Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste hochintegrierte iLDD-Single-Chip-Lösung für optische Daten- und Telekommunikationssysteme

06.09.2004


Infineon Technologies AG kündigt den ersten iLDD (intelligent Laser Diode Driver) der Industrie für optische Small-Form-Factor - (SFF) und Small-Form-Pluggable- (SFP) Transceiver-Applika-tionen in glasfaserbasierten Datenspeicher- und Telekommunikationssystemen an. Die Single-Chip-Lösung integriert einen Laser Diode Driver (LDD), einen Post Amplifier (PA) und eine Diagnostic Unit (DU). Die intelligente, digitale Diagnostic Unit kontrolliert die Performance des gesamten Moduls bei allen Datenraten zwischen 155 Mbit/s und 4,25 Gbit/s und verfügt über Überwachungsfunktionen zur Abschaltung des Lasers bei Störungen. Vorteile, die sich für Hersteller optischer Module durch den Einsatz dieser Single-Chip-Lösung ergeben, sind geringere Kosten, reduzierter Stromverbrauch und eine verbesserte Fehlerrate.




Die erste Modul-Applikation, ein 4,25 Gbit/s Multi-Rate-Transceiver von Infineon, wird auf der Fachmesse ECOC 2004 präsentiert, die vom 6. bis 8. September in Stockholm stattfindet (Halle C, Stand 480).



„Wir wollen die entscheidenden Technologien zur Optimierung des zunehmenden Datenverkehrs auf Glasfaser-Netzwerken in Gigabit-Ethernet-, Fibre-Channel- und SONET/SDH-Technik zur Verfügung zu stellen“, betonte Christian Scherp, Vice President und General Manager des Geschäftsbereiches Drahtgebundene Kommunikation, Infineon Technologies North America. „Der hochintegrierte iLDD stellt eine der vielseitigsten Lösungen auf dem Markt dar. Er ermöglicht unseren Kunden die Entwicklung von glasfaserbasierten Systemen für Backbone- und Zugangsnetzwerke und senkt ihre Gesamtkosten nachhaltig.“

Auf Grund der rapiden Zunahme auf dem Internet basierender Applikationen wie z.B. E-Mail, e-Commerce, Digital-Imaging und vernetzte Datenbanken, werden zum besseren Schutz vor Datenverlust durch Katastrophen und zur Einhaltung gesetzlicher Auflagen bezüglich der Datensicherheit dezentrale Datenspeicher (Storage Area Networks oder SANs) notwendig. Dies führt wiederum zu einer Zunahme des Datenverkehrs und erfordert Fibre-Channel-Schnittstellen, mit denen Firmenkunden ihre dezentralen SAN-Standorte nahtlos und kosteneffizient vernetzen können. Nach einer Erhebung des Marktforschungsunternehmens iSuppli aus dem September 2003 wird der Markt für Gigabit-Ethernet-, Fibre-Channel- und SONET/SDH-Transceiver voraussichtlich von 1,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2003 auf 3,9 Milliarden US-Dollar im Jahr 2008, mit einer durchschnittlichen jährlichen Zuwachsrate von etwa 26 Prozent, ansteigen.

Über iLDD

Der iLDD-Chip unterstützt Datenraten von 155 Mbit/s bis 4,25 Gbit/s. Er weist eine hohe Eingangsempfindlichkeit von 4 mV auf und kann sowohl Vertical Cavity Surface Emitting Laser (VCSEL) als auch edge-emitting Laser treiben. Der Baustein ist vollständig MSA SFF-8472-konform und benötigt für den Betrieb nur eine einzige, erweiterte Versorgungsspannung, die zwischen 2,85 V und 3,63 V beträgt. Die Leistungsaufnahme ist mit 200 mW ausgesprochen gering. Der Chip entspricht den Gigabit-Ethernet-, Fibre-Channel- und SONET/SDH-Standards und eignet sich dadurch ideal für Small-Form-Factor - (SFF) und Small-Form-Pluggable- (SFP) Transceiver.

Erste Muster des iLDD-Chips im VQFN-40-Gehäuse sind bereits lieferbar. Die Volumenproduktion ist für das vierte Quartal 2004 geplant.

Über Infineon

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für die Automobil- und Industrieelektronik, für Anwendungen in der drahtgebundenen Kommunikation, sichere mobile Lösungen sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 32.300 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2003 (Ende September) einen Umsatz von 6,15 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert.

Karin Braeckle | Infineon Technologies AG
Weitere Informationen:
http://www.infineon.com

Weitere Berichte zu: Fibre-Channel Gbit/s Gigabit-Ethernet Laser Single-Chip-Lösung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht IT-Sicherheit beim autonomen Fahren
22.06.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schneller und sicherer Fliegen
21.06.2018 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics