Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CAU@Hannover Messe: Mittelpunkt Mensch. Maschinenintelligenz für eine leichtere Zukunft

13.04.2018

Am Schleswig-Holstein-Tag (Montag, 23. April) steht die Keynote eines der weltweit führenden Forscher auf dem Gebiet der Robotik und Maschinellen Intelligenz auf dem Programm. Um 14.30 Uhr spricht Professor Sami Haddadin, Direktor der Munich School of Robotics and Machine Intelligence an der Technischen Universität München (TUM), auf dem CAU-Stand C07 in Halle 2 über den „Mittelpunkt Mensch.

Wissenschaft trägt wesentlich zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung des Landes bei. Das zeigen vom 23. bis 27. April die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und ihre Partner auf der Hannover Messe 2018. Am Schleswig-Holstein-Tag (Montag, 23. April) steht die Keynote eines der weltweit führenden Forscher auf dem Gebiet der Robotik und Maschinellen Intelligenz auf dem Programm.


Roboter sind unsere Zukunft, sagt der renommierte Robotik-Forscher Professor Sami Haddadin von der Technischen Universität München (TUM).

Claudia Eulitz, CAU

Um 14.30 Uhr spricht Professor Sami Haddadin, Direktor der Munich School of Robotics and Machine Intelligence an der Technischen Universität München (TUM), auf dem CAU-Stand C07 in Halle 2 über den „Mittelpunkt Mensch. Maschinenintelligenz für eine
leichtere Zukunft“. Interessierte sind herzlich eingeladen. Kostenfreie Messetickets gibt es im Internet unter http://www.uni-kiel.de/hannovermesse.

Die Robotik und Künstliche Intelligenz stehen angesichts des rasanten wissenschaftlich-technischen Fortschritts vor einem technologischen Quantensprung und ihrer Vereinigung zur Fachdisziplin Maschinenintelligenz. Diese Verkörperung der Digitalen Revolution wird unsere Gesellschaft nachhaltig verändern, und zwar gleichermaßen von der Industrie und dem Gesundheitswesen bis hin zum Privatsektor. Bei dieser Entwicklung ist es von zentraler Bedeutung, den Menschen zum Mittelpunkt der Technologie zu machen, sodass vernetzte und lernfähige Maschinen im Alltag der Zukunft unser Leben als nützliche Werkzeuge einfacher machen können.

Die heute oft beobachtete Überforderung der Menschen durch das Internet sowie den Einsatz Künstlicher Intelligenz in und um Smart Devices unterstreicht dabei die Notwendigkeit und den Wert des Mensch-zentrierten Ansatzes. Kürzlich hat die Einführung lernfähiger, vernetzter und durch Jedermann bedienbarer Roboterassistenten die Demokratisierung der industriellen flexiblen Automation eingeläutet. Als Haushaltsgeräte der Zukunft werden zum Beispiel Geriatronik-Assistenzroboter den Verbleib in den eigenen vier Wänden im Alter ermöglichen und als Schlüsseltechnologie der Telemedizin dem Fachärztemangel in den ländlichen Regionen begegnen.

Weitere gesellschaftlich hochrelevante Anwendungsgebiete der Maschinenintelligenz sind der operative Einsatz in Krisengebieten und Katastrophenszenarien (Stichwort „Deep Water Horizon“ und „Fukushima“) sowie in für den Menschen schwer zugänglichen und gefährlichen Umgebungen wie Hochsee, Tiefsee oder im Weltall (Stichwort „Plastikvermüllung der Meere“ und „Space Debris“).

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich zur CAU@Hannover Messe eingeladen. Presseakkreditierung unter http://www.hannovermesse.de/de/teilnahme-planung/fuer-journalisten/akkreditierun.... Für weitere Absprachen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der CAU unter 0431/880-2104 oder unter presse@uv.uni-kiel.de.

Der Sprecher:
Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin ist Direktor der Munich School of Robotics and Machine Intelligence an der Technischen Universität München (TUM) und Inhaber des Lehrstuhls für Robotik und Systemintelligenz. Der Ingenieur und Informatiker hat mehr als 130 wissenschaftliche Artikel verfasst sowie zahlreiche der wichtigsten internationalen Preise und Auszeichnungen der Wissenschaftsgemeinschaft erhalten. Sami Haddadin ist Träger des IEEE/RAS Early Career Award, des Alfried Krupp Preises sowie des Deutschen Zukunftspreises
des Bundespräsidenten.

Weitere Informationen unter:
http://www.uni-kiel.de/hannovermesse
http://www.xfel.eu/science
http://www.wtsh.de
http://www.kiwi-kiel.de

Ein Bild steht zum Download bereit:
http://www.uni-kiel.de/download/pm/2018/2018-095-1.jpg
Bildunterschrift: Roboter sind unsere Zukunft, sagt der renommierte Robotik-Forscher Professor Sami Haddadin von der Technischen Universität München (TUM).
Foto/Copyright: Claudia Eulitz, CAU

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: presse@uv.uni-kiel.de Internet: http://www.uni-kiel.de Twitter: http://www.twitter.com/kieluni Facebook: http://www.facebook.com/kieluni Instagram: http://www.instagram.com/kieluni

Weitere Informationen:

http://www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2018-095-hm-haddadin

Dr. Boris Pawlowski | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics