Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit lernen rund um die Uhr mit Web4Training

20.04.2004


Siemens bietet remote nutzbaren Trainingssimulator für Kraftwerke



Mit „Web4Training“ erweitert der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) seine Produktlinie Simit OTS um ein remote nutzbares Simulationssystem für Kraftwerke. Die Trainings-Software ermöglicht die Simulation komplexer Betriebssituationen wie An- und Abfahren der Gesamtanlage sowie von Fehlfunktionen oder Störungen. Dazu wird lediglich ein Standard-PC mit Internetbrowser benötigt. Die erforderlichen Anlagendaten pflegt und administriert Siemens I&S zentral. Trainer und Schüler können über eine gesicherte Internet-Verbindung rund um die Uhr und von jedem Ort darauf zugreifen. Dies reduziert die Investitions- und Betriebskosten für den Kraftwerksbetreiber. Web4Training eignet sich besonders für baugleiche Kraftwerke an verschiedenen Standorten.

... mehr zu:
»I&S »Simulation »Web4Training


Der hohe Automatisierungsgrad moderner Kraftwerke führt bei Anlagenfahrern zum Verlust der Praxis manueller Prozessführung, denn meist wird die Anlage im Rahmen des bestimmungsgemäßen Betriebes gefahren. Um das Bedienpersonal auch mit Ausnahmesituationen vertraut zu machen, verwenden Anlagenbetreiber Trainingssimulatoren.

Web4Training von Siemens bietet jetzt die Möglichkeit, Trainingssimulationen dezentral durchzuführen. Dazu müssen sich Trainer und Schüler lediglich über eine gesicherte Verbindung mithilfe eines Standard-Internetbrowsers in das Simulationssystem einloggen. Der Simulator selbst wird zentral im Siemens Simulation Center gepflegt, administriert und gewartet. Für die Simulation stehen verschiedene generische Siemens-Kraftwerkstypen zur Verfügung, deren Anlagendaten ständig auf dem neuesten Stand gehalten werden. Schüler und Trainer können dabei auf die Original-Anlagenbilder eines Teleperm-XP-Leitsystems zugreifen. Damit ist ein Höchstmaß an Übereinstimmung zwischen Simulation und dem realen Anlagenbetrieb gewährleistet. Der Trainer steuert den Simulator über eine eigene Station. Von dort aus kann er Vorgänge wie An- und Abfahren des Kraftwerks oder Brennstoffwechsel der Gasturbine simulieren. Darüber hinaus lassen sich beliebige Anlagenzustände laden oder Fehlfunktionen auslösen, auf die die Schüler reagieren müssen. Zur Analyse des Verhaltens der Schüler stehen „Snapshot“- und „Backtracking“-Optionen zur Verfügung.

Web4Training nutzt das Outtasking-Konzept „mosaic“ von Siemens I&S. Mosaic ermöglicht einen effizienten Betrieb von Applikationen wie Simulationen, Manufacturing-Execution-Systemen sowie Enterprise-Resource-Planning- oder Supply-Chain-Management-Anwendungen in lokalen, globalen oder drahtlosen Netzwerken und auf Arbeitsplatzsystemen in Büro, Entwicklung oder Produktion. Dabei verwendet mosaic standardisierte Prozesse, die auf Regelwerken wie dem internationalen De-facto-Standard ITIL (IT Infrastructure Library) und auf Best-Practice-Beispielen beruhen. Die Datenübertragung ist mit der Sicherheitssoftware Transon auf Grundlage harter Kryptographie zuverlässig im Intranet und Internet geschützt.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) bietet innovative Lösungen und Dienstleistungen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen der Prozess- und Fertigungsindustrie sowie der Infrastruktur. Das Angebot umfasst den gesamten Lebenszyklus von Industrie- und Infrastrukturanlagen, von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und die Integration von MES-Lösungen bis zur Instandhaltung und Modernisierung. Bei einem Umsatz von 4,012 Milliarden Euro beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2003 (30. September) weltweit 25.000 Mitarbeiter.

Dr. Rainer Schulze | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/simit

Weitere Berichte zu: I&S Simulation Web4Training

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics