Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste industrietaugliche Maschine für 3D-Nanostrukturen

13.04.2006


Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) stellt auf der Hannover Messe 2006 die erste kommerziell erhältliche und industrietaugliche Maschine für die 3-dimensionale Strukturierung aus, womit eine Auflösung von 100 nm erreicht wird. Die dafür notwendigen Technik der 2-Photonen-Polymerisation (2PP) basiert auf dem Härten von einem fotoempfindlichen Polymer durch Laserstrahlung.



Die Nanotechnologie wird immer bedeutenderer und marktfähiger und bietet jetzt schon ein großes Potential für Innovationen. Es fehlen jedoch oft geeignete Werkzeuge für diese Technologie, insbesondere industrietaugliche Maschinen, um dreidimensionale Strukturen mit Auflösungen unter einem Mikrometer herzustellen.

Daher stellt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) auf der Hannover Messe 2006 die erste kommerziell erhältliche und industrietaugliche Maschine für die 3-dimensionale Strukturierung aus, womit eine Auflösung von 100 nm erreicht wird. Die dafür notwendigen Technik der 2-Photonen-Polymerisation (2PP) basiert auf dem Härten von einem fotoempfindlichen Polymer durch Laserstrahlung.


Die Anwendungsmöglichkeiten der 2PP-Anlage sind sehr vielfältig, vor allem in der Medizintechnik (für die Herstellung von Implantaten und die Verbesserung ihrer Biokompatibilität), in der Mikrooptik (bei der Herstellung von verbesserten oder neuartigen optischen Bauelementen), in der Mikromechanik oder in der Mikrofluidik. Zudem lässt sich der Prozess nahezu beliebig skalieren, so dass auch Strukturen im cm-Bereich schnell und problemlos aufgebaut werden können.

Mit der 2PP-Maschine können erstmalig beliebige 3D-Strukturen mit einer submikrometer Auflösung in einem einzigen Produktionsschritt aufgebaut. Dieses bedeutet erhebliche Zeit- und Kostenvorteile für die Anwender. Ein weiterer Vorteil ist, dass nicht nur Polymere bearbeitet werden können. Durch die Auswahl eines geeigneten Lasersystems ist es auch möglich, viele verschiedene Werkstoffe zu schneiden oder auch deren Oberflächen zu bearbeiten.

Dafür werden Ultrakurzpulslaser eingesetzt, die eine nahezu schädigungsfreie Bearbeitung aller Materialien ermöglichen. Dieses ist vor allem bei der Herstellung von Produkten aus empfindlichen Materialien von größter Bedeutung. Die auf der Hannover Messe vorgestellte 2PP-Maschine ist universell einsetzbar und kann ohne Werkzeugwechsel sowohl Strukturen aus Polymeren aufbauen, wie auch Materialien schneiden oder deren Oberfläche modifizieren bzw. strukturieren.

Diese Weltneuheit finden Sie beim LZH in Halle 14, Stand H 36 auf dem Gemeinschaftsstand von hannoverimpuls.

Kontakt:
Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH)
Michael Botts
Hollerithallee 8
D-30419 Hannover Tel.: +49 511 2788-151
Fax: +49 511 2788-100
E-Mail: m.botts@lzh.de

Michael Botts | idw
Weitere Informationen:
http://www.lzh.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Network Manager mit Topologiedarstellung
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

nachricht Energieverteilung leicht gemacht
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenmaterie fest und supraflüssig zugleich

Forscher um Francesca Ferlaino an der Universität Innsbruck und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben in dipolaren Quantengasen aus Erbium- und Dysprosiumatomen suprasolide Zustände beobachtet. Im Dysprosiumgas ist dieser exotische Materiezustand außerordentlich langlebig, was die Tür für eingehendere Untersuchungen weit aufstößt.

Suprasolidität ist ein paradoxer Zustand, in dem die Materie sowohl supraflüssige als auch kristalline Eigenschaften besitzt. Die Teilchen sind wie in einem...

Im Focus: Quantum gas turns supersolid

Researchers led by Francesca Ferlaino from the University of Innsbruck and the Austrian Academy of Sciences report in Physical Review X on the observation of supersolid behavior in dipolar quantum gases of erbium and dysprosium. In the dysprosium gas these properties are unprecedentedly long-lived. This sets the stage for future investigations into the nature of this exotic phase of matter.

Supersolidity is a paradoxical state where the matter is both crystallized and superfluid. Predicted 50 years ago, such a counter-intuitive phase, featuring...

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Im Labyrinth offenbaren Bakterien ihre Individualität

23.04.2019 | Biowissenschaften Chemie

Proteinansammlung schädigt Nervenzellen in der Multiplen Sklerose

23.04.2019 | Medizin Gesundheit

Neue Messmethode zur Datierung von Gletschereis

23.04.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics