Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Göttinger Wissenschaftler präsentieren neue Messverfahren auf Hannover Messe

13.04.2010
Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen stellt Forschungsergebnisse aus der Praxis vor

Vom 19. bis 23. April 2010 präsentieren Wissenschaftler der Universität Göttingen auf der weltgrößten Technologiemesse in Hannover neue Messverfahren zur Bewertung von Spezialfahrzeugen und deren Einsatz in der Forstwirtschaft.

Auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen zeigt die Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie das Modell eines "Forwarders".

Dieses auch Rückezug genannte Fahrzeug wird in der hochmechanisierten Holzernte eingesetzt, um das geerntete Holz aus dem Bestand an einen Waldweg zu liefern. An dem Modell stellen die Wissenschaftler messtechnische Lösungen auf Basis eines modularen Messverstärkersystems vor, mit denen sich verschiedene Aspekte beim Betrieb von hochmechanisierten Arbeitsmaschinen untersuchen lassen.

Vorteil der messtechnischen Lösungen: Sie beruhen auf sehr robusten Komponenten und liefern auch im forstwirtschaftlichen Bereich präzise Messergebnisse. Somit können beispielsweise der Treibstoffverbrauch oder das Traktionsverhalten untersucht und dadurch Hinweise auf Optimierungspotenzial gegeben werden. Traktion ist die Fähigkeit eines Fahrzeugs, vorhandene Antriebskraft in Vortrieb und damit in Beschleunigung umzusetzen.

Die Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie ist eine integrative Forschungseinrichtung für angewandte Forstliche Arbeitswissenschaft und Forsttechnik. Ein Schwerpunkt der Forschung liegt dabei auf den technischen Aspekten forstlicher Arbeitssysteme, über die die Wissenschaftler auf der Messe informieren. Das Angebotsspektrum für interessierte Unternehmen reicht dabei von der gezielten Unterstützung einzelner Entwicklungsschritte und der Auftragsforschung über Kooperationen im Forschungs- und Entwicklungsbereich bis hin zu gemeinsamen Verbundprojekten. Die Abteilung verfügt über die Messtechnik zur Untersuchung verschiedener Holzernteverfahren, von der Motorsäge bis zur hochmechanisierten Ernte mit Harvestern und Forwardern. Besondere Erfahrungen bestehen bei der wissenschaftlichen Untersuchung des Zusammenspiels von Fahrwerken und dem Untergrund. So lassen sich beispielsweise Grenzlasten definieren, die auch beim Befahren des Bodens durch schwere Forstmaschinen eine intakte Bodenstruktur sicherstellen. Außerdem entscheidet das Zusammenspiel zwischen Fahrwerk und Boden maßgeblich über die Mobilität von schweren Arbeitsmaschinen in Hanglagen.

Unter dem Motto "Effizienter - Innovativer - Nachhaltiger" zeigt die Hannover Messe 2010 Innovationen, Entwicklungen und Technologien sowie neue Materialien aus der Welt der Industrie. Der Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen zeigt praxisorientierte und wirtschaftlich verwertbare Forschungsergebnisse unter anderem aus den Bereichen Telematik, Adaptronik und Neue Materialien. Zudem werden erfolgreiche Kooperationen zwischen niedersächsischen Hochschulen und Unternehmen vorgestellt. Der Gemeinschaftsstand befindet sich auf dem Messegelände in Hannover in Halle 2, Stand A18.

Kontaktadresse:
Dr. Jörg Hittenbeck
Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie
Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie
Büsgenweg 4, 37077 Göttingen
Telefon (0551) 39-3578, Fax (0551) 39-3510
E-Mail: jhitten@gwdg.de

Dr. Bernd Ebeling | idw
Weitere Informationen:
http://www.gwdg.de
http://www.uni-forst.gwdg.de/forst/iwf/index.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics