Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Surface Technology mit PCE: Neuste Trends im Mittelpunkt

26.02.2007
Oberflächentechnik - Umweltschutz rechnet sich

Innovative Lackiertechniken, effiziente Materialien wie Wasser- und Pulverlacke, neue Galvanotechniken, Plasma-Oberflächentechnik und Nanobeschichtungen - die Entwicklungen zur umweltschonenden Oberfläche sind rasant. Die Leitmesse für Oberflächentechnik SurfaceTechnology mit Powder Coating Europe setzt vom 16. bis 20. April 2007 in Halle 6 der HANNOVER MESSE die neusten Trends in den Mittelpunkt.

Wasser- und Pulverlacke stehen nicht erst seit der Verordnung zur Senkung der Lösemittelemissionen (VOC-Richtlinie von 2001) hoch im Kurs. Die schadstofffreien und damit umweltfreundlichen Lacke gelten als einfach zu verarbeiten, die Verfahren als energie- und rohstoffsparend. Im Flugzeugbau beispielsweise sind sie bei der Innenraumlackierung mittlerweile unersetzlich geworden. Airbus entwickelte mit Spezialisten aus der Lackindustrie neue Beschichtungsverfahren, um die umweltschonenden Lacke besonders effizient einsetzen zu können.

Nach Schätzung des Deutschen Bundesministeriums für Umwelt sind rund 50 Prozent der lösemittelhaltigen konventionellen Lacke in der Industrie durch die "Umweltlacke" ersetzt worden. In der Lackverarbeitung wird die Emission laut Expertenmeinung bis Ende 2007 um mindestens 40 Prozent zurückgehen - vor allem dank spezieller Wasserlackiersysteme, moderner Pulverlackiertechniken, Oversprayrecycling und anderer alternativen Hybridverfahren. Trotzdem braucht es weitere Innovationen: "Die lösemittelhaltigen Lacke sind nicht komplett zu ersetzen, auch wenn neue Verfahren und Materialien gute Alternativen darstellen. Aber gerade in der Automobilindustrie oder bei der Kunststofflackierung sind lösemittelhaltige Lacke, wie z. B. Klarlack, bisher nicht adäquat zu ersetzen", erläutert Robert Kirchner, Unternehmensberater für die Lackindustrie.

Um die neue Umwelt-Richtlinie einzuhalten, setzen die Unternehmen gezielt auf innovative Verfahren, die gleichzeitig auch die Wirtschaftlichkeit und Effizienz der Produktion erhöhen: "Kürzere Innovationszeiten, immer weiter steigende Qualitätsansprüche und die gesetzlichen Veränderungen setzen immer neue Lösungen und Prozesse in Gang", erklärt Kirchner.

So ist es mit neuen Anlagen möglich, giftige Stoffe aus dem Abwasser zu filtern, sodass 70 Prozent des Wassers wieder der Produktion zugeführt werden können. Oder anders ausgedrückt: Der Wasserverbrauch und damit die Abwassermenge werden um 70 Prozent reduziert, (Quelle: OFTECH Oberflächentechnik GmbH). Überhaupt gilt in der traditionellen Galvanotechnik: immer neuere und bessere Verfahren einsetzen, um dünne Beschichtungen zu entwickeln. Als richtungweisend hat sich hier ein patentiertes Verfahren eines Unternehmens aus Baden-Württemberg erwiesen. Durch eine geschlossene galvanische Beschichtungsanlage - speziell konstruierte Beschichtungszentren - ist es möglich, eine besonders umweltfreundliche, zugleich wirtschaftliche und äußerst präzise Oberflächenkonditionierung zu erreichen. Das Besondere an diesem Verfahren: Hier wird nicht in einem offenen Bad, wie es in der klassischen Galvanik der Fall ist, produziert, sondern es werden Prozess- und Spülflüssigkeiten in einem geschlossenen System per Unterdruck direkt in die Beschichtungszelle gefördert. Das Ergebnis: kürzere Prozesszeiten, eine hervorragende Reproduzierbarkeit und wenig Emission. Die partielle Beschichtung ermöglicht es, beispielsweise Bauteile aus Aluminium besser vor Verschleiß und Korrosion zu schützen - eine vollwertige Alternative für den Einsatz von Edelstahl.

Neben der traditionellen Galvanotechnik ist bei der Erzeugung dünner Schichten die industrielle Plasma-Oberflächentechnik von zentraler Bedeutung. Zum Korrosions- und Verschleißschutz von Maschinenbauteilen oder Fahrwerkteilen werden die unterschiedlichsten Verfahren sehr erfolgreich eingesetzt und vermeiden Schäden in Milliardenhöhe - jedes Jahr aufs Neue. Aber auch bei der Herstellung von Datenträgern und Anzeigesystemen für die Kommunikationstechnik hat sich die Plasma-Oberflächentechnik als besonders erfolgreich erwiesen.

Zukünftig gilt für die Oberflächentechnik, was auch für viele andere Branchen gilt: Die Entwicklungen in der Nanotechnologie sind maßgebend. Bei modernen Beschichtungen sind Nanoprodukte schon heute kaum noch wegzudenken. Sie sind besonders kratzfest, schmutz- sowie staubabweisend und zeigen erstaunliche Perspektiven in der Oberflächenkonditionierung. Deswegen nimmt bei der SurfaceTechnology mit Powder Coating Europe auch der SchauPlatz NANO einen großen Raum ein.

Julia Born | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

Stellarator-Rekord für Fusionsprodukt / Erste Bestätigung für Optimierung

Höhere Temperaturen und Dichten des Plasmas, längere Pulse und den weltweiten Stellarator-Rekord für das Fusionsprodukt hat Wendelstein 7-X in der...

Im Focus: Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

Bei der Entwicklung innovativer Superrechner-Architekturen ist Europa dabei, die Führung zu übernehmen. Leuchtendes Beispiel hierfür ist der neue Höchstleistungsrechner, der in diesen Tagen am Jülicher Supercomputing Centre (JSC) an den Start geht. JUWELS ist ein Meilenstein hin zu einer neuen Generation von hochflexiblen modularen Supercomputern, die auf ein erweitertes Aufgabenspektrum abzielen – von Big-Data-Anwendungen bis hin zu rechenaufwändigen Simulationen. Allein mit seinem ersten Modul qualifizierte er sich als Nummer 1 der deutschen Rechner für die TOP500-Liste der schnellsten Computer der Welt, die heute erschienen ist.

Das System wird im Rahmen des von Bund und Sitzländern getragenen Gauß Centre for Supercomputing finanziert und eingesetzt.

Im Focus: Superconducting vortices quantize ordinary metal

Russian researchers together with their French colleagues discovered that a genuine feature of superconductors -- quantum Abrikosov vortices of supercurrent -- can also exist in an ordinary nonsuperconducting metal put into contact with a superconductor. The observation of these vortices provides direct evidence of induced quantum coherence. The pioneering experimental observation was supported by a first-ever numerical model that describes the induced vortices in finer detail.

These fundamental results, published in the journal Nature Communications, enable a better understanding and description of the processes occurring at the...

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

25.06.2018 | Physik Astronomie

Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

25.06.2018 | Informationstechnologie

Leuchtfeuer in der Produktion

25.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics