Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Microsoft und Hewlett-Packard präsentieren neue Server-Technologie

19.03.2008
Zu einem Großrechner-Gipfel lädt das Hasso-Plattner-Institut vom 7. bis 11. April ein. Zusammen mit den Konzernen Microsoft und Hewlett-Packard werden beim "Server Computing Summit" neueste Entwicklungen der Server-Technologie präsentiert. Unter anderem bauen Hewlett-Packard-Experten die aktuellsten Blade-Rechner auf. Microsoft-Fachleute aus der Unternehmenszentrale in Redmond (USA) stellen wenige Tage nach der offiziellen Markteinführung das neueste Betriebssystem "Windows Server 2008" in Potsdam vor.

"Geringer Energieverbrauch, hohe Verfügbarkeit der Leistung, Virtualisierung sowie Sicherheit und Zuverlässigkeit sind für Softwareentwickler und Hardwarehersteller aktuelle Herausforderungen in Zusammenhang mit Großrechnern.

Mit diesen wollen wir die HPI-Studenten vertraut machen", erläutert Prof. Andreas Polze, Leiter des Fachgebiets Betriebssysteme und Middleware, das Ziel der Veranstaltung. Sie ist mit ihren Vorträgen und praktischen Übungen Teil des Lehrangebots, steht aber auch interessierten Experten aus dem Bereich der Informationstechnologie offen. Anmeldungen werden bis 1. April unter der Mailadresse scsummit08@hpi.uni-potsdam.de entgegen genommen.

"Spannende, praxisbezogene Vorträge" verspricht Polze, verweist aber auch darauf, dass in Tutorien "praktische Einblicke in Aufbau und Administration von Server-Hardware" gegeben werden. "Im akademischen Umfeld fällt es normalerweise schwer, Studenten Erfahrungen mit Rechenzentren und Großrechnern zu vermitteln. Umso glücklicher sind wir über die einmalige Chance, am Hasso-Plattner-Institut diese Technologie live erlebbar machen zu können", betont HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel.

... mehr zu:
»IT-System »Server-Technologie

Kurzprofil

Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für IT-Systems Engineering. Als einziges Universitäts-Institut in Deutschland bietet es den Bachelor- und Master-Studiengang "IT Systems Engineering" an - eine praxisnahe und ingenieurwissenschaftlich orientierte Alternative zum herkömmlichen Informatik-Studium, die von derzeit 420 Studenten genutzt wird.

Insgesamt 50 Professoren und Dozenten sind am HPI tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung - auch für erste Adressen der Wirtschaft. Vor allem geht es um Grundlagen und Anwendungen für große, hoch komplexe und vernetzte IT-Systeme.

Frieder Bechtel | idw
Weitere Informationen:
http://www.dcl.hpi.uni-potsdam.de/scsummit/

Weitere Berichte zu: IT-System Server-Technologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Effizienter produzieren dank digitaler Simulation
24.01.2020 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Schnelles & langsames Denken: Neues DFKI-Projekt soll Deep-Learning-Verfahren verlässlicher machen
23.01.2020 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics