Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektronische Lernkurse billiger und besser entwickeln mit "IntView"

25.02.2003


Elektronische Lernkurse können ab sofort effizienter, wartungsfreundlicher und billiger auf der Grundlage eines vorkonfektionierten, aber auf die eigenen Belange anpassbaren Prozesses realisiert werden.



IntView ist zwar keine Softwareplattform, die sich von CD-ROM installieren ließe, es gehören jedoch auch Software-Tools zum Gesamtangebot. Kern von IntView ist ein elektronischer Leitfaden, der zusammen mit der initialen Implementierung eines IntView-basierten Prozesses durch Fachleute des Fraunhofer IESE im Rahmen einer Beratungsleistung offeriert wird.



Kaiserslautern. Unternehmen, die ihr innerbetriebliches E-Learning selbst organisieren und dafür Online-Materialien herstellen wollen, können dies effizienter, wartungsfreundlicher und billiger auf der Grundlage eines vorkonfektionierten, aber auf die eigenen Belange anpassbaren Prozesses realisieren. Die vom Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) in Kaiserslautern vorgestellte IntView-Methode soll diesen Unternehmen den Einstieg ins E-Publishing erleichtern. Sie beschreibt alle für die Produktion, Verteilung und Erneuerung von elektronischen Publikationen notwendigen Schritte - insbesondere für Online-Schulungsmaterialien. Dies beginnt mit der Bedarfsanalyse, der Beschreibung von Anforderungen und der Konzeption, reicht über die Definition von Verfahrensregeln, beinhaltet auch Vorkehrungen für das konsistente Ändern und Aktualisieren vorhandener Dokumente sowie eine durchgängige Qualitätssicherung, führt schließlich zur Implementierung und Veröffentlichung und endet dann mit der Wartung des E-Content.

IntView ist keine Softwareplattform, die sich von CD-ROM installieren ließe. Zum IntView-Paket, das vom Fraunhofer IESE angeboten wird, gehören zwar auch einige Software-Tools, die den Aufbau eines Publikationsprozesses erleichtern. Im wesentlichen wird von dem Institut jedoch ein elektronischer Leitfaden geliefert, ergänzt durch eine große Zahl von Vorlagen bzw. Schablonen, mit denen der Nutzer seinen eigenen Prozess strukturieren und verwalten kann.

Die Implementierung eines IntView-basierten Prozesses bzw. die Optimierung bestehender Prozesse wird initial von Fachleuten des Fraunhofer IESE gemeinsam mit Mitarbeitern des Unternehmens vorgenommen. Das IntView-Paket wird nur als Bestandteil einer solchen Beratungsleistung verkauft. Die Kosten für die Einführung von IntView sollen sich jedoch schnell bezahlt machen. Einerseits weil mit IntView der Weg zur effizienteren, web-basierten Inhouse-Schulung frei gemacht wird, andererseits, weil durch den Aufbau eines flexiblen, transparenten und fehlertoleranten Prozesses viele Fehlentwicklungen und damit hohe Kosten vermieden werden können.


Ihre Ansprechpartnerin:

Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Dipl.-Inform. Petra Steffens
Sauerwiesen 6
67663 Kaiserslautern
Tel. 06301 - 707-160
Fax 06301 - 707-200
E-Mail: info@iese.fraunhofer.de

Petra Steffens | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iese.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Implementierung IntView Lernkurs Prozess

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

In Form bleiben

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weizen hat ein fünfmal umfangreicheres Erbgut als der Mensch

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wenn Schwefel spurlos verschwindet

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics