass dieser einfach darauf zugreifen kann. Außerdem wurde die Dokumentensicherheit mit ausgefeilter, lückenloser Verschlüsselung auf dem gesamten Übertragungsweg bis zum Drucker verbessert.

CA erweitert die Funktionalität von Unicenter CA-Spool durch eine Vertriebsvere inbarung mit dem US-amerikanischen Anbieter dokumentenbezogener Software Xenos. CA integriert Schlüsselkomponenten der Xenos d2e Plattform, die Advanced Function Printing (AFP) für die PDF-Dokumentenumwandlung bieten. Mithilfe dieser Lösung können Anwender Index-Informationen extrahieren sowie Legacy-Dokumente ins PDF-Format umwandeln und so Kosten bei Druck und Massenverteilung einsparen.

Die neue Version von Unicenter CA-View, die zurzeit als Beta-Version zur Verfügung steht, bietet flexible Indexierung von Berichten auf der Basis beliebiger benutzerdefinierter Kriterien. Damit können Anwender bestimmte Daten in umfangreichen Berichten schnell suchen, indem sie relevante Felder wie beispielsweise "Kontonummer" oder "Region" als Schlüssel benutzen.

Die neue Version von Unicenter CA-Deliver - ebenfalls als Beta-Version verfügbar - enthält Report-Profile und Verteilungsfunktionen, die Protokollieru ngen und Überprüfungen nach einzelnen Feldern unterstützen. Diese Prüffunktione n sind wichtig für die Einhaltung des Sarbanes-Oxley Act und anderer gesetzlich er Auflagen, die unter Umständen eine sehr genaue Überwachung des Zugriffs auf Inhalte von Berichten vorschreiben.

Unicenter Output-Management-Lösungen sind im Rahmen des FlexSelect Licensing-Pr ogram und der Measured Workload Pricing-Option von CA verfügbar. Bei dieser Option basieren die Lizenzkosten auf der gemessenen Systemnutzung, sodass die Kunden ihre Ausgaben flexibel an veränderte Unternehmensanforderungen anpassen können.

"Kunden suchen nach Wegen, den Output ihrer Mainframe-Systeme zu optimieren, um einen größeren Mehrwert für ihr Unternehmen zu erzielen", kommentiert Georg Lauer, Regional Manager Technology Services bei Computer Associates. "CA erfüllt diese Anforderungen durch kontinuierliche Investitionen in die Fortentwicklung der umfassenden Unicenter Output-Management-Lösungen."

Über Computer Associates:

Computer Associates International, Inc. (NYSE: CA), eines der weltgrößten Unternehmen für Management-Software, bietet Software-Lösungen sowie Services für Infrastruktur-, Sicherheits-, Speicher-, Life Cycle- und Service-Management und hilft so Unternehmen, die Performance, Zuverlässigkeit und Effizienz ihrer IT-Umgebungen zu optimieren. CA mit Hauptsitz in Islandia, New York (USA), wurde 1976 gegründet und betreut heute Kunden in über 140 Ländern.

© Alle erwähnten Firmen-, Waren- oder Dienstleistungsnamen können Warenzeichen oder Dienstleistungsmarken der entsprechenden Eigentümer sein.

Evelyn Angel | CA
Weitere Informationen:
http://www.ca.com

Weitere Berichte zu: CA-Deliver CA-Spool CA-View Output Output-Management-Lösung Unicenter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE

nachricht Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie
15.08.2018 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics