Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Slite-Agent-Framework für aktive Anwendungen in IPv6-Kommunikationsnetzen

25.05.2004


Eine der neuesten IT-Technologien in Europa ist das mobile kabellose Internet, das eine Kombination aus dem neuen Internetprotokoll (IPv6) und kabellosen Protokollen wie UMTS/3GPP darstellt. Das EU-finanzierte 6WINIT-Projekt hat sich darauf konzentriert und erfolgreich eine geeignete Umgebung für die Entwicklung von ähnlichen Anwendungen bereitgestellt.


Das Slite-Framework ist eine leichte dezentralisierte Agent-Architektur, die an das Southampton Framework for Agent Research (SoFAR) angelehnt ist. Es beinhaltet eine Reihe von Plattformen, wobei jede Plattform ein Beispiel der Java Virtual Machine (JVM) ist und als Host für verschiedene Agents dient. Unter diesen Agents gibt es einen speziellen Agent, den sogenannten Agent-Launcher, der die Gründung von Agents und die Registrierung ihrer Eigenschaften auf der Plattform verwaltet.

Auf Grundlage der Sprechakttheorie nutzt diese Anwendung eine Reihe von Kommunikationsdienststammelementen, um auf Auktionen basierende und argumentative Agent-Verhandlungsstrategien für dezentralisierte Informationsmanagementaufgaben zu unterstützen. Zum Beispiel erlaubt das leistungsbasierte Dienststammelement "Registrieren" einem Agent die Registrierung eines Dienstes zur Übertragung auf andere Plattformen innerhalb eines vielschichtigen Bereichs der Hosting-Plattform. Auf der anderen Seite bedeutet "Nicht registrieren", dass die Plattform diese Eigenschaften nicht verbreiten darf.


Das Slite-Framework wurde in Java implementiert, auf einen Betrieb mit Sun Java Development Kit 1.4.1. hin getestet und läuft auf dem Betriebssystem Red Hat Linux 7.1. Um seine Stabiliät zu gewährleisten, wurden drei Demonstratoren entwickelt, nämlich das MDI Data-Routing, das RTP-basierte Video-Stream-Routing und das Störungsmanagement. Die Demonstratoren haben gezeigt, dass das Slite-Agent-Framework eine experimentelle Umgebung bereitstellen kann, in der Anwendungen für den Agent-basierten Computerbereich entwickelt werden können.

Die durch IPv6 ermöglichte höhere Adresskapazität erweitert zusammen mit dem Slite-Agent-Framework die Möglichkeit für hochmoderne Geräte globale Internetadressen zu besitzen. Das ermöglicht zum Beispiel externen Systemen den Zugang zu Geräten über Agents innerhalb einer Home-Umgebung, die reich an vernetzten hochmodernen Geräten ist. Neben Home-Netzwerken gehören zu den weiteren typischen Anwendungsbereichen kleine Büros, Besprechungszimmer und vernetzte Gemeinschaften zur Kommunikation zwischen den Geräten.

Kontaktangaben:

Dr. Tim Chown
University of Southampton
SO17 1BJ, Southampton, Großbritannien
Tel: +44-23-80593257
Fax: +44-23-80592865
Email: tjc@ecs.soton.ac.uk

Dr. Tim Chown | ctm
Weitere Informationen:
http://www.ecs.soton.ac.uk

Weitere Berichte zu: IPv6 Java Plattform Slite-Agent-Framework

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien
15.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE

nachricht Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie
15.08.2018 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics