Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TU Ilmenau mit technologischen Innovationen auf der Hannover Messe

16.04.2010
Die Technische Universität Ilmenau ist auf der diesjährigen Hannover Messe vom 19. bis 23. April mit technologischen Innovationen und aktuellen Forschungsergebnissen u.a. aus den Bereichen Umwelt und Lebenswissenschaften präsent.
Effizientere Rußpartikelfilter
Die Universität präsentiert ein Verfahren, mit dem die Effizienz von Rußpartikelfiltern deutlich erhöht und gleichzeitig die Emissionen gasförmiger Anteile reduziert werden. Das Fachgebiet Kraftfahrzeugtechnik, geleitet von Prof. Klaus Augsburg, will so die Feinstaubbelastung durch Kraftfahrzeuge insgesamt reduzieren. Ein weiteres Forschungsprojekt im Automobilsektor verbessert die Bremsleistung von Pkw und erhöht so die aktive Fahrsicherheit. Wissenschaftler der TU Ilmenau analysierten dazu Partikelströmungen, wie sie typischerweise bei Bremsvorgängen in Radhäusern von Pkw entstehen.
Pharmazeutische Wirkstoffentwicklung mit Mikrobiorekator
Das Institut für Mikro- und Nanotechnologien MacroNano® unter Leitung von Prof. Martin Hoffmann stellt ein Mikrobioreaktor-System für die pharmazeutische Wirkstoffentwicklung und biologische Forschung vor. Es besteht aus einem Reaktormodul mit integrierter Mikropumpe, in das zusätzlich Sensorik eingebracht werden kann. Somit wird ein autonomes System zur Kultivierung von Zellen für Wirkstofftests geschaffen.
Weltweit genaueste Präzisionsmaschine
Der von der Deutschen Forschungsgesellschaft geförderte Sonderforschungsbereich 622 arbeitet unter der Leitung von Prof. Eberhard Manske an der wissenschaftlichen Basis zur nanometerexakten Positionierung und Messung dreidimensionaler Objekte, etwa mechanischer und optischer Präzisionsteile. Die Forscher präsentieren ein Modell der in Ilmenau entwickelten Nanopositionier- und Nanomessmaschine, die das weltweit genaueste Präzisionsgerät seiner Art ist und in Zukunftsfeldern wie die Halbleitertechnologie und Mikrosystemtechnik eingesetzt wird.
Leistungsfähige Messverfahren
Ebenfalls in der Mikrosystemtechnik und der Halbleiterindustrie finden die Forschungsergebnisse des Bereichs Bildverarbeitung des Fachgebiets Graphische Datenverarbeitung Anwendung. Der stetig wachsende Bedarf an hochpräziser, großflächiger und vor allem schneller 3D-Messung von Oberflächenstrukturen in den vergangenen Jahren hat die Entwicklung optischer Messverfahren rasant beschleunigt. Besonders leistungsfähig ist das in Ilmenau unter der Leitung von Dr. Karl-Heinz Franke mit entwickelte Verfahren der so genannten Weißlichtinterferometrie, mit dem höchste Messgenauigkeit bei sehr geringen Messzeiten erreicht wird.

Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" der Länder Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt, Halle 2, Stand C37

Kontakt:
TU Ilmenau
Fachgebiet Kraftfahrzeugtechnik, Sebastian Gramstat, Tel. +49 3677 69-3861, sebastian.gramstat@tu-ilmenau.de
Institut für Prozessmess- und Sensortechnik, Sonderforschungsbereich 622, Prof. Eberhard Manske, Tel. +49 3677 69-5051, sfb622@tu-ilmenau.de
Fachgebiet Graphische Datenverarbeitung, Torsten Machleidt, Tel. +49 3677 2010 300, torsten.machleidt@tu-ilmenau.de

Institut für Mikro- und Nanotechnologien MacroNano®, Prof. Martin Hoffmann, Tel. +49 3677 69-3402, martin.hoffmann@tu-ilmenau.de

Bettina Wegner | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-ilmenau.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet. Das von den Forschungsgruppen um den Theoretiker Oriol Romero-Isart und den Experimentalphysiker Gerhard Kirchmair entwickelte Bauelement könnte eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen.

Elektrische Dioden sind wichtige elektronische Bauteile, die elektrischen Strom in eine Richtung leiten, die Stromleitung in der anderen Richtung aber...

Im Focus: First diode for magnetic fields

Innsbruck quantum physicists have constructed a diode for magnetic fields and then tested it in the laboratory. The device, developed by the research groups led by the theorist Oriol Romero-Isart and the experimental physicist Gerhard Kirchmair, could open up a number of new applications.

Electric diodes are essential electronic components that conduct electricity in one direction but prevent conduction in the opposite one. They are found at the...

Im Focus: Millimeterwellen für die letzte Meile

ETH-Forscher haben einen Modulator entwickelt, mit dem durch Millimeterwellen übertragene Daten direkt in Lichtpulse für Glasfasern umgewandelt werden können. Dadurch könnte die Überbrückung der «letzten Meile» bis zum heimischen Internetanschluss deutlich schneller und billiger werden.

Lichtwellen eigenen sich wegen ihrer hohen Schwingungsfrequenz hervorragend zur schnellen Übertragung von Daten.

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungen

Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode

21.11.2018 | Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Blick auf molekulare Prozesse

21.11.2018 | Physik Astronomie

Wechsel zu Carbon Infrarot-Strahlern von Heraeus halbiert die Trocknungszeit für Siebdruck auf T-Shirts

21.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Wie aus Staub Planeten entstehen

21.11.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics