Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Modulares Konzept für neuartiges fahrerloses Transportsystem macht gebäudeseitige Installationen überflüssig

01.04.2010
KOKEISL Industrial Systems, international tätiger Anbieter von automatisierten Logistik-, Schüttgut-Kommissionier- und Schüttgut-Dosieranlagen stellt zum ersten Mal auf der diesjährigen Hannover Messe vom 19. bis 23. April aus. Im Ausstellungsbereich "Mobile Roboter & Autonome Systeme" der Halle 14, Stand K05 zeigt das Unternehmen gemeinsam mit seinem Schweizer Partner BlueBotics (Stand K07) intelligente mobile Systeme für die industrielle Produktion.

"Wir stehen heute vor einer Revolution in der Automatisierung der Schüttgutprozesse", betont Daniel Testi, Geschäftsführer der KOKEISL Industrial Systems mit Sitz in Schönenwerd (Schweiz) und Köln. "Neue Ideen, optimierte Verfahren und frei navigierbare fahrerlose Transportsysteme wie der KOKEISL Picking Robot machen es uns möglich, gemeinsam mit unseren Kunden die innerbetriebliche Logistik neu zu definieren."

KOKEISL Picking Robot nicht nur für Schüttgüter

Konzipiert wurden die Fahrzeuge der KOKEISL Industrial Systems AG ursprünglich für das raue Umfeld in der Schüttgutindustrie. Während herkömmliche Transportsysteme immer gebäudeseitiger Installationen bedürfen, um sich durch den Produktionsbetrieb bewegen zu können, kommen neuartige fahrerlose Transportsysteme (FTS) wie der KOKEISL Picking Robot ohne diese Hilfsmittel aus. Das Fahrzeug kann sich schnell und flexibel bewegen, frei navigieren, sich rasch verändernden Prozessen anpassen und ist einfach sowie kostengünstig zu installieren.

Mit Hilfe eines modularen Baukastensystems können Lastaufnahmen losgelöst von der Antriebs- und Navigationseinheit geplant und realisiert werden. Im Programm befinden sich auch Hochhubmasten bis 5,50 Meter Höhe, verschiedene Gabelvarianten sowie Niederhub- und Schleppanbauten bis maximal vier Tonnen, die somit ein individualisiertes Fahrzeug für den innerbetrieblichen Produktionsprozess entstehen lassen.

Im Schüttgutbetrieb ist der KOKEISL Picking Robot meist mit ein oder zwei Waagen ausgestattet. Er entnimmt das angeforderte Schüttgut in beliebigen Mengen von wenigen Kilogramm bis zu zwei Tonnen am Lagerort und transportiert es zur nächsten Station. Stückgüter können ebenfalls jederzeit bewegt werden.

Dank der modularen Technik und dem Navigationssystem ANT (Autonomous Navigation Technology) von BlueBotics erfasst das Fahrzeug automatisch die Umgebung und kann sich plötzlichen Veränderungen schnell anpassen, ohne dafür gebäudeseitig Installationen zu benötigen. Es braucht für die Navigation weder vorgezeichnete Routen, noch induktive oder magnetische Streifen bzw. Reflektoren. Mit Sicherheitssensoren prüft ANT permanent die Umgebung, misst die Abstände zu potenziellen Hindernissen und weiß zu jeder Zeit, wo sich der KOKEISL Picking Robot befindet.

Drei von einander unabhängige Systeme steuern das Fahrzeug. Wesentlicher Bestandteil ist das innovative Navigationssystem ANT mit eigenem Rechner und Schnittstellen zu allen Subsystemen, die der KOKEISL Picking Robot für den Fahrbetrieb benötigt. Die speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) von Siemens steuert alle Peripheriesysteme, die nicht zum Fahren benötigt werden. Schließlich sorgt die Sicherheitsschaltung von SICK dafür, dass das Fahrzeug bei der kleinsten Störung sofort in einen sicheren Zustand gesetzt wird.

Durch den Produktionsbetrieb bewegt sich der KOKEISL Picking Robot mit einer Geschwindigkeit von max. 1,5 Metern pro Sekunde und einer Genauigkeit von +/- 10 Millimetern. Aber nicht nur in der Produktion, sondern auch beim Transport beispielsweise von Paletten mit einer Höhe von bis zu 2,2 Metern leistet das neuartige FTS hervorragende Dienste.

Das Unternehmen:

KOKEISL Industrial Systems AG mit Sitz in Schönenwerd, Schweiz und einer Niederlassung in Köln ist eine Tochtergesellschaft der KOKEISL AG, Schaffhausen. Die Unternehmensgruppe wurde als Systemanbieter aus der Legno AG gegründet. Der international tätige Anbieter entwickelt und vertreibt Logistik-, Schüttgut-Kommissionier- und Schüttgut-Dosieranlagen. Mit Produkten und Verfahren wie dem ersten Silo-Eisenbahnwagen für leichte Schüttgüter und der ersten Siloanlage zur Erstellung von Mischungen nach dem Schwerkraftprinzip der Marke KOKEISL hat sich die Unternehmensgruppe einen Namen gemacht. Weitere Informationen finden Sie unter www.kokeisl.com.

Pressekontakt:
Hannover Messe, Halle 14, Stand K05
Evelyn Angel
Marketing - Kommunikation - Management
presse@kokeisl.com
Telefon: +49 6257 506 2333
Mobil: +49 170 52 89 159

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

Show Time für digitale Medizin-Innovationen

13.12.2018 | Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Forschungsprojekt FastCharge: Ultra-Schnellladetechnologie bereit für die Elektrofahrzeuge der Zukunft

13.12.2018 | Energie und Elektrotechnik

GFOS-Innovationsaward 2019: Anmeldung ab sofort möglich

13.12.2018 | Förderungen Preise

Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

13.12.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics