Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsch-Chinesisches Wissensmanagement

12.02.2008
Sich global vernetzen, Wissen und Ideen austauschen sind für Unternehmen und Wissenschaftler heute wichtige Wettbewerbsfaktoren. ConWeaver GmbH und Eucita Technologies Ltd. haben die Zeichen erkannt.

Für die deutsch-chinesische Kooperation geht die Entwicklung intelligenter Suchlösungen nicht nur über Datei- und Datenbankgrenzen hinweg, sondern auch über Landesgrenzen.

Wirtschaftlich gesehen bietet das Reich der Mitte mit seinen 1,3 Milliarden Menschen ein riesiges Kundenpotenzial. Seit über 20 Jahren zieht es immer mehr ausländische Investoren nach China. Die deutsch-chinesischen Wirtschafts-beziehungen haben sich in den vergangenen Jahren stark entwickelt.

Laut Auswärtigem Amt ist Deutschland Chinas größter europäischer Handelspartner und Investor. Seit 2007 kooperieren mit der deutschen ConWeaver GmbH aus Darmstadt und der chinesischen Eucita Technologies Ltd. aus Peking im Bereich des Wissensmanagement zwei weitere Unternehmen über Landesgrenzen hinweg.

... mehr zu:
»ConWeaver »Wissensmanagement

Das Fraunhofer-Spin-off ConWeaver GmbH bietet Unternehmen eine Lösung an, ihre über Jahre angehäuften heterogenen Daten effizient zu verwalten, zu suchen und zu visualisieren und so das Know-how der Mitarbeiter unternehmensintern besser zu nutzen. Die intelligente semantische Suchmaschine ConWeaver kann weitgehend automatisiert Wissen aus den unterschiedlichsten Datenbanken extrahieren und miteinander verknüpfen. Basierend auf Standardtechnologien wird in der Workflowanalyse die kundenspezifische Situation unter die Lupe genommen.

Die Ergebnisse aus dieser Analyse dienen als Grundlage für eine auf das Unternehmen angepasste Version der Software. Das Programm besitzt einzelne Module. Die Anwender wählen gleich einem Baukasten-prinzip die von ihnen benötigten Elemente aus und setzen sie nach Bedarf zusammen. Jedes Unternehmen erhält auf diese Weise sein individuelles Wissensnetz. In regelmäßigen Abständen passt sich dieses automatisch an veränderte Datensituationen an und bietet den Anwendern einen direkten und umfassenden Überblick über das von ihnen gesuchte Thema.

Das chinesische Unternehmen konzentriert sich auf Quellen, die für eine effiziente Wettbewerbsbeobachtung wichtig sind. Dazu gehören News-Feeds, Websites von Konkurrenten, Fachportale, Web-Foren und Blogs. Die von Eucita Technologies entwickelte Software ViewScope unterstützt das Monitoring von News-Feeds und Websites vollkommen Web-basiert und ohne zusätzliche Softwareinstallationen.

Durch die Kombination von automatischer Informationssuche, -überwachung und dem automatischen Informationsvergleich werden Entscheider schnell mit wichtigen Daten versorgt. Sie bekommen einen umfassenden Überblick über den zu beobachtenden Markt mit allen relevanten Faktoren wie Produkt-, Mitbewerber- und Kundeninformationen. Mit vielseitigen und einfach bedienbaren Features können Nutzer ViewScope ebenso wie ConWeaver den Bedürfnissen der Anwender anpassen und individuell nutzen.

Der gemeinsame Ansatz der automatischen Informationsbeschaffung ist eine wichtige Basis für die Kooperation. Beide Unternehmen können ihr Know-how und ihre Technologien untereinander austauschen, ihre Teams verstärken sowie ihre Software weiterentwickeln und verbessern. Durch die enge Zusammenarbeit mit Eucita Technologies will die ConWeaver GmbH in den Bereich Competitive Intelligence vordringen. Das 2007 aus dem Fraunhofer IGD ausgegründete Unternehmen besitzt exklusive Vertriebsrechte an ViewScope und kann ihren Kunden neben unternehmensinternen Informationssystemen auch Web-basierte Lösungen anbieten.

Das ConWeaver-Team steht mit der jahrelangen Erfahrung im Informations- und Wissensmanagement den chinesischen Kollegen von Eucita Technologies beratend zur Seite. Um ihr Know-how effektiv zu nutzen, unterstützen sich beide Unternehmen in ihren Projekten und vernetzen so ihr Wissen, die Erfahrungen, die Technologien und Kenntnisse ihrer Mitarbeiter.

Weitere Informationen zur ConWeaver GmbH erhalten Sie auf http://www.conweaver.de oder bei

Dr. Thomas Kamps
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (0) 6151/155-651
Fax: +49 (0) 6151/155-139
E-Mail: thomas.kamps@igd.fraunhofer.de
Besuchen Sie uns auch auf der CeBIT 2008, Halle 9 Stand B36.
Für Informationen zu Eucita Technologies Ltd. wenden Sie sich an:
Dr. Libo Chen
Eucita Technologies Ltd.
100025 Beijing, China
Telefon: +86 (10) 52026890
Fax: +86 (10) 52026890802
E-Mail : info@eucita.com

Bernad Lukacin | idw
Weitere Informationen:
http://www.conweaver.de
http://www.igd.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: ConWeaver Wissensmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Computerhilfe Business: Schnelle Hilfe bei IT-Problemen
24.04.2019 | Telekom GK

nachricht Künstliche Intelligenz verbessert Stromübertragung
24.04.2019 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuer LED-Leuchtstoff spart Energie

Das menschliche Auge ist für Grün besonders empfindlich, für Blau und Rot hingegen weniger. Chemiker um Hubert Huppertz von der Universität Innsbruck haben nun einen neuen roten Leuchtstoff entwickelt, dessen Licht vom Auge gut wahrgenommen wird. Damit lässt sich die Lichtausbeute von weißen LEDs um rund ein Sechstel steigern, was die Energieeffizienz von Beleuchtungssystemen deutlich verbessern kann.

Leuchtdioden oder LEDs können nur Licht einer bestimmten Farbe erzeugen. Mit unterschiedlichen Verfahren zur Farbmischung lässt sich aber auch weißes Licht...

Im Focus: Münchner Lichtquanten-Destillerie

Garchinger Physiker entwickeln eine Technik, um reine einzelne Photonen zu extrahieren

Das Destillieren von Spirituosen steigert den Gehalt von Alkohol relativ zum Wasseranteil. Ähnlich wirkt eine Methode auf Lichtquanten, Photonen, die ein Team...

Im Focus: Energy-saving new LED phosphor

The human eye is particularly sensitive to green, but less sensitive to blue and red. Chemists led by Hubert Huppertz at the University of Innsbruck have now developed a new red phosphor whose light is well perceived by the eye. This increases the light yield of white LEDs by around one sixth, which can significantly improve the energy efficiency of lighting systems.

Light emitting diodes or LEDs are only able to produce light of a certain colour. However, white light can be created using different colour mixing processes.

Im Focus: Quantenmaterie fest und supraflüssig zugleich

Forscher um Francesca Ferlaino an der Universität Innsbruck und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben in dipolaren Quantengasen aus Erbium- und Dysprosiumatomen suprasolide Zustände beobachtet. Im Dysprosiumgas ist dieser exotische Materiezustand außerordentlich langlebig, was die Tür für eingehendere Untersuchungen weit aufstößt.

Suprasolidität ist ein paradoxer Zustand, in dem die Materie sowohl supraflüssige als auch kristalline Eigenschaften besitzt. Die Teilchen sind wie in einem...

Im Focus: Quantum gas turns supersolid

Researchers led by Francesca Ferlaino from the University of Innsbruck and the Austrian Academy of Sciences report in Physical Review X on the observation of supersolid behavior in dipolar quantum gases of erbium and dysprosium. In the dysprosium gas these properties are unprecedentedly long-lived. This sets the stage for future investigations into the nature of this exotic phase of matter.

Supersolidity is a paradoxical state where the matter is both crystallized and superfluid. Predicted 50 years ago, such a counter-intuitive phase, featuring...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer LED-Leuchtstoff spart Energie

24.04.2019 | Energie und Elektrotechnik

Control 2019: Fraunhofer IPT stellt High-Speed-Mikroskop mit intuitiver Gestensteuerung vor

24.04.2019 | Messenachrichten

Warum der moderne Mensch aus Afrika kommt

24.04.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics