Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Industrial Supply 2012 zeigt intelligente und nachhaltige Zuliefertechnologien

28.11.2011
- Leichtbautechnologien auf dem Vormarsch
- NEU: Themenpark Klebtechnik
- Schwerpunkt: Material- und Ressourceneffizienz
- Preisverleihung Best Professional Supplier-Award am 22. November

Der neue Dreamliner der Firma Boeing steht beispielhaft für den weltweiten Trend der Leichtbautechnologien. Denn mit dem Einsatz von CFK-Werkstoffen im Flugzeugbau reduziert sich der Treibstoffverbrauch gegenüber den derzeitigen Flugzeugen dieser Größe um bis zu 20 Prozent. Der Bonus der verbauten Werkstoffe liegt auf der Hand: Sie sind deutlich leichter als Stahl. Doch nicht nur im Flugzeugbau erfahren Leichtbautechnologien große Wertschätzung.

Vom 23. bis 27. April 2012 rücken intelligente Werkstoffe und nachhaltige Technologien auf der Industrial Supply, der Internationalen Leitmesse für industrielle Zulieferlösungen und Leichtbau, in den Mittelpunkt der gesamten Industrie. Im Umfeld von sieben weiteren Leitmessen präsentieren führende Unternehmen der Zulieferbranche auf der HANNOVER MESSE ihre Produktneuheiten.

"Neue Werkstoffe bilden auf der Industrial Supply schon seit Jahren die Grundlage für innovative Produkte. Ein Beispiel sind hier die CFK-Werkstoffe. Im Zuliefersektor gehören sie seit Langem zu den Innovationsträgern. Zulieferer sind Taktgeber des industriellen Fortschritts. Die Industrial Supply bietet dafür den idealen Rahmen, indem sie Internationalität mit Experten-Knowhow und dem richtigen Mix aus unterschiedlichen Industriezweigen an einem Ort zusammenbringt", sagt Arno Reich, Projektleiter Industrial Supply bei der Deutschen Messe AG.

NEU: Themenpark Klebtechnik

Die Industrial Supply repräsentiert in den Hallen 3 bis 6 mit diversen Themenparks sowie Experten- und Diskussionsforen eine optimale Präsentations- und Dialogplattform für die gesamte Prozesskette der Zulieferindustrie. "Mit insgesamt neun Themenparks stellen wir die Industrial Supply breit auf. Das entspricht der Vielfalt und Innovationsstärke der Zulieferbranche", sagt Reich.

Ein neues Thema auf der Industrial Supply 2012 lautet " Klebtechnik". Unterstützt von den Partnern Dechema / VDI, Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Industrieverband Klebstoffe e. V., RWTH Aachen - Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik sowie Vieweg+Teubner Verlag / Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, wird erstmals der Themenpark Klebtechnik organisiert. Klebtechniken gehören zur Königsklasse unter den Fügetechnologien. Im Maschinen- und Fahrzeugbau wie auch im Bereich der Energietechnologien wachsen die Herausforderungen an leistungsfähige Fügetechnologien. Klebtechniken eignen sich besonders im Bereich der energieeffizienten Leichtbaulösungen, weil sie mit den eingesetzten Werkstoffen bis an die Grenzen von Festigkeit und Stabilität gehen. Auf der Industrial Supply wird es im Rahmen des Werkstoff-Forums - Intelligenter Leichtbau einen Thementag Fügetechnik geben. Ziel dieses Thementages ist es, das industrielle Kleben als innovative Alternative zu konventionellen Fügetechniken zu präsentieren.

Ausbau von Material- und Ressourceneffizienz

Im kommenden Jahr baut die Industrial Supply ihren thematischen Schwerpunkt rund um den schonenden und effizienten Einsatz von Materialien und Ressourcen aus. Damit bestätigt sie unter anderem das weltweit ökologische wie auch ökonomische Denken und Handeln der Zulieferer, die als global agierende Branche die Industrie weltweit mit Produktinnovationen versorgt. Werkstoff- und Technologie-Knowhow, Entwicklung, Konstruktion & Verfahren sowie Teile, Komponenten & Systeme bilden den Kern des Ausstellungsportfolios der Industrial Supply. "In diesen Bereichen liegt großes Potenzial bei den Unternehmen. Die zurückliegende Veranstaltung hat einmal mehr bewiesen, wie breitgefächert die Themenkompetenz in der Zulieferindustrie ist", stellt Reich fest.

"greentelligence" auf der Industrial Supply 2012

Die Entwicklung von grünen und intelligenten Technologien sowie die Fertigung effizienter Produkte sind für Unternehmen maßgebliche Rahmenbedingungen im nachhaltigen und unternehmerischen Handeln. Das übergeordnete Thema der HANNOVER MESSE 2012 - "greentelligence" - rückt die Entwicklung und den Einsatz umweltgerechter Produkte und Prozesse und damit grüner Technologien zunehmend in den Mittelpunkt und greift damit den wegweisenden Trend in der Industrie auf.

Die Aussteller der HANNOVER MESSE werden im kommenden Jahr zeigen, dass nur die intelligente Verbindung von effizienten Verfahren, umweltverträglichen Materialien und nachhaltigen Erzeugnissen in der industriellen Produktion die Wettbewerbsfähigkeit in sich dynamisch entwickelnden internationalen Märkten sichern kann. "greentelligence" wird sich deutlich in alle acht Leitmessen der HANNOVER MESSE integrieren. Die Industrial Supply zahlt mit dem thematischen Ausbau ihres Schwerpunktes Material- und Ressourceneffizienz erheblich auf "greentelligence" ein. Denn die weltweite Zulieferbranche hat sich das Thema Nachhaltigkeit schon seit vielen Jahren auf die Fahnen geschrieben. In den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Zulieferunternehmen wird das entwickelt, was am Ende ein hochinnovatives und effizient einsetzbares Endprodukt ergibt.

Der Best Professional Supplier-Award

Erstmals zeichnete eine Initiative der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC (PricewaterhouseCoopers), der Fachzeitschrift "ZulieferMarkt" (Carl Hanser Verlag) und der HANNOVER MESSE branchenübergreifend Zulieferer mit Sitz oder Produktion in Deutschland mit dem "Best Professional Supplier-Award" aus. Der Award wurde in drei Kategorien ausgelobt: Werkstoffe und Halbzeuge, Komponenten und Zeichnungsteile sowie Baugruppen und Systeme. In der Kategorie "Werkstoffe & Halbzeuge" siegte die Dörken MKS Systeme GmbH & Co. KG. Gewinner in der Kategorie "Komponenten & Zeichnungsteile" wurde die FIBRO GmbH. Die Robert Bosch GmbH/Werk Ansbach wurde als Sieger in der Kategorie "Baugruppen & Systeme" ausgezeichnet. Die feierliche Preisverleihung richtete PwC am 22. November in der Frankfurter Niederlassung aus. Die HANNOVER MESSE 2012 präsentiert die Gewinner mit umfangreichem PR-Paket auf der Industrial Supply vom 23. bis 27. April des kommenden Jahres.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 23. bis 27. April 2012 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2012 vereint acht Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2012 sind Industrieautomation, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. China ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2012.

Silke Tatge | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics