Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschung für Unternehmensgründer: Analysesysteme auf Einzelmolekülniveau

11.03.2008
Ein erfolgreiches Beispiel, wie die Vernetzung von Wirtschaft und Forschung Beschäftigung und Wertschöpfung in Deutschland sichert, zeigt das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT auf der diesjährigen HANNOVER MESSE im Forum tech transfer -Gateway2Innovation in Halle 2, Stand D12.

Demonstriert werden die für die fluIT Biosystems GmbH entwickelten Analysesysteme auf Einzelmolekülniveau für die hochpräzise Bestimmung von Proteinen.

Am Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT widmen sich Forscher speziell der Entwicklung biomolekularer optischer Systeme. Aus einer der hier entstandenen Innovationen erfolgte die Ausgründung der fluIT Biosystems GmbH. Sie dokumentiert die erfolgreiche enge Kooperation von Forschung und Industrie.

Die fluIT Biosystems GmbH entwickelt Analysesysteme auf Einzelmolekülniveau für die hochpräzise Charakterisierung und Bestimmung von Proteinen, Antikörpern oder Nukleinsäuren, basierend auf der Messung laserinduzierter Fluoreszenz in Lösung. Die Technologie des Unternehmens ermöglicht Anwendungen in allen Assays, in denen eine Fluorenszenzmarkierung möglich ist. Die Messungen erfolgen in Lösung und damit unter biologisch relevanten Bedingungen, die mit denen in der Zelle vergleichbar sind und die anders als Oberflächenmethoden keine Messartefakte durch Oberflächen verursachen.

Diese Verfahren erkennen beispielsweise Krankheits-Marker mit Hinweisen auf Krebs oder Viruserkrankungen früher als andere Verfahren und erfassen auch exakt deren Menge. So werden lebensbedrohliche Erkrankungen sehr früh erkannt, und die Überlebenschancen eines Patienten steigen.

Die noch junge Geschichte des erfolgreichen Spin-offs liest sich wie aus einem Lehrbuch. In 2005 starteten die Gründer mit einem Kapital von 100.000 €. Das Patent, das bis dahin der Fraunhofer-Gesellschaft gehörte, wurde der fluIT Biosystems GmbH gewissermaßen als "Mitgift" übergeben. Dafür hält die Fraunhofer-Gesellschaft über die hauseigene Venture-Gruppe Anteile am Unternehmen. Dr. Harald Mathis, Leiter der Forschungsgruppe Biomolekulare Optische Systeme des Fraunhofer FIT, begrüßt diese Vorgehensweise: "Wir sehen uns als Keimzelle für Unternehmensgründungen. Wir wollen die institutsnahen Unternehmensgründungen und Kooperationen zwischen Spin-offs und Fraunhofer-Instituten gezielt fördern und erfolgreich ausbauen."

Das Startkapital der fluIT Biosystems GmbH setzten die Gründer für die Weiterentwicklung des Patentes und den Aufbau einer Demonstrationsanlage ein. Sebastian Giehring, Managing Director der fluIT Biosystems GmbH: "Ohne die starke Unterstützung der Fraunhofer-Gesellschaft hätten wir unser Ziel nicht erreicht. Allein die Nutzung der Infrastruktur, wie z.B. der aufwändig ausgestatteten Labore, hat uns in der Startphase das Bestehen im Markt ermöglicht. Und auch in der weiteren Entwicklung arbeiten wir sehr eng mit Fraunhofer FIT zusammen."

Nach weiteren Finanzierungsrunden hat das Unternehmen nun auch Geld vonVenture Capitals erhalten, das zum weiteren strategischen Ausbau des Unternehmens eingesetzt wird. So strebt das junge Unternehmen einen Standort außerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft und einen Ausbau des Vertriebsnetzes an.

Kontakt:

Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de
http://www.fluit-biosystems.de

Weitere Berichte zu: Analysesystem Biosystem Einzelmolekülniveau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Stromausfall: Krisen per Knopfdruck managen
17.04.2019 | Telekom-TechBoost-Serinus

nachricht Arbeiten 4.0: Voll im Flow dank Künstlicher Intelligenz
16.04.2019 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics