Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strom sparen in der Nachschicht - Spannungsoptimierung für Straßenbeleuchtung

31.03.2009
Das Thema Licht und Lampen für die Außenbeleuchtung, insbesondere für die Verkehrswege in Stadt und Land, hat in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen.

Für die Beleuchtung von Straßen, Plätzen und Brücken werden in Deutschland allein drei bis vier Milliarden Kilowattstunden verbraucht. Dies entspricht dem Stromverbrauch von rund 1,2 Millionen Haushalten und einem klimaschädlichen CO2-Ausstoß von über zwei Millionen Tonnen pro Jahr.

Gerade in Zeiten knapper öffentlicher Kassen ist ein intelligentes Anlagenmanagement unentbehrlich, zum einen, um die Betriebskosten niedrig zu halten und zum anderen erhebliche Einsparungen bei der Instandhaltung realisieren zu können. Um Außenbeleuchtungsanlagen kostenoptimiert zu betreiben sind also keine großen Investitionen nötig. Denn es geht nicht um die Anlagenumrüstung oder komplette Neubestückung, sondern darum, vorhandene Mittel und bestehende Möglichkeiten durch den Einbau einer ernergieeffizienten Lösung optimal zu nutzen.

In einigen Gemeinden in Deutschland ist man dazu übergegangen, jede zweite Leuchte in den Nachtstunden abzuschalten. Dies ist eine gefährliche Maßnahme. Wird zum Beispiel nachts die gesamte Straßenbeleuchtung ausgeschaltet, leidet dadurch nicht nur die Verkehrssicherheit, sondern auch das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung ganz erheblich.

Mit der Spannungsregelung von Straßenlaternen ist es möglich die Energiekosten zu senken ohne völlig abzuschalten. Mit energy2save bietet die Ruhstrat GmbH aus Bovenden ein System, welches durch Spannungsabsenkung den Stromverbrauch der Beleuchtungsanlagen reduziert. Mit diesem System ist es möglich den Energieverbrauch für Straßen-, Parkplatz- und Gebäudebeleuchtungen bis auf 80% zu reduzieren. Für die Implementierung des Systems wird das Gerät an einen Strang (Wechselspannungsnetz) mit Leuchtmitteln als Verbraucher (z.B. Gasentladungslampen, Glühlampen) angeschlossen. Bei vorhandenen Anlagen wird die Steuereinheit zum Ein- und Ausschalten der Beleuchtung durch das Gerät ersetzt. Weitere Änderungen an den einzelnen Lampen sind nicht erforderlich und verschiedene Lampenarten können innerhalb eines Netzes betrieben werden.

Spezielle Vorteile des Spannungsregelungssystems:

Kostenersparnis durch geringeren Verbrauch

Frei wählbare Ausgangsspannung, die über den gesamten Bereich linear veränderlich ist (keine Spannungssprünge durch Spannungsstufen)

Hoher Wirkungsgrad des Systems, das keinen zusätzlichen induktiven Verbraucher darstellt.

Konstanthaltung der Verbraucherspannung (auch kurzzeitige Spannungsschwankungen werden ausgeglichen)

Bei dem nachtäglichen Einbau in vorhandene Anlagen fallen nur die Kosten für den Regler und die Montage an. Es sind keine weiteren Umbauten erforderlich.

Individuelle Anpassung der Spannungsregelung und des Zeitpunkts an die Nutzung der Straße (etwa bei ruhiger oder viel befahrener Straße).

Verschiedene Lampenarten können gemeinsamen mit einem System betrieben werden

RUHSTRAT in Kürze
Die RUHSTRAT GmbH ist ein modernes mittelständisches Familienunternehmen mit einer großen Tradition. Die 1888 von den Brüdern Adolf und Ernst Ruhstrat gegründete Firma, die in nunmehr vierter Generation von Geschäftsführer Andreas Ruhstrat geleitet wird, ist seit Jahrzehnten ein international etabliertes Elektrotechnik-Unternehmen.

RUHSTRAT ist ein Technologie-Anbieter mit den Segmenten Elektrotechnik und Sondermaschinenbau. RUHSTRAT fertigt keine Standardprodukte, sondern individuell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Spitzentechnologie. Das Segment Elektrotechnik umfasst die Produktschwerpunkte Spannungskonstanthalter, Niederspannungs-Transformatoren, Leistungswiderstände und Sicherheitsstromversorgungen. Im Segment Sondermaschinenbau werden insbesondere Wärmebehandlungsanlagen für Labor- und Industrieanwendungen hergestellt. Die wichtigsten Kunden der Wärmebehandlungsanlagen von RUHSTRAT stammen aus der chemischen, metallverarbeitenden sowie der Kohlenstoff- und Graphitindustrie.

Der Firmensitz befindet sich in Bovenden-Lenglern nahe Göttingen. RUHSTRAT hat rund 105 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von ca. 20 Millionen Euro.

Weitere Informationen:
RUHSTRAT GmbH
Andreas Möbus
Marketingleitung
Heinestraße 12
37120 Bovenden
Tel. 05593 803-27
Fax 05593 803-927
andreas.moebus@ruhstrat.com

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.ruhstrat.com
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics