Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HANNOVER MESSE setzt neue Maßstäbe und startet mit großem Erfolg

19.04.2007
  • Prognosen für Wirtschaftswachstum angehoben
  • Steigende Besucherzahlen
  • Messe verbreitet positives Klima für Investitionen
  • Die HANNOVER MESSE hat einen exzellenten Start hingelegt. Das weltweit wichtigste Technologieereignis erweist sich als bestens aufgestellt und gibt der Industrie neue Impulse. Es herrschen Innovationsfreude und Aufbruchstimmung in den Hallen. Die Besucherzahlen liegen über denen des Vorjahres und übertreffen auch die Werte aus dem Vergleichsjahr 2005. Das Messegelände ist mit 225 000 Quadratmetern komplett belegt. Insgesamt präsentieren 6 400 Aussteller aus mehr als 60 Nationen Produkte, Verfahren und eine Vielzahl an Innovationen für die Industrie. Die internationale Industrie nutzt die HANNOVER MESSE als globale Plattform. Der Anteil ausländischer Aussteller auf der HANNOVER MESSE liegt in diesem Jahr erstmals bei knapp über 50 Prozent.

    "Die HANNOVER MESSE ist eine einmalige Konzentration von Innovationen und technischen Lösungen für alle produzierenden Unternehmen. In den Hallen pulsiert es. Wir spüren frische Dynamik, viele neue Ideen und eine große Bereitschaft der Unternehmen, in zukunftsweisende Technologien zu investieren", sagt Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe.

    Die positive Stimmung drückt sich auch in Zahlen aus. Die wichtigsten Industrieverbände haben im Rahmen der HANNOVER MESSE ihre Wachstumsprognosen angehoben. Dieter Brucklacher, Präsident des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), geht davon aus, dass die prognostizierten vier Prozent im Jahr 2007 überschritten werden. Auch der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat seine Wachstumsprognosen nach oben korrigiert und erwartet für dieses Jahr ein Wachstum der deutschen Wirtschaft von 2,5 Prozent. Ursprünglich hatte der BDI ein Wachstum von 2 Prozent prognostiziert.

    Die Schwerpunkte der HANNOVER MESSE sind die Themen Automatisierung, Antriebstechnik und Energietechnologien. Gotthard Graß, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI): "Sowohl die Aussteller im Bereich der Automation als auch der Energietechnik haben an den ersten Messetagen mehr Besucher als im Vorjahr registriert. Insbesondere in der Fabrikautomatisierung ist die Zahl der Gespräche um bis zu einem Fünftel gestiegen." Zu einer ähnlichen Einschätzung kommt Dr. Hannes Hesse, Hauptgeschäftsführer des VDMA: "Es ist gelungen, die Leitthemen Condition Monitoring und Energieeffizienz in das Kundeninteresse zu rücken. Auch die Aussteller der Oberflächentechnik melden eine hervorragende Stimmung und einen Anstieg der ausländischen Besucherzahl."

    Die Bereiche industrielle Zulieferung sowie der Innovationsmarkt Forschung & Entwicklung zählen ebenfalls zu den Wachstumsbereichen der Messe. Einer der Höhepunkte der ersten Messetage war der Deutsch-Türkische Business Summit mit dem diesjährigen Partnerland Türkei. Die wirtschaftspolitische Bedeutung der HANNOVER MESSE unterstrichen zahlreiche Veranstaltungen wie der Wirtschaftstag Sibirien, der Deutsch-Ukrainische Wirtschaftstag oder das 4. Niedersächsische Außenhandelsforum. Hierzu kamen zahlreiche hochrangig besetzte Delegationen aus dem In- und Ausland. Mit Spannung werden jetzt Verlauf und Ergebnisse des World Energy Dialogues erwartet.

    Großen Anklang findet das Aktions- und Informationsprogramm TectoYou, mit dem sich die Deutsche Messe und ihre Partner für den Nachwuchs stark machen. Ziel von TectoYou ist es, Jugendliche für Berufe im Technologiebereich zu begeistern. Zahlreiche Schüler und Studenten kamen an den ersten Messetagen zu TectoYou. "Die Jugendlichen sind an Technik interessiert und sehr aufgeschlossen", sagt Messechef Sepp D. Heckmann. "TectoYou ist gut gestartet. Wir erleben eine große Unterstützung und viel Engagement von den Unternehmen, Verbänden und aus der Politik. Das zeigt uns, dass wir mit TectoYou auf dem richtigen Weg sind." Höhepunkt der Nachwuchsinitiative wird am Freitag ab 9.30 Uhr das Festival of Technology sein. Hierzu kommen unter anderem Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan und prominente Vertreter aus der Wirtschaft und der Unterhaltungsbranche, um den jungen Gästen die Attraktivität der Technologiebranchen nahe zu bringen.

    Die HANNOVER MESSE 2007 läuft bis Freitag, 20. April, und ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

    Katja Havemeister | Deutsche Messe
    Weitere Informationen:
    http://www.hannovermesse.de

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

    nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
    24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

    nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
    25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

    A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

    The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

    Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

    Industriepartner kommen aus sechs Ländern

    Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

    Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

    Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

    Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

    Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

    Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

    Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

    Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

    Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

    Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    VideoLinks
    Industrie & Wirtschaft
    Veranstaltungen

    Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

    19.07.2018 | Veranstaltungen

    Innovation – the name of the game

    18.07.2018 | Veranstaltungen

    Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

    17.07.2018 | Veranstaltungen

    VideoLinks
    Wissenschaft & Forschung
    Weitere VideoLinks im Überblick >>>
     
    Aktuelle Beiträge

    Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

    20.07.2018 | Physik Astronomie

    Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

    20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

    Die Gene sind nicht schuld

    20.07.2018 | Medizin Gesundheit

    Weitere B2B-VideoLinks
    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics