Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Entwicklungen, Produkte und Trends bei Siemens

08.10.2002


Gigaset 4975 Kernstück des drahtlosen Netzes für daheim


Mobilfunkmodul AC45, Datenübertragung mit 85,6 Kilobit/Sekunde


Der neueste NewsDesk befasst sich mit den Möglichkeiten des drahtlos vernetzten Heims


Drahtlose Kommunikation leicht gemacht.
Keine Lust mehr auf Kabelsalat? Das ist verständlich - verwandelt sich das eigene Zuhause dank zahlreicher nützlicher Geräte wie PC, DVD-Player oder ISDN-Telefon doch nur allzu schnell in ein unübersichtliches Chaos aus diversen Leitungen, Drähten und Kabeln. Die allgegenwärtigen Verbindungen sind nicht nur unpraktisch, sondern auch kein schöner Anblick. Schnurlose Geräte der Gigaset-Reihe von Siemens versprechen jetzt Abhilfe. Wie leicht sich der Traum vom schnurlosen Heim realisieren lässt, demonstrierte Siemens bereits in einer Musterwohnung im schwedischen Stockholm, in der mit geringem Aufwand ein leistungsfähiges drahtloses Netz errichtet wurde.

Eine simple Installation und Handhabung standen bei der Entwicklung der neuen Produkte im Vordergrund. Kernstück des drahtlosen Netzes für daheim ist das Gigaset 4975 voice & data, eine Basisstation, die bis zu sechs Telefone und acht PCs miteinander verbinden kann. Außerdem stellt das kleine Kästchen externe Telefonverbindungen und einen Hochgeschwindigkeitsanschluss zum Internet bereit. Der Clou dabei: Bis zu acht Personen können sich einen DSL-Anschluss teilen und gleichzeitig im Internet surfen. Schnurlose Telefone der Siemens Gigaset-Reihe können direkt ans Netz angemeldet werden, Notebooks und PCs benötigen lediglich eine PC-Karte beziehungsweise einen USB-Adapter, um intern Daten mit einer Geschwindigkeit von zehn Megabit pro Sekunde austauschen zu können. Auch andere elektronische Geräte wie integrierte DVD-Laufwerke, MP3-Spieler oder Drucker können über das Netz angesteuert werden. Aufgrund seiner Erweiterungsmöglichkeiten bietet sich das System für die Kommunikationsbedürfnisse großer Haushalte und Familien an. Die Daten- und Sprachübertragung erfolgt nach dem bewährten DECT-Standard (Digital Enhanced Cordless Telephony), der eine hervorragende Übertragungsqualität über eine Entfernung von bis zu 30 Metern innerhalb des Hauses und 300 Metern im Freien garantiert. Die eingebaute Verschlüsselungstechnik macht das System abhörsicher.

Schneller Datentransfer nun auch im Auto
Mobile Datenübertragung mit dem GPRS-Standard - für Handybesitzer bereits seit längerem üblich - war für Autofahrer bislang noch nicht verfügbar. Siemens hat nun das Mobilfunkmodul AC45 vorgestellt, mit dem sich Daten mit einer Geschwindigkeit von 85,6 Kilobit pro Sekunde übertragen lassen. Das Modul kann in Navigationsgeräten, Radios und Flottenmanagementsystemen eingesetzt werden. Die deutlich erhöhte Übertragungsgeschwindigkeit erlaubt es zukünftig, in Fahrzeugen neben E-Mails auch Bilder und Landkarten aus dem Internet abzurufen. Damit eröffnen sich neue Anwendungsgebiete wie GPS-Navigation on demand oder der Download aktueller Städteinformationen.

Sonnenenergie doppelt nutzen
Bis Mitte Oktober können sich Besucher der Floriade, einer Gartenbauausstellung nahe Amsterdam, noch davon überzeugen, wie effektiv sich die Kraft der Sonne nutzen lässt. Im Dach des Hauptpavillons der Ausstellung ist die weltweit größte Solaranlage ihrer Art installiert - mit einer Leistung von 2,3 Megawatt. Das Besondere an der Konstruktion: Die von Siemens und Shell-Solar entwickelten Solarzellen lassen einen Teil des einfallenden Lichts für die darunter wachsenden Pflanzen durch. Siemens lieferte die elektrischen Systeme, die zur Koppelung der insgesamt knapp 20.000 Photovoltaik-Module benötigt wurden, sowie mehrere Wechselrichter. Diese wandeln den von den Solarzellen erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um, der anschließend über eine Mittelspannungsstation in das öffentliche Netz eingespeist wird. Die nahegelegene Gemeinde Haarlem verspricht sich einen Ertrag von bis zu 1,23 Millionen Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom pro Jahr. Nach dem Ende der Floriade soll der große Pavillon als Gewächshaus weiter verwendet werden.

Dr. Norbert Aschenbrenner
Siemens AG, CS C ET
Communication Services, Corporate
Editorial Team
Wittelsbacherplatz 2
80333 München
Tel +49 89 636 33438
Mobil +49 160 3687739
Fax +49 89 636 35292

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens NewsDesk 2002
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/newsdesk
http://www.siemens.de/pof

Weitere Berichte zu: Gigaset-Reihe Schnurlos Solarzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht IT-Sicherheit beim autonomen Fahren
22.06.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schneller und sicherer Fliegen
21.06.2018 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics