Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werksverkehr - Optimierungspotenzial für die Betriebsorganisation

13.11.2003


Neues Anwendungsfeld der Verkehrslogistik beruht auf Verkehrsplanung und Informationslogistik



Die Abwicklung der Lieferverkehre von der Werkseinfahrt (Pforte) bis zur Ladestelle an der Rampe ist bei vielen Unternehmen durch zahlreiche Probleme gekennzeichnet. Durch das stetige Wachstum der Produktion und der Hallenflächen werden die Verkehrsflächen auf den Werksgeländen reduziert. Das tägliche Lkw-Aufkommen für Belieferung und Versand erhöht sich jedoch stetig. Hierdurch entstehen Probleme bezüglich des Verkehrsflusses, der Parkraumkapazitäten, der Aufstellflächen für Lkw und Transportbehälter und der Lieferreihenfolge im Werk. Mit einer geeigneten Verkehrsplanung und der Koordination der abzuwickelnden Verkehre mit dem Materialfluss können auf dem Werksgelände die Durchlaufzeiten der Lieferverkehre verringert und die Parkraumkapazitäten, Abstell-, Warte- und Abfertigungsflächen bedarfsgerecht angepasst werden.



Mit Hilfe von spezieller Software geht das Projektzentrum Prien des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik genau diesen Problemen nach.

Wirtschaftliche Lösungen zur Harmonisierung des Verkehrs auf den Betriebsgeländen von Transport- und Produktionsunternehmen werden durch

- rechnergestützte Datenanalysen,
- logistische Prozesskoordinierung an den Schnittstellen,
- Verkehrsplanung / Straßenplanung,
- Parkraumkonzepte (Pkw, Lkw, Dimensionierung von Abstell- und Umschlagflächen),
- Transport- und Prozesskettengestaltung,
- Verkehrs- und Ablaufsimulation und
- Überprüfung von Rangiervorgängen mittels Schleppkurvensimulation
entwickelt.

Nutzenpotenzial

Ziel der Bearbeitung sind kontrollierte und planbare Abläufe im Lieferverkehr, eine Reduzierung von Leer- bzw. Wartezeiten und letztendlich eine Erhöhung der Abfertigungsfrequenz. In mehreren Industrieprojekten konnte neben einer Kostenreduzierung auch eine Serviceverbesserung erreicht werden.

Für die Brose Fahrzeugteile GmbH & Co., einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Fensterheber-, Türsysteme und Sitzverstellungen, wurde beispielsweise auf Basis der vorhandenen Abläufe ein Verkehrskonzept für einen reibungsfreieren Ablauf auf dem Betriebsgelände erarbeitet.

Für die Fa. Schwarzkopf & Henkel, ein Unternehmen, das zahlreiche Markenprodukte der Kosmetik und Körperpflege herstellt, wurden am Standort Wassertrüdingen Möglichkeiten zur Optimierung des Verkehrs erarbeitet und zugleich bewertet. Durch Neukonzeption der vorhandenen Verkehrsflächen wurden die Abläufe sicherer und effizienter. Die bessere Planbarkeit der Ladevorgänge wurde durch ein speziell angepasstes Informationsflusskonzept erreicht. Die vom Projektzentrum Prien erarbeiteten Lösungen wurden inzwischen von der Geschäftsführung zur Umsetzung freigegeben. Erste erforderliche Maßnahmen werden bereits realisiert.(RFN)

Kontaktdaten:

Prof. Dr. Alex Vastag
Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, Dortmund
Tel.: 0231-9743 -382
E-Mail: vastag@iml.fhg.de

Dipl.-Ing. (FH) Katrin Scholz
Projektzentrum Prien
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 9
D-83209 Prien am Chiemsee
Tel.: 08051 901 -117
E-Mail: scholz@prien.iml.fhg.de

Dipl.-Ing. Stefan Schmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.iml.fhg.de

Weitere Berichte zu: Lieferverkehr Parkraumkapazität Verkehrsplanung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

17.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics