Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompetenznetze Deutschland

20.03.2007
  • Initiative des BMWi mit den besten deutschen Technologieclustern
  • Fahrsimulator zum Ausprobieren am Stand auf der Hannover-Messe
  • Forum tech transfer - Gateway2Innovation - Halle 2 / Stand D16


  • Ein Exponat zum Anfassen und Ausprobieren stellt die Simtec GmbH, Mitglied im Kompetenznetz Gesamtzentrum für Verkehr Braunschweig e.V, am Stand von Kompetenznetze Deutschland auf dem Forum Tech-Transfer der diesjährigen Hannover-Messe vor. Messebesucher können mit dem interaktiven Fahrsimulator ihre eigenen Grenzen als Autofahrer austesten.

    Dieser Fahrsimulator ist ein Demonstrationsobjekt und zeigt das Prinzip interaktiver Fahrsimulatoren, wie sie Simtec entwickelt und baut. Simtec ist ein weltweit führender Systemanbieter für Bewegungssimulatoren im Bereich der Flug- und Fahrsimulation, von Testsystemen für die Automobilindustrie und für den Entertainmentbereich. Luftfahrtgesellschaften aus aller Welt trainieren beispielsweise ihre Piloten auf Flugsimulatoren des Braunschweiger Unternehmens.

    Fahrzeugsimulation als Beispiel für Technologietransfer
    Fahrzeugsimulation ist ein gutes Beispiel für den Technologietransfer in Deutschland, der durch Kompetenznetze entstehen kann. So haben beispielsweise innerhalb des Kompetenznetzes Gesamtzentrum für Verkehr Braunschweig e.V (GZVB) das DLR Institut für Verkehrsführung und Fahrzeugsteuerung und die Firma Simtec eine Fahrzeugsimulation entwickelt. Gefördert wurde das Projekt vom European Regional Development Fund. Ziel der Zusammenarbeit war die Etablierung eines europäischen Kompetenzzentrums für das Testen von Fahrzeugkomponenten und die Prüfung von Fahrzeugassistenzsystemen am Braunschweiger Forschungsflughafen.

    Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie mit den besten deutschen Technologieclustern
    Mit der Initiative Kompetenznetze Deutschland leistet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie einen wichtigen Beitrag zur Clusterbildung in Deutschland. Die Initiative bündelt die leistungsfähigsten Innovationsnetzwerke und -cluster des Standorts Deutschland und bietet ihnen Unterstützung für ihre Weiterentwicklung. Aktuell präsentieren sich über die Initiative 130 Kompetenznetze aus 16 Innovationsfeldern und über 30 Regionen. In den Mitgliedsnetzen der Initiative engagieren sich über 6.000 Wirtschaftsunternehmen und mehr als 1.600 Forschungseinrichtungen.

    Von der Biotechnologie über die Energie- und Medizintechnik bis hin zur Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie sind alle wesentlichen Felder der Hochtechnologie in der Initiative durch kompetente Netzwerke besetzt. Auch die regionale Verteilung der Netze im Bundesgebiet kann unter Berücksichtigung der jeweils gegebenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen als repräsentativ bezeichnet werden.

    Technologietransfer mit Nachhaltigkeit Von einem Kompetenznetz spricht man dann, wenn regionale Akteure aus Bildung, Forschung und Wirtschaft gemeinsam in einem thematisch fokussierten Netzwerk agieren, um hochwertige Innovationen hervorzubringen und diese in marktfähige Produkte umzusetzen. Besonderes Kennzeichen von Kompetenznetzen ist somit die auf Dauer eingerichtete enge Kooperation von Forschung und Wirtschaft innerhalb eines Netzwerkes im Gegensatz zur bloßen Zusammenarbeit im Rahmen einzelner Projekte. Gerade durch die enge Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette konnten Kompetenznetze bislang hochwertige Innovationen generieren.

    Verzahnung von Forschung und Wirtschaft
    Ohne einen direkten Zugang zu neuesten Forschungsergebnissen sind Innovationsvorsprünge - die auch und gerade für kleine und mittelständische Unternehmen von entscheidender wirtschaftlicher Bedeutung sind - immer weniger realisierbar. Die in Kompetenznetzen realisierte Verzahnung von Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen einschließlich des funktionierenden Technologietransfers ist somit einerseits Schlüssel für die Stärkung der Innovationskraft und andererseits Motor für Wachstumsprozesse. Erfolgskriterien, an denen sich Kompetenznetze zumindest langfristig messen lassen müssen, sind somit auch positive Beschäftigungs-, Ausbildungs- und Wachstumseffekte.

    Hohe Anforderungen an Netzwerke
    Unter der Dachmarke der Initiative erhalten die Mitgliedsnetze über vielfältige Kanäle die Möglichkeit, sich potenziellen Investoren und Partnern zu präsentieren und Informationen auszutauschen. Zudem werden sie bei der Kooperationsanbahnung sowie bei ihrer Internationalisierung unterstützt. Inzwischen hat sich die Mitgliedschaft bei "Kompetenznetze Deutschland" als Gütesiegel etabliert. Der Aufnahme in die Initiative geht dementsprechend ein strenges und mit hohen Anforderungen verknüpftes Evaluierungsverfahren voraus.

    Detaillierte Informationen finden sich unter www.kompetenznetze.de.

    Fotos des Cartsimulators zum Herunterladen unter
    http://www.kompetenznetze.de/navi/de/Presse/bilderservice.html

    Ansprechpartner für die Presse:

    Andrea Papperger
    Geschäftsstelle Kompetenznetze Deutschland
    c/o F.A.S.T. Gesellschaft für angewandte Softwaretechnologie mbH
    Arabellastr. 17
    81925 München
    Telefon: ++49/(0)89/89052-201 oder -111
    Telefax: ++49/(0)89/89052-222
    E-Mail: info@kompetenznetze.de

    | Deutsche Messe AG
    Weitere Informationen:
    http://www.kompetenznetze.de

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

    nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
    24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

    nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
    25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

    Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

    Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

    Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

    New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
    Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

    Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

    Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

    Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

    Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

    Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

    Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

    Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

    Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

    A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

    Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    VideoLinks
    Industrie & Wirtschaft
    Veranstaltungen

    LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

    17.08.2018 | Veranstaltungen

    Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

    16.08.2018 | Veranstaltungen

    DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

    16.08.2018 | Veranstaltungen

    VideoLinks
    Wissenschaft & Forschung
    Weitere VideoLinks im Überblick >>>
     
    Aktuelle Beiträge

    Bionik im Leichtbau

    17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

    Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

    17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

    HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

    17.08.2018 | Messenachrichten

    Weitere B2B-VideoLinks
    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics