Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PTV präsentiert erstmals UMTS-Dienste

26.11.2002


Interessante UMTS-Dienste werden bei der heutigen Eröffnung des Alcatel 3G Reality Centers im Echtbetrieb vorgeführt.



Die PTV AG zeigt als Applikationspartner die Mobilitätsdienste: Europa-Routenplaner sowie einen Verkehrsinformationsdienst. Die neuen UMTS-Services sind im 3G Reality Center von Alcatel in Stuttgart-Zuffenhausen über UMTS-fähige Pocket PCs zu sehen.

... mehr zu:
»Alcatel »UMTS »UMTS-Dienst


Die dritte Generation der mobilen Funktechnologien wird endlich konkret. Der baden-württembergische Wirtschaftsminister Walter Döring eröffnet den Showroom von Alcatel. Alcatel hat auf seinem Firmengelände in Stuttgart-Zuffenhausen ein UMTS Funknetz aufgebaut. In einem etwa 10 km2 großen Gebiet werden neue mobile Anwendungen getestet. Gezeigt werden stabile Sprach- und Datenverbindungen mit einer Datenrate von bis zu 384 kbit/s mit bis zu 120 km/h.

Hier werden erstmals auch neue Dienste über UMTS von der PTV AG präsentiert. Der Mobilitätsspezialist aus Karlsruhe will mit einem großen Netzwerk an Content-Providern und einem klaren Fokus auf Telematikdienste und Location Based Services die 3G-Dienstewelt erschließen.

Bei der Auswahl der Partner hat sich Alcatel auf die fortschrittlichsten Dienste-Anbieter und Anwendungsentwickler konzentriert. Sales Manager Mobile Division Andreas Löffler: "Wir freuen uns, dass wir PTV mit ihren hochwertigen Routing- und Verkehrsinformations-Diensten als Applikationspartner für unser 3G Reality Center gewinnen konnten."

Die Vision von UMTS wird endlich greifbar

Rund acht Milliarden Euro hat jede einzelne der sechs in Deutschland vergebenen UMTS-Lizenzen bei der Versteigerung im August 2000 gekostet. Viel Geld für eine Vision, die zu fassen auch heute noch schwierig ist. Doch nach über zwei Jahren rückt das Ziel eines breitbandigen und schnellen Mobilfunkkommunikationssystems in greifbare Nähe. Der Netzaufbau hat bereits vielerorts begonnen. Spätestens im kommenden Jahr gehen die Betreiber ans Netz. In einem Punkt ist sich dabei die ganze Branche einig: Erst sinnvolle und gut zu bedienende Dienste und Anwendungen werden UMTS zum Durchbruch verhelfen.

UMTS-Anwendungen live erleben

PTV Vorstandssprecher Dr.-Ing. Hans Hubschneider: "Es ist faszinierend, UMTS nach so langen Diskussionen nun live zu erleben. So können wir unsere Mobilitäts-Dienste noch besser für die zukünftigen Bandbreiten der Mobilkommunikation weiterentwickeln. Für die Telekommunikationsbranche sind wir damit weiterhin der Innovationsführer bei ortsbezogenen Anwendungen und Telematikdiensten." Auch für O2 hat PTV bereits zahlreiche Karten- und Routingdienste realisiert.

Mobile Anwendungen auf dem Vormarsch

Ebenso kommen im Automobil-Sektor erste Produkte mit moderner Mobilkommunikation bereits zum Einsatz. Beispielsweise wird noch dieses Jahr ein führender deutscher Automobilhersteller seinen Kunden den Dienst der Offboard Navigation auf Basis der Software ptv NaviGuide anbieten. Derzeit funktioniert er über GSM oder GPRS. Demnächst auch über UMTS, dann wird der Service noch leistungsfähiger und bunter.

Kontakt:

Infoline: +49-721-9651-0
E-Mail: mobility@ptv.de

Kristina Stifter | PTV
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de

Weitere Berichte zu: Alcatel UMTS UMTS-Dienst

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa
25.06.2018 | Forschungszentrum Jülich

nachricht Gleisgenaue Positionsbestimmung für automatisierte Bahnanwendungen
25.06.2018 | Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schnelle Wasserbildung in diffusen interstellaren Wolken

25.06.2018 | Physik Astronomie

Gleisgenaue Positionsbestimmung für automatisierte Bahnanwendungen

25.06.2018 | Informationstechnologie

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics