Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Produktivitätsschub für Wissensarbeiter

09.04.2008
Das europäische Forschungsprojekt ACTIVE entwickelt eine neue Technologie für höhere Produktivität von Wissensarbeitern.

Website: http://www.active-project.eu

Wissensbasierte Unternehmen stehen vor einer Herausforderung: Sie müssen die Produktivität ihrer Wissensarbeiter erhöhen, um wettbewerbsfähig zu sein. Die gegenwärtigen Informationssysteme bieten jedoch keine ausreichende Unterstützung, um dieser Herausforderung zu begegnen.

Sie machen es umständlich und zeitraubend, Informationen mit anderen zu teilen, und bieten wenig Unterstützung für informelle Wissensprozesse.

... mehr zu:
»Active »Wissensarbeiter

Das EU-geförderte Forschungsprojekt ACTIVE ist ins Leben gerufen worden, um diese Mängel zu überwinden. ACTIVE wird eine Lösung entwickeln, die den mühelosen Austausch von Wissen sowie informelle Wissensprozesse und einen reibungslosen Arbeitsablauf auf der Basis von kontextrelevanten Informationen ermöglicht.

Im Konsumentenmarkt haben Dienste wie Flickr und Del.icio.us gezeigt, wie Informationen durch einfach zu benutzende Kennzeichnungen, genannt Tags, ausgetauscht werden können. ACTIVE strebt an, diese Methode mit dem strengeren Ansatz zum Wissensaustausch in Organisationen zu verbinden, um so das Beste beider Welten zu erhalten - das Formelle und das Informelle.

Wissensprozesse werden von Menschen nach Bedarf geschaffen, sobald sie benötigt werden. Doch oft werden sie schnell vergessen, selbst von ihren Schöpfern, und werden dann nochmals erfunden. ACTIVE will diese Prozesse erfassen, so dass sie von ihren Schöpfern und anderen wieder verwendet werden können - ein wichtiger Aspekt beim Austausch der verborgenen Intelligenz in Unternehmen.

Wissensarbeiter wollen gefilterte Informationen - leichten Zugang zu relevanten und Aussieben von irrelevanten Informationen. Sie wollen nur unterbrochen werden, wenn die Unterbrechung wirklich dringend ist. Die Lösung besteht in der Organisation des Kontexts: ACTIVE erforscht den Kontext des Nutzers und passt dadurch die Erfahrung des Nutzers an den gegenwärtigen Kontext seiner Arbeit an.

Das durchgängige Ziel ist dabei, transferierbares, interoperables und umsetzbares Wissen zu schaffen, das nahtlose Kooperation unterstützt und Problemlösen ermöglicht.

Um dieses Ziel zu erreichen und die Produktivität von Wissensarbeitern zu steigern, wird ACTIVE einen integrierten, kontextorientierten Arbeitsbereich schaffen, den ACTIVE Knowledge Workspace, der Web-2.0-Anwendungen mit kontextbasierten und semantischen Technologien verbindet. Der ACTIVE Knowledge Workspace wird über existierende Software hinaus gehen, indem er bisher isolierte Lösungen in ein Ganzes integriert.

"Der ACTIVE Knowledge Workspace wird die Effizienz und Effektivität von Wissensarbeitern erheblich steigern. Er wird die Kraft des informellen Wissensaustauschs stärken, der traditionell in Gesprächen am Kaffee-Automaten stattgefunden hat," erläutert ACTIVE Project Director Paul Warren von BT.

Die Ergebnisse von ACTIVE sind relevant für alle Arten von Wissensarbeit; im ersten Schritt wird ACTIVE seine Knowledge-Workspace-Lösung in drei Industriebereichen einsetzen: Unternehmensberatung, Telekommunikation und Ingenieurwesen. Der Mehrwert der ACTIVE-Technologie wird in ökonomischen, organisatorischen und nutzerbezogenen Studien mit umfassenden Feldversuchen evaluiert.

"Wir sind zuversichtlich, dass die von ACTIVE entwickelte Technologie von wissensbasierten Unternehmen in Europe und darüber hinaus aufgenommen wird," sagt Paul Warren.

Über ACTIVE

ACTIVE ist ein Integriertes Projekt, das von der Europäischen Kommission im 7. Forschungsrahmenprogramm kofinanziert wird. Es läuft über drei Jahre von März 2008 bis Februar 2011. ACTIVE strebt an, die Produktivität von Wissensarbeitern auf proaktive, kontextbasierte und zugleich einfache und unaufdringliche Weise zu erhöhen. Das Projektziel ist, einen integrierten, kontext-bezogenen digitalen Arbeitsraum zu schaffen, der die Umwandlung von stillem, nicht geteilten Wissen in transferierbares, interoperables und handlungsorientiertes Wissen unterstützt. Das ACTIVE-Konsortium besteht aus 12 europäischen Partnern aus Industrie und Hochschule, die jeweils führend auf ihrem Gebiet sind.

ACTIVE Project Director: Paul Warren, BT

Milon Gupta | idw
Weitere Informationen:
http://www.active-project.eu

Weitere Berichte zu: Active Wissensarbeiter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fraunhofer IPT und Ericsson starten mit 5G-Industry Campus Europe größtes industrielles 5G-Forschungsnetz Europas
13.12.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Vernetzte Produktion in Echtzeit: Deutsch-schwedisches Testbed geht in die zweite Phase
11.12.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics