Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IAO-Demozentrum "mySAP.com"

18.09.2000


... mehr zu:
»ERP-Lösung »IAO-Demozentrum »R/3
Fraunhofer IAO zeigt ab 2001 in der neuen Modellfabrik "mySAP.com" als Integrationsplattform für bereichsübergreifende Prozesse in einem industriellen Umfeld. Im Rahmen von Besuchen und Führungen erhalten
Unternehmen so die Möglichkeit, "mySAP.com" kennen zu lernen.

SAP R/3 ist eine der weltweit am häufigsten verwendeten betriebswirtschaftlichen Standardsoftware (Enterprise Resource Planning, ERP) für Client/Server-Architekturen. Einführungs- und Schulungskosten, Komplexität, Anpassung an die Unternehmensprozesse sowie die Integration in bestehende DV-Landschaften haben in der Vergangenheit viele Unternehmen dennoch davon abgehalten, sich für R/3 zu entscheiden.

SAP hat im Rahmen der strategischen Neuausrichtung die Initiative "mySAP.com" ins Leben gerufen. Der Begriff "mySAP.com" steht für die neue Internetstrategie von SAP, innerhalb derer sich SAP als Anbieter umfassender Softwarelösungen für die integrierte überbetriebliche Zusammenarbeit im neuen Wirtschaftsraum des Internet präsentiert.

Unternehmen haben aber verständlicherweise den Wunsch, solche umfassenden Softwaresysteme vor einer möglichen Einführung in einem praxisnahen Umfeld begutachten zu können. Hier bietet Fraunhofer IAO mit einem Demonstrator in der neuen Modellfabrik ab dem kommenden Jahr eine Anlaufstelle, um interessierten Unternehmen die Potenziale und Neuerungen von "mySAP.com" als ERP-Lösung bzw. als Ergänzung zu bereits in den Firmen vorhandenen Systemen vorzustellen.

Im Rahmen von Besuchen und Führungen soll dem Publikum die Möglichkeit geboten werden, die mit einem "mySAP.com"-Workplace verbundenen Vorteile kennen zu lernen. Hierfür kann auf das IAO-eigene SAP-System zurück gegriffen werden, um an Hand von ausgesuchten Prozessen die neuen Möglichkeiten einer browserbasierten ERP-Lösung im industriellen Umfeld selbst zu erfahren.

Fraunhofer IAO bietet auch firmenspezifische Workshops und Seminare zur Klärung der aufgeführten Fragestellungen an.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Kai Güntzel
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-21 30, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-22 87
E-Mail: Kai.Guentzel@iao.fhg.de

Henning Hinderer |

Weitere Berichte zu: ERP-Lösung IAO-Demozentrum R/3

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit Künstlicher Intelligenz zu besseren Entscheidungen
30.03.2020 | Universität Bielefeld

nachricht Künstliche Intelligenz findet das optimale Werkstoffrezept
26.03.2020 | Ruhr-Universität Bochum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hannoveraner Physiker entwickelt neue Photonenquelle für abhörsichere Kommunikation

Ein internationales Team unter Beteiligung von Prof. Dr. Michael Kues vom Exzellenzcluster PhoenixD der Leibniz Universität Hannover hat eine neue Methode zur Erzeugung quantenverschränkter Photonen in einem zuvor nicht zugänglichen Spektralbereich des Lichts entwickelt. Die Entdeckung kann die Verschlüsselung von satellitengestützter Kommunikation künftig viel sicherer machen.

Ein 15-köpfiges Forscherteam aus Großbritannien, Deutschland und Japan hat eine neue Methode zur Erzeugung und zum Nachweis quantenverstärkter Photonen bei...

Im Focus: Physicist from Hannover Develops New Photon Source for Tap-proof Communication

An international team with the participation of Prof. Dr. Michael Kues from the Cluster of Excellence PhoenixD at Leibniz University Hannover has developed a new method for generating quantum-entangled photons in a spectral range of light that was previously inaccessible. The discovery can make the encryption of satellite-based communications much more secure in the future.

A 15-member research team from the UK, Germany and Japan has developed a new method for generating and detecting quantum-entangled photons at a wavelength of...

Im Focus: Nachwuchswissenschaftler der Universität Rostock erfinden einen Trichter für Lichtteilchen

Physiker der Arbeitsgruppe von Professor Alexander Szameit an der Universität Rostock ist es in Zusammenarbeit mit Kollegen von der Universität Würzburg gelungen, einen „Trichter für Licht“ zu entwickeln, der bisher nicht geahnte Möglichkeiten zur Entwicklung von hypersensiblen Sensoren und neuen Technologien in der Informations- und Kommunikationstechnologie eröffnet. Die Forschungsergebnisse wurden jüngst im renommierten Fachblatt Science veröffentlicht.

Der Rostocker Physikprofessor Alexander Szameit befasst sich seit seinem Studium mit den quantenoptischen Eigenschaften von Licht und seiner Wechselwirkung mit...

Im Focus: Junior scientists at the University of Rostock invent a funnel for light

Together with their colleagues from the University of Würzburg, physicists from the group of Professor Alexander Szameit at the University of Rostock have devised a “funnel” for photons. Their discovery was recently published in the renowned journal Science and holds great promise for novel ultra-sensitive detectors as well as innovative applications in telecommunications and information processing.

The quantum-optical properties of light and its interaction with matter has fascinated the Rostock professor Alexander Szameit since College.

Im Focus: Künstliche Intelligenz findet das optimale Werkstoffrezept

Die möglichen Eigenschaften nanostrukturierter Schichten sind zahllos – wie aber ohne langes Experimentieren die optimale finden? Ein Team der Materialforschung der Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat eine Abkürzung ausprobiert: Mit einem Machine-Learning-Algorithmus konnten die Forscher die strukturellen Eigenschaften einer solchen Schicht zuverlässig vorhersagen. Sie berichten in der neuen Fachzeitschrift „Communications Materials“ vom 26. März 2020.

Porös oder dicht, Säulen oder Fasern

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Europäischer Rheumatologenkongress EULAR 2020 wird zum Online-Kongress

30.03.2020 | Veranstaltungen

“4th Hybrid Materials and Structures 2020” findet web-basiert statt

26.03.2020 | Veranstaltungen

Wichtigste internationale Konferenz zu Learning Analytics findet statt – komplett online

23.03.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Corona-Pandemie: Medizinischer Vollgesichtsschutz aus dem 3D-Drucker

31.03.2020 | Medizin Gesundheit

Jade Hochschule entwickelt Messverfahren zur Prüfung von Schweißnähten unter Wasser

31.03.2020 | Verfahrenstechnologie

Phagen-Kapsid gegen Influenza: Passgenauer Inhibitor verhindert virale Infektion

31.03.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics