Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chip-Hautimplantat zur medizinischen Versorgung

15.10.2004


Einfacher Zugang zu Daten



Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat der Vermarktung von implantierbaren Chips durch ein in Florida ansässiges Unternehmen zugestimmt. Mit diesem Chip soll man einfachen Zugang zu den medizinischen Daten eines Patienten erhalten, wie die New York Times berichtet. Applied Digital Solutions ist der Meinung, dass die VeriChips genannten Produkte Leben retten können und Unfälle durch Verabreichung falscher Medikamente verhindern können. Außerdem hegt das Unternehmen die Hoffnung, dass die medizinische Nutzung auch die Akzeptanz für Implantate für Sicherheitszwecke und Zugangskontrollen steigern werde. Man erwartet, dass die Zustimmung durch die FDA eine heiße Debatte entfachen wird über eine Technologie, die Orwellsche Züge hat, so die New York Times.

... mehr zu:
»Chip-Hautimplantat »Digital »Times


Die Idee von Applied Digital Solutions ist, dass Patienten mit dem Chip bessere medizinische Versorgung gewährleistet werden kann, da Ärzte und Krankenhauspersonal, die mit einem Scanner ausgestattet sind, in der Lage sind, eine 16-stellige Zahl über den Chip zu lesen. Der Chip soll keinerlei andere Aufzeichnungen enthalten, nur die Zahl, mit der der Arzt Informationen erhält über beispielsweise Blutgruppe, Medikamenten-Historie oder andere medizinische Daten, die im Computer gespeichert sind.

Das Science-Fiction-Phantom der totalen Kontrolle wird den Verkauf der Technologie erschweren. Verschwörungs-Theoretiker dichten der Technologie oft Fähigkeiten an, die sie nicht besitzt, wie zum Beispiel Leute via Satellit zu verfolgen, berichtet die New York Times. Aber auch Verbraucherzentralen hegen Zweifel an der Technologie. "Sobald man den Chip einmal unter der Haut hat, wird gesagt, dass man keine Handhabe gegen die Möglichkeit der Überwachung hat", sagt Marc Rotenberg, Geschäftsführer des Electronic Privacy Information Center http://www.epic.org/ , eine Gruppe in Washington, die sich für Datenschutz einsetzt. "Ich denke, wenn das erst mal durch ist, fängt die wirkliche Debatte erst an. Nämlich in Bezug auf Gefangene oder sogar Besucher der Vereinigten Staaten. Da liegt nämlich das Interesse an der Möglichkeit Leute zu identifizieren und zu verfolgen."

Applied Digital versucht diese Zweifel mit dem Argument abzuschwächen, dass die Implantation freiwillig ist und dass nur Daten gespeichert werden, die vom Patienten autorisiert sind. Das Unternehmen hofft nun, andere große Unternehmen zu finden, die den Chip in Praxen, Spezialkliniken und Notaufnahmen vermarkten.

Angela Deußen | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.fda.gov
http://www.adsx.com

Weitere Berichte zu: Chip-Hautimplantat Digital Times

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Platooning in der Logistikbranche: Weltweit erster Praxiseinsatz vernetzter Lkw-Kolonnen auf der A9
25.06.2018 | Hochschule Fresenius

nachricht Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa
25.06.2018 | Forschungszentrum Jülich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

Stellarator-Rekord für Fusionsprodukt / Erste Bestätigung für Optimierung

Höhere Temperaturen und Dichten des Plasmas, längere Pulse und den weltweiten Stellarator-Rekord für das Fusionsprodukt hat Wendelstein 7-X in der...

Im Focus: Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

Bei der Entwicklung innovativer Superrechner-Architekturen ist Europa dabei, die Führung zu übernehmen. Leuchtendes Beispiel hierfür ist der neue Höchstleistungsrechner, der in diesen Tagen am Jülicher Supercomputing Centre (JSC) an den Start geht. JUWELS ist ein Meilenstein hin zu einer neuen Generation von hochflexiblen modularen Supercomputern, die auf ein erweitertes Aufgabenspektrum abzielen – von Big-Data-Anwendungen bis hin zu rechenaufwändigen Simulationen. Allein mit seinem ersten Modul qualifizierte er sich als Nummer 1 der deutschen Rechner für die TOP500-Liste der schnellsten Computer der Welt, die heute erschienen ist.

Das System wird im Rahmen des von Bund und Sitzländern getragenen Gauß Centre for Supercomputing finanziert und eingesetzt.

Im Focus: Superconducting vortices quantize ordinary metal

Russian researchers together with their French colleagues discovered that a genuine feature of superconductors -- quantum Abrikosov vortices of supercurrent -- can also exist in an ordinary nonsuperconducting metal put into contact with a superconductor. The observation of these vortices provides direct evidence of induced quantum coherence. The pioneering experimental observation was supported by a first-ever numerical model that describes the induced vortices in finer detail.

These fundamental results, published in the journal Nature Communications, enable a better understanding and description of the processes occurring at the...

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

25.06.2018 | Physik Astronomie

Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

25.06.2018 | Informationstechnologie

Leuchtfeuer in der Produktion

25.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics