Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Geschäftserfolg durch bessere kommerzielle E-Tools

19.11.2003


Die modernen Ökonomien haben einen beträchtlichen Wandel erfahren, vor allem durch den Einsatz von Informationstechnologien wie den elektronischen Handel (E-Commerce), der völlig neue Wege zur Abwicklung geschäftlicher Transaktionen geschaffen hat. Zur Erhöhung von Marktanteilen in diesem durch scharfen Wettbewerb gekennzeichneten Umfeld sind in einem IST-Projekt namens SMARTISAN kostengünstige, flexible und robuste Lösungen für KMUs entstanden.

... mehr zu:
»E-Tool »Geschäftserfolg »KMU »SMARTISAN

Der elektronische Handel hat sich rasant entwickelt und spielt inzwischen eine Schlüsselrolle auf den Märkten von heute. Schließlich bietet er einzigartige Vorteile, beispielsweise hohe Genauigkeit, leichte Handhabung und die termingerechte Erbringung unterschiedlichster Dienstleistungen. Daher könnte diese innovative Architektur unseres Wirtschaftslebens zu mehr Zufriedenheit der Kunden und zu einer verbesserten Erfüllung ihrer Erwartungen führen. Gleichzeitig ist die Leistungsfähigkeit nahtloser Kommunikationskanäle gestiegen, die heute einer breiteren Klientel zugänglich sind. Über diese Kanäle können die Kunden Waren über das kabelgebundene oder auch kabellose Internet jederzeit und von jedem Ort aus bestellen.

Bislang bevorzugen die meisten KMU noch immer die Implementierung traditioneller Geschäftsmodelle, da ihnen IT-Dienste und Infrastrukturen als zu kostspielig und in der Praxis als zu schwierig anwendbar erscheinen. Und in der Tat kommen KMUs ohne fachkundige Beratung und technisches Expertenwissen nicht aus, wenn sie sich für die Inbetriebnahme und Instandhaltung solcher Systeme entscheiden. Zur Behebung dieser Unzulänglichkeiten entstand in diesem Projekt ein Web-basierter Plattformtyp, der nach den Erwartungen seiner Entwickler nicht nur den Bedürfnissen der KMUs gerecht werden, sondern auch eine spürbare Steigerung bei den erbrachten Dienstleistungen bewirken wird.


Auf der E-Business-Plattform SASP (SMARTISAN Application Service Provider) können Endanwender ein elektronisches Einzelhandelsgeschäft betreiben, das den Kunden einen Einkauf aus einer Hand ermöglicht. Zu diesem virtuellen Laden gehören Web-Dienste, IT- und Mobil-Anwendungen sowie Funktionen für die Funk-, Sprach- und Datenkommunikation. In Kombination mit einer Serie von Web-Tools mit der Bezeichung ’Virtual Artisans’ ermöglicht das System eine bedienerfreundliche Interaktion mit dem Benutzer während oder nach einem Verkaufsvorgang . Dabei handelt es sich um die Tools "Virtual Shop Assistant", "Expert", "Planner", "Guide" und "Knowledge Manager". Zusammen stellen sie dem Anwender Informationen und Wissen zur Verfügung, die maßgeschneidert gemäß den Anforderungen des jeweiligen Kunden zusammengestellt wurden.

Die Nutzung dieses Systems kann zu einem entschlosseneren Übergang zu E-Business-Strukturen beitragen, die Kontrolle der Lagerhaltung und die Logistik in der Distribution verbessern und die gesamte Organisation einfacher und kosteneffektiver gestalten. Drei KMUs aus dem Groß- und Einzelhandel haben durch die Anwendung dieser IT-Strategien bereits ihre betrieblichen Architekturen verbessert. Den Firmen Fabor aus Portugal, S.J. Dixon & Son aus Großbritannien und Dixon Shannon Minerals aus Irland dürften bald weitere KMUs auf ihrem erfolgreichen Weg zu mehr Kundennähe folgen.

Kontaktangaben

Alvaro Duarte de Oliveira
Alameda da Guia 192 - A
2750368 Cascais, Portugal
Tel: +351-21-486-6784, Fax: -6752
Email: alvaro.oliveira@alfamicro.pt

| ctm
Weitere Informationen:
http://cimru.nuigalway.ie/smartisan/welcome.asp

Weitere Berichte zu: E-Tool Geschäftserfolg KMU SMARTISAN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen
16.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics