Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovativer Archivdienst verleiht Informationsmanagement neue Bedeutung

29.06.2004


Die an Bibliotheken gerichtete Nachfrage, Informationen in modernen Informationsgesellschaften zur Verfügung zu stellen, hat zur Entwicklung von digitalen Informationsarchiven geführt. Diese wiederum haben die Art und Weise der Informationsstrukturierung, -verbreitung und - speicherung verändert.



Als Teil des SCHOLNET-Projekts wurden im Rahmen des OpenDLib verschiedene Dienste eingerichtet, die die Leistung und den Wert von digitalen Bibliotheken verbessern. Da digitale Informationen in mehreren Formaten und unterschiedlichen Kontexten verbreitet werden können, war es dringend notwendig, eine einzelne Quelle zu errichten, die all diese Formate und Kontexte verarbeiten kann.



Auf diesem Gedanken aufbauend hat der Archiv-Service von OpenDLib einen Dienst eingerichtet, der traditionelle Bibliotheksdienste mit digitalen Bibliotheksfunktionen kombiniert. Außerdem kann das Archiv plattformüberschreitende Formate wie das von Bibliotheksmitarbeitern genutzte MARC sowie das von der allgemeinen Öffentlichkeit verwendete RFC-1807-Format unterstützen. Diese Metadatenformate müssen deshalb mit den Strukturen des Digital Library’s Document Model (DoMDL) übereinstimmen und präsentieren als solche den ersten, flexiblen Mechanismus zur Unterstützung der steigenden Anforderungen und Bedürfnisse der digitalen Bibliothek.

Der Archiv-Service ist nicht nur ein leistungsfähiges Tool mit vielzähligen Eigenschaften wie abgeleiteten Metadatentypen und variablen Zeichenarten, sondern umfasst auch andere Merkmale wie Auswahl- und Suchfunktionen und personalisierte Dienste. Diese haben eine besondere Bedeutung für die Datennutzbarkeit, weil alle digitalen Informationen auswählbar, suchbar und an bestimmte Kriterien anpassbar sein müssen, damit sie sowohl nutzbar als auch wertvoll sind.

Im Rahmen des SCHOLNET-Projekts wurden aber mehr als nur Standardmerkmale für die entsprechenden Dienste festgelegt. Ein Teil des dynamischen Unterschieds liegt in der Art und Weise der Strukturierung der jeweiligen Dienste. Zum Beispiel ist der Auswahldienst mehr als nur eine Portallösung für die digitalen Nutzergemeinschaften des Projekts. Ein Problem bei Portalstrukturen besteht darin, dass immer dann ein neues Portal erforderlich wird, wenn die Community ihre Anforderungen neu definiert oder verändert. Der Auswahldienst aber erlaubt eine dynamische Selbststrukturierung des Inhalts oder der Portalbedingungen und bietet so einen weitaus flexibleren Service. Veränderte Kriterien bedürfen deshalb keiner Veränderung der Portale.

Der Anfragenvermittler, der Index und der Browser-Dienst bilden in Kombination mit dem Suchdienst verbesserte Tools mit unübertroffenen intelligenten Suchmaschinenfunktionen. Besonders mit dem Anfragenvermittler können Netzwerk-, Server- und Protokollfehler überwunden und dadurch Informationen verfügbar gemacht werden, wenn diese Eigenschaften nicht ausführbar sind. Als solches bietet die einfache Dynamik des SCHOLNET-Projekts ausgezeichnete Informationsvermittlungsfunktionen und sollte nicht nur zur Unterstützung derjenigen genutzt werden, die spezialisierte Informationsdienste benötigen, sondern für alle Informationsarchive der Zukunft.

Dr. Donatella Castelli | ctm
Weitere Informationen:
http://www.iei.pi.cnr.it

Weitere Berichte zu: Anfragenvermittler Archiv-Service OpenDLib Portal SCHOLNET-Projekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE

nachricht Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie
15.08.2018 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics