Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online-Handbuch für die Entwicklung kritischer Software

16.12.2003


Ein neu entwickeltes Handbuch für die Entwicklung kritischer Software durch Anwendung künftiger Methodiken und Steigerung der betrieblichen Effizienz soll dazu beitragen, den Weg für Anwendungsprogramme des dritten Jahrtausends zu ebnen.



Das Projekt MATISSE (Methodologies and Technologies for Industrial Strength Systems Engineering), in dem die formalen Verfahren der mathematikbasierten Software-Entwicklung zur Anwendung kommen, unterstützt Validierungsprüfungen über den gesamten Entwicklungszyklus hinweg. Zu diesen Prüfungen gehören verschiedene Kontroll-, Modellprüfungs- und Simulationstechniken, die das Aufstellen der grundlegenden Richtlinien sowie die Erweiterung von Methodiken und technologische Verbesserungen ermöglichen.



Das Handbuch ist in drei Komponenten für unterschiedliche Phasen der Softwareentwicklung unterteilt, so dass der Leser die Wahl hat, entweder das gesamte Dokument oder die drei Teile separat und phasenbezogen zu lesen. Das einführende Material ist für die Leitungsebene gedacht, dient aber zugleich als Einführung zum Projektmanagement-Teil und endet mit dem Praxisteil, der praktische Arbeitsbeispiele enthält.

Insgesamt bietet das 316 Seiten umfassende Dokument eine Übersicht über die Grundlagen für das Softwaremodell und basiert auf der Analyse und den Erfahrungen aus drei industriellen Fallstudien. Die beiden erstellten Fallstudien, die den Grundstein für das Spektrum des künftigen Anwendungspotenzials bilden, sind ein integriertes Verifizierungsinstrument für Multi-Applikations-Chipkartensysteme und ein Signalgabe- und Kontrollsystem für die Bahn. Bei der dritten handelt es sich um ein Diagnosesystem für die Gesundheitsfürsorge, das bislang allerdings noch nicht getestet wurde. Der betreffende Partner ist jedoch sehr daran interessiert, die industriellen Vorzüge für seine Organisation zu nutzen.

Die kritische Software selbst wurde so entwickelt, dass sich die meisten Verfahren in vorhandene Systementwicklungszyklen integrieren lassen, was die laufenden Kosten wie auch die künftigen Entwicklungskosten minimiert. Diese Methodiken erweitern den Anwendungsbereich der formalen Verfahren und bieten Verbesserungen für die Technologien, die bei diesen formalen Verfahren angewandt werden. Kurz gesagt, besteht das Projektziel darin, bestehende Grundverfahren zu nutzen und zu verbessern, die mit technisch kritischen, softwarebasierten Anwendungen im Zusammenhang stehen.

Mit MATISSE lassen sich die Vorzüge der Softwareentwicklung in weitaus größerem Maße nutzen als dies bisher möglich war, weil die Vorteile der Anwendungen über die eigentliche Projektdauer hinaus bestehen bleiben. Die französische Universität, an der das Handbuch entstanden ist, bietet künftigen Partnern, die an einer Integration ihrer heterogenen formalen Verfahren in diese Methodik interessiert sind, die Nutzung ihrer Serie von Software-Entwicklungstools an. Das 316 Seiten umfassende Gesamtdokument ist dauerhaft übers Internet zugänglich.

Kontakt:

Prof. Traian Muntean
Université de la Méditerranée-Marseille
Parc Scientifique de Luminy-Case925
13288 Marseille
Tel: +33-491-8285-01, Fax: -11
Email: Traian.Muntean@

Prof. Traian Muntean | ctm
Weitere Informationen:
http://www.imag.fr
http://www.esil.univ-mrs.fr/~spc/matisse/Handbook

Weitere Berichte zu: Methodik Softwareentwicklung Verbesserung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics