Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei Weltpremieren - Sächsische Brennstoffzellen auf der Hannover Messe 2010

24.03.2010
Sächsische Unternehmen und Forschungseinrichtungen präsentieren auf der Hannover-Messe 2010 Brennstoffzellentechnik von wenigen Watt bis mehreren Kilowatt für konkrete Anwendungen in Industrie und Haushalt.

Auf dem Gemeinschaftsstand der Brennstoffzellen Initiative Sachsen BZS e.V. werden aktuelle sächsische Produkte und Technologieangebote aus einer Hand vorgestellt.

Im Vordergrund stehen in 2010 portable und stationäre Brennstoffzellen sowie Lösungen für die Gasversorgung und Gasaufbereitung. Gleich zwei Weltpremieren können die Besucher am Stand erleben: die Firma eZelleron präsentiert erstmals ihre mikrotubulären SOFC-Stromversorgungen für portable Geräte, wie beispielsweise Handys und Laptops. Darüber hinaus tritt das Fraunhofer IKTS unter der Marke "eneramic" erstmals mit einem komplett in Sachsen entwickelten Brennstoffzellensystem für den Campingbereich auf.

Neben diesen beiden Highlights präsentieren die EBZ GmbH und staxera GmbH ein 3 kW SOFC-Demonstrationsystem, das unlängst im Betrieb mit Erdgas 3000 Betriebsstunden überschritten hat. Die staxera GmbH kann Ihren Kunden das bewährte SOFC Stackmodul ISM jetzt in einer leistungsgesteigerten Version und mit verlängerter Garantie anbieten.

Optimale Integrationsmöglichkeiten von Brennstoffzellen in verschiedene Energieversorgungs- und Speichersysteme ermöglicht der ebenfalls auf dem Stand der BZS präsentierte flexible "Energiebaukasten" der Flexiva GmbH, mit dem vielfältige Kombinationen von Komponenten der Wasserstofftechnologie und regenerativen Energie schnell und effizient realisiert werden können.

Die Riesaer Brennstoffzellentechnik GmbH wird mit ihrem Brennstoffzellen-Heizgerät inhouse5000 vor Ort sein. Interessenten können sich hier über den Stand des Feldtests im Rahmen des Nationalen Innovationsprogrammes sowie dessen erste Ergebnisse informieren.

Im Rahmen von sieben Interviews und Beiträgen auf dem Aussteller- und Fachforum werden diese Entwicklungen zudem dem Fachpublikum und anderen Interessenten nähergebracht.

Die große Bandbreite der gezeigten Technologien und der Innovationsgrad der Exponate belegen eindrucksvoll, wie in Sachsen industrielle Kompetenz, Unternehmergeist und solide wissenschaftliche Grundlagen kombiniert werden, um Brennstoffzellentechnik für konkrete, nutzbringende Anwendungen zu entwickeln und einzusetzen. Die sächsischen Produkte und Technologieangebote betreffen den Kernbereich der Brennstoffzellentechnik und bilden damit die Basis für weitere industrielle Entwicklungen in verschiedensten Anwendungen. Die vom Freistaat Sachsen finanziell unterstützte Brennstoffzellen Initiative Sachsen e.V. bietet mit ihren Mitgliedern eine Kooperationsplattform und Interessenvertretung für die sächsische Brennstoffzellenlandschaft.

BZS Brennstoffzellen-Initiative Sachsen e.V.
BTI Technologieagentur Dresden GmbH
Staxera GmbH, Dresden
EBZ Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft Brennstoffzelle mbH, Dresden
eZelleron GmbH, Dresden
Riesaer Brennstoffzellentechnik GmbH, Glaubitz
FLEXIVA Automation & Robotik GmbH, Chemnitz
DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, Freiberg
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS,
Dresden
Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte
Materialforschung IFAM, Dresden
TU Bergakademie Freiberg
Standinfo: Halle 27, Stände J47 und H43
Ihre Ansprechpartner:
Dr. Michael Stelter
Fraunhofer-Institut für Keramische
Technologien und Systeme
Winterbergstraße 28
01277 Dresden
Telefon: +49 351 2553-648
Telefax: +49 351 2554-208
michael.stelter@ikts.fraunhofer.de

Katrin Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.ikts.fraunhofer.de
http://www.bz-sachsen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Network Manager mit Topologiedarstellung
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

nachricht Energieverteilung leicht gemacht
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

Wenn der Mensch auf Künstliche Intelligenz trifft

17.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Insekten teilen den gleichen Signalweg zur dreidimensionalen Entwicklung ihres Körpers

18.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Volle Wertschöpfungskette in der Mikrosystemtechnik – vom Chip bis zum Prototyp

18.10.2019 | Physik Astronomie

Innovative Datenanalyse von Fraunhofer Austria

18.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics