Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wasserstoff und Brennstoffzellen im "Energy"-Rampenlicht

18.04.2008
Rekordbeteiligung auf Gemeinschaftsstand "Wasserstoff und Brennstoffzellen"
160 Aussteller aus 25 Ländern in der Energiehalle 13, G 66
Marktführer treffen Zulieferer und Anwender

Die effiziente und sichere Energiezukunft ist Diskussionsschwerpunkt der Leitmesse "Energy" im Rahmen der HANNOVER MESSE 2008 (21. bis 25. April). Dabei rückt die Branche "Wasserstoff und Brennstoffzelle" ins Rampenlicht, die sich auf dem weltweit größten Gemeinschaftsstand in Halle 13 (Stand G66) mit der Rekordbeteiligung von 160 Ausstellern aus 25 Ländern präsentiert.

Prof. Dr. Birgit Scheppat von der Fachhochschule Wiesbaden sagt es so: "Wasserstoff und Brennstoffzellen sind Technologien, die sich ergänzen und notwendig sind, um in naher Zukunft das Klima schonende und effiziente Strom- und Wärmeversorgungen zu fertigen und in den Markt einzuführen." Und Alfred Stein, Geschäftsführer der H2BZ-Initiative Hessen, ergänzt in einem Statement zum Messeauftakt: "Ich bin davon überzeugt, dass die wirklich sichere Energieversorgung in Zukunft nicht ohne diese Technik auskommen wird und garantiert werden kann." Er verweist zudem auf das von der Bundesregierung initiierte und jetzt gestartete milliardenschwere "Nationale Innovationsprogramm zur Förderung der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie (NIP)", von dem sich die Branche einen wichtigen Forschungs- und Entwicklungsschub erwarte.

Minikraftwerke statt Akku

Der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik sieht unter der Überschrift "Minikraftwerke statt Akku" die Brennstoffzelle trotz manch anderer zweifelnder Unkenrufe zumindest im portablen Einsatz vor dem Durchbruch: "Fachleute gehen davon aus, dass Brennstoffzellen schon bald Versorgungseinheiten für Laptops, Mobiltelefone und Camcordern auf dem Markt angeboten werde. Erfahrungsgemäß werden diese Neuentwicklungen dann schnell den Sprung auf den Weltmarkt schaffen, wenn Kostenziele und Produktqualität überzeugen können." Auf dem Gemeinschaftsstand in Hannover werden vor allem aber auch Fortschritte bei den stationären Anwendungen zu sehen sein. So wird beispielsweise CFC Solutions aus Ottobrunn die zweite Generation der wohl größten (Hochtemperatur-)Brennstoffzelle, das "HotModule" enthüllen, nachdem das Vorgängermodell im industriellen Bereich bereits seine vielfache Bewährungsprobe bestanden hat.

Weitere marktführende Aussteller aus dem In- und Ausland wie Ballard Power Systems, BASF Fuel Cell, Hydrogenics, Dana, Schunk Bahn- und Industrietechnik oder StatoilHydro Hydrogen werden eine sehr ausgefeilte Produktpalette vorstellen, die einen schon hohen Fertigungsgrad nachweisen wird. Steigende Tendenz zeigt die Anzahl kleiner und mittlerer Zulieferer mit innovativen Ideen aus allen Teilen der Welt, ohne die eine nicht unkomplizierte Zukunftstechnologie wie die Brennstoffzelle nicht produziert werden kann.

50 Aussteller erstmals dabei

Dass die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie eine wachsende Aufmerksamkeit unter Herstellern, aber ebenso bei Anwendern findet, lässt sich an zwei weiteren Faktoren ablesen: 50 Aussteller sind auf dem Gemeinschaftsstand erstmals dabei, und mehr Energieversorger als in den Vorjahren haben ihre Beteiligung angemeldet - EWE, EnBW Baden-Württemberg, E.ON Hanse, E.ON Ruhrgas, Hamburg Wasser, Vattenfall Deutschland. Hinzu kommen Forschungseinrichtungen und Institute, Netzwerke, Initiativen und Kompetenzzentren, sodass alle Bereiche dieses Wirtschaftszweiges abgebildet werden: Wasserstoffproduktion, Brennstoffzellenkomponenten, auch mobile Brennstoffzellen, Testsysteme und Prüfanlagen, gesicherte Backup-Versorgung, Reformer, Transport, Speicherung und Lagerung von Wasserstoff sowie infrastrukturelle Lösungen.

Die aktuelle Klimadiskussion mit dem Ruf nach sauberer Energie kann mit Unterstützung entsprechender politischer Rahmenbedingungen wie das NIP, davon ist die Branche überzeugt, die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie sehr zügig in Richtung Marktreife lenken. Dazu stellt Jochen Straub vom kanadischen Unternehmen Ballard fest: "Von der weltweiten Klimadebatte ist ein beschleunigter Ausbau erneuerbarer Energiequellen zu erwarten. Der Bedarf an Wasserstoff als Stromspeicher wird sich deshalb deutlich erhöhen und demzufolge an der Brennstoffzelle als effiziente Energiewandler, was die Markteinführung dieser Technologien beflügeln wird." Oder anders gesagt: Der potenzielle Häuslebauer sollte schon einmal an eine Brennstoffzellen-Heizung in seinem Keller denken.

Katja Havemeister | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Nah dran an der Fiktion: Die Außenhaut für das Raumschiff „Enterprise“?

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics