Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlands kleinster Satellit auf der Hannover-Messe

29.04.2008
UWE-1, der Experimentalsatellit der Universität Würzburg, ist ein Würfel von zehn Zentimetern Seitenlänge und mit einem Gewicht von lediglich einem Kilogramm. Trotzdem ist er ein kompletter, funktionsfähiger Satellit. Mit ihm können die Würzburger Wissenschaftler dank moderner Miniaturisierungstechniken Telekommunikationsexperimente durchführen, die der Optimierung von Internet-Protokollen dienen.

Bereits seit 2005 umkreist UWE-1 die Erde in einer Umlaufbahn in 700 Kilometern Höhe. Er war der erste deutsche Pico-Satellit überhaupt, der in den Orbit gebracht wurde. Seitdem wird auf der Erde fleißig an seinem Nachfolger gearbeitet: UWE-2 folgt voraussichtlich am 28. August 2008 mit einer indischen Rakete in den Orbit. Er trägt zusätzliche Sensoren zur Lage- und Positionsbestimmung.

So kann er feststellen, welchen Ort auf der Erde er gerade überfliegt. So kann er seine Daten rechtzeitig in die korrekte Richtung zur Bodenstation am Institut für Informatik der Universität Würzburg schicken.

Der Lehrstuhl für Technische Informatik (Robotik und Telematik) der Universität Würzburg hat beide Satelliten realisiert. Er präsentierte sie auf der Hannover-Messe, die vom 21. bis 25. April stattfand. Dort stellten Lehrstuhlinhaber Professor Klaus Schilling und sein Team auch ihre weiteren Arbeitsgebiete vor.
... mehr zu:
»Roboter »Satellit »Telematik

Die Kombination fortgeschrittener Informationsverarbeitungsmethoden mit Verfahren der Regelungstechnik eröffnet in Robotik und Telematik interessante Forschungs- und Anwendungsperspektiven.

Im Rahmen der Technischen Informatik liegen deshalb die interdisziplinären Aufgabenschwerpunkte bei der Integration von Informatik, Elektronik, Mechanik, Sensorik, Telekommunikation sowie Regelungs- und Steuerungstechnik, um Roboter adaptiv und flexibel ihrer Arbeitsumgebung anzupassen. Die Anwendungsschwerpunkte hierbei sind

* Roboterfahrzeuge (industrielle Transportroboter, kooperierende Roboter, Sensordatenverarbeitung)

* Tele-Robotik (Labors in der Tele-Ausbildung, Fernbedienkonzepte, Fernwartung, virtuelle Realität)

* Raumfahrtsysteme (Pico-Satelliten, Mars-Rover, Satellitenbetrieb, Netze von Bodenkontrollstationen)

* Medizin-Robotik (Roboter für Chirurgie, haptische Nutzerschnittstellen)

Zentrum für Telematik - interaktive Fernwartung von Maschinen
Methoden aus der Raumfahrt helfen in der industriellen Produktion dabei, Maschinen schneller und effektiver auch aus großer Distanz zu warten. Das Würzburger Zentrum für Telematik e.V. stellte auf der Hannover-Messe interaktive Telematik-Methoden vor, die Wartungsaufgaben übers Internet ermöglichen - so als ob der Techniker vor Ort direkt an der Maschine wäre. Professor Schilling ist Vorstandsvorsitzender des Zentrums, das vom Freistaat Bayern finanziell gefördert wird.

Die Telematik integriert interdisziplinär Methoden der Telekommunikation, der Automatisierungstechnik und der Informatik, um Dienstleistungen an entfernten Orten zur Verfügung zu stellen. Anwendungsschwerpunkte liegen auf der Fernwartung und Fern-Inbetriebnahme von Industrieanlagen, aber auch auf Bereichen wie Sicherheitsüberwachung, Unterstützung von Hilfskräften in Gefahrensituationen und im Katastrophenfall, Telemedizin, Tele-Ausbildung und Verkehrssteuerung. Durch Telematik-Ansätze können Fachleute in Fernunterstützungszentren konzentriert werden und dann weltweit Hilfestellung für die effektive Lösung von Geräteproblemen geben.

Das Zentrum für Telematik informiert die Industrie über die Chancen beim Einsatz von Telematik-Techniken. Gemeinsam mit Unternehmen entwickelt es innovative Produkte und Dienstleistungen. Die Forschungsschwerpunkte des Zentrums:
* Mensch-Maschine-Schnittstelle
* Sensordatenerfassung
* Fernsteuerung / Telekommunikation
* Automatisierung / Regelungstechnik
Kontakt: Prof. Dr. Klaus Schilling, Tel.: +49-931-888-6647, Fax: +49-931-888-6679, schi@informatik.uni-wuerzburg.de

Margarete Pauli | idw
Weitere Informationen:
http://www7.informatik.uni-wuerzburg.de

Weitere Berichte zu: Roboter Satellit Telematik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Glasses Guide: Neues Tool zur Auswahl von Datenbrillen und Anwendungen
15.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Einzigartige Infrastruktur für Deep Learning – DFKI erhält ersten NVIDIA DGX2 Supercomputer Europas
11.10.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Sinneswahrnehmung ist keine Einbahnstraße

17.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Space Farming dank Pflanzenhormon Strigolacton

17.10.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Oberflächen mit flexiblen und handlichen Plasmaquellen aktivieren

17.10.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics