Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UGS gibt NX Nastran Version 3 frei

07.02.2005


Neue Version verbessert Integration und Interoperabilität zwischen Finite Elemente Analyse (FEA) und Product Lifecycle Management (PLM)

... mehr zu:
»FEA »Luft- und Raumfahrt »MSC »Nastran »Simulation »UGS

UGS, weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), meldet die sofortige Verfügbarkeit der neuen Version 3 von NX Nastran, seiner Software-Lösung für High-end Finite Elemente Analysen (FEA). Sie arbeitet auf einem höheren Integrationsniveau mit anderen Lösungen zur digitalen Simulation zusammen. Die Skalierbarkeit der Software wurde auf 64 parallel arbeitende CPUs erweitert. Nichtlineare Berechnungen werden mit der Technologie des Solvers ADINA ausgeführt, die nun in NX Nastran enthalten ist.

Während der Entwicklungsphase werden in allen Branchen der Industrie zahlreiche Lösungen zur digitalen Simulation unterschiedlicher Produkteigenschaften eingesetzt. Eine wichtige Kundenforderung besteht in einer weitgehenden Integration dieser Analyse-Werkzeuge. Die Version 3 von NX Nastran belegt den hohen Einfluss dieser Anforderungen auf die Software-Entwicklung von UGS: Nun können zum Beispiel FEM-Modelle beweglicher Teile in einer .mnf-Datei aus NX Nastran zu MSC. Adams exportiert werden. Auch die Integration mit den CAE-Lösungen der eigenen NX-Familie, I-deas MasterFEM und Femap, wurde verbessert, was die Vorbereitung von Simulationen und die Visualisierung der Ergebnisse erleichtert. Darüber hinaus gibt es Arbeitsplatzversionen zur Anwendung mit NX-Lösungen für die digitale Simulation wie NX Scenario, I-deas NX MasterFEM und Femap.


"Heute müssen sich Anwendungen für Geräusch-, Vibrations- und Härteuntersuchungen nahtlos mit proprietären Spezialanwendungen in den Analyseprozess integrieren", sagt Dr. Otto Gartmeier, Leiter Geräusch-, Vibrations- und Härteanalysen bei der DaimlerChrysler AG. "NX Nastran setzt neue Standards in der Solver-Technologie und erlaubt uns, einen hohen Nutzen aus den wichtigsten Analysewerkzeugen des virtuellen Entwicklungsprozesses zu ziehen."

Zu den wesentlichen Erweiterungen der Version 3 gehört auch das Hierarchical Distributed Memory Parallel Processing (HDMP). Diese Parallelverarbeitung mit hierarchisch verteiltem Speicher ermöglicht den Anwendern, extrem umfangreiche dynamische Simulationen in wesentlich kürzerer Rechenzeit durchzuführen. Dazu wurde die Skalierbarkeit von NX Nastran von bisher acht auf bis zu 64 simultan arbeitende CPUs in einer Cluster-Konfiguration erhöht. Eine solches High Performance Computing digitaler Simulationen erlaubt bisher nur NX Nastran. Es ist besonders wichtig für CAE-Anwendungen in Branchen wie Automobil, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Schwermaschinen- und Schiffbau, die besonders umfangreiche, rechenintensive Analysen verlangen.

Für nichtlineare Berechnungen (Solution 601) enthält NX Nastran neue Technologie auf Basis des ADINA-Solvers, die nun in NX Nastran integriert wurde. Die Anwender können wesentlich mehr anspruchsvolle nicht-lineare Berechnungen direkt innerhalb der Ein- und Ausgabeformate und der gewohnten Arbeitsabläufe von NX Nastran durchführen.

Nastran, weltweit die meistbenutzte Software für Finite Elemente Analyse (FEA), wurde früher hauptsächlich von MSC.Software als MSC.Nastran vertrieben. Auf diesem Source Code basiert NX Nastran, das akkurate Vorhersagen funktionaler Produkteigenschaften erlaubt und die Untersuchung verschiedener Entwicklungsalternativen wesentlich effizienter gestaltet.

Weitere Informationen:
Unigraphics Solutions GmbH
Niels Göttsch
Robert-Bosch-Straße 11
D-63225 Langen
Tel. +49 (0)6103 / 20 65 -364
Fax +49 (0)6103 / 20 65 -502
niels.goettsch@ugs.com

Sven Linge | HighTech Marketing e. K
Weitere Informationen:
http://www.ugsplm.de
http://www.ugs.com
http://www.hightech.de

Weitere Berichte zu: FEA Luft- und Raumfahrt MSC Nastran Simulation UGS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Künstliche Intelligenz findet das optimale Werkstoffrezept
26.03.2020 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Datenbankzugriffe technisch massiv beschleunigen
23.03.2020 | Universität zu Lübeck

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nachwuchswissenschaftler der Universität Rostock erfinden einen Trichter für Lichtteilchen

Physiker der Arbeitsgruppe von Professor Alexander Szameit an der Universität Rostock ist es in Zusammenarbeit mit Kollegen von der Universität Würzburg gelungen, einen „Trichter für Licht“ zu entwickeln, der bisher nicht geahnte Möglichkeiten zur Entwicklung von hypersensiblen Sensoren und neuen Technologien in der Informations- und Kommunikationstechnologie eröffnet. Die Forschungsergebnisse wurden jüngst im renommierten Fachblatt Science veröffentlicht.

Der Rostocker Physikprofessor Alexander Szameit befasst sich seit seinem Studium mit den quantenoptischen Eigenschaften von Licht und seiner Wechselwirkung mit...

Im Focus: Junior scientists at the University of Rostock invent a funnel for light

Together with their colleagues from the University of Würzburg, physicists from the group of Professor Alexander Szameit at the University of Rostock have devised a “funnel” for photons. Their discovery was recently published in the renowned journal Science and holds great promise for novel ultra-sensitive detectors as well as innovative applications in telecommunications and information processing.

The quantum-optical properties of light and its interaction with matter has fascinated the Rostock professor Alexander Szameit since College.

Im Focus: Künstliche Intelligenz findet das optimale Werkstoffrezept

Die möglichen Eigenschaften nanostrukturierter Schichten sind zahllos – wie aber ohne langes Experimentieren die optimale finden? Ein Team der Materialforschung der Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat eine Abkürzung ausprobiert: Mit einem Machine-Learning-Algorithmus konnten die Forscher die strukturellen Eigenschaften einer solchen Schicht zuverlässig vorhersagen. Sie berichten in der neuen Fachzeitschrift „Communications Materials“ vom 26. März 2020.

Porös oder dicht, Säulen oder Fasern

Im Focus: Erdbeben auf Island über Telefonglasfaserkabel registriert

Am 12. März 2020, 10.26 Uhr, ereignete sich in Südwestisland, ca. 5 km nordöstlich von Grindavík, ein Erdbeben mit einer Magnitude von 4.7, während eines längeren Erdbebenschwarms. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ haben jetzt dort ein neues Verfahren zur Überwachung des Untergrunds mithilfe von Telefonglasfaserkabeln getestet.

Ein von GFZ-Forschenden aus den Sektionen „Oberflächennahe Geophysik“ und „Geoenergie“ durchgeführtes Online-Monitoring, das Glasfaserkabel des isländischen...

Im Focus: Quantenoptiker zwingen Lichtteilchen, sich wie Elektronen zu verhalten

Auf der Basis theoretischer Überlegungen von Physikern der Universität Greifswald ist es Mitarbeitern der AG Festkörperoptik um Professor Alexander Szameit an der Universität Rostock gelungen, photonische topologische Isolatoren als Lichtwellenleiter zu realisieren, in denen sich Photonen wie Elektronen verhalten, und somit fermionische Eigenschaften zeigen. Ihre Entdeckung wurde jüngst im renommierten Fachblatt „Nature Materials“ veröffentlicht.

Dass es elektronische topologische Isolatoren gibt – Festkörper die im Innern den elektrischen Strom nicht leiten, dafür aber umso besser über die Oberfläche –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

“4th Hybrid Materials and Structures 2020” findet web-basiert statt

26.03.2020 | Veranstaltungen

Wichtigste internationale Konferenz zu Learning Analytics findet statt – komplett online

23.03.2020 | Veranstaltungen

UN World Water Day 22 March: Water and climate change - How cities and their inhabitants can counter the consequences

17.03.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltweit einzigartig: Neue Anlage zur Untersuchung von biogener Schwefelsäurekorrosion in Betrieb

27.03.2020 | Architektur Bauwesen

Schutzmasken aus dem 3D-Drucker

27.03.2020 | Materialwissenschaften

Nachwuchswissenschaftler der Universität Rostock erfinden einen Trichter für Lichtteilchen

27.03.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics