Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HANNOVER MESSE 2010 erreicht das Niveau des Boomjahres 2008

14.04.2010
Die HANNOVER MESSE 2010 knüpft an alte Stärken an. „Die HANNOVER MESSE 2010 hat das Niveau des Boomjahres 2008 erreicht“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Dr. Wolfram von Fritsch, am Mittwoch in Hannover. „Das ist das Zeichen, dass die HANNOVER MESSE der aktuellen Konjunktur einen weiteren Impuls geben wird. Der Aufschwung wird auf der weltgrößten Industrieschau Tritt fassen und zusätzliche Dynamik bekommen.“

Vom 19. bis 23. April 2010 präsentieren sich 4 821 Unternehmen (2008: 4 846) aus 64 Ländern auf dem Messegelände in Hannover. „Das ist ein beeindruckendes Ergebnis. Mit diesem Resultat demonstriert die HANNOVER MESSE in einem schwierigen Umfeld ihre einzigartige Kraft sowie ihre Spitzenposition im weltweiten Messemarkt“, erklärte von Fritsch.

Mit 2 249 Ausstellern aus dem Ausland sei in diesem Jahr auch die Internationalität der Veranstaltung unverändert hoch. 343 Unternehmen kommen aus dem diesjährigen Partnerland Italien. Auf Platz zwei der ausländischen Ausstellernationen liegt China mit 308 Unternehmen, gefolgt von der Türkei mit 160 Firmen.

Unter dem Dach des weltweit bedeutendsten Technologie-Ereignisses werden in diesem Jahr neun internationale Leitmessen ausgerichtet. Die Veranstaltung steht unter dem Leitthema „Effizienter – Innovativer – Nachhaltiger“. „Diese Themen spiegeln sich in allen Hallen und bei vielen Unternehmen wider“, sagte von Fritsch. Die Aussteller kommen mit mehr als 4 000 technischen Innovationen nach Hannover, die sie hier erstmals einem Weltpublikum präsentieren werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Energie, Mobilitätstechnologien, industrielle Zulieferung und Industrieautomation. Das Partnerland Italien wird seine technischen Fähigkeiten bei nachhaltiger Mobilität darstellen. Die meisten Unternehmen präsentieren sich auf den Leitmessen Industrial Supply (1 536), Energy/Power Plant Technology (1 059) und Industrial Automation (1 056).

Im Rahmen der Eröffnungsfeier wird auch der HERMES AWARD – einer der weltweit renommiertesten Technologiepreise – verliehen. Fünf Unternehmen sind für den Preis der HANNOVER MESSE nominiert, der mit einem Gesamtwert von 100 000 Euro dotiert ist: attocube systems, (München http://www.hannovermesse.de/59951), ebm-papst (Mulfingen http://www.hannovermesse.de/59953), LPKF Laser & Electronics AG (Hannover http://www.hannovermesse.de/59955), Proton Motor Fuel Cell (Puchheim http://www.hannovermesse.de/59957) sowie die Rittal GmbH & Co KG (Herborn http://www.hannovermesse.de/59959).

Darüber hinaus ist die „Industrial Symphony“ ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung. Dabei wird ein Industrieroboter der Firma ABB interaktiv mit der Cellistin Zoé Cartier ein eigens für die Feier komponiertes Stück spielen. Cartier spielt in verschiedenen bekannten Ensembles in ganz Europa.

Ansprechpartner für die Redaktion:
Hartwig von Saß
Tel.: +49 511 89-31010
E-Mail: hartwig.vonsass@messe.de

Hartwig von Saß | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Berichte zu: HANNOVER MESSE internationale Leitmessen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

Plastics Economy Investor Forum: Treffpunkt für Innovationen

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Klein und vielseitig: Schlüsselorganismen im marinen Stickstoffkreislauf nutzen Cyanat und Harnstoff

10.12.2018 | Studien Analysen

Ungesundes Sitzen vermeiden: Stuhl erkennt Sitzposition und motiviert zur Änderung der Körperhaltung

10.12.2018 | Energie und Elektrotechnik

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics