Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hightech-Wissen aus Hannover: Deutsche Messe gründet Deutschlands erste Roboterakademie

18.04.2008
Deutsche Messe und Volkswagen Coaching eröffnen "Robotation Academy" auf dem Messegelände / Führende Roboterhersteller und Automatisierer präsentieren ihre Produkte als Lern- und Lehrobjekte

Die Zukunft kommt aus Hannover - denn die Deutsche Messe gründet Deutschlands erste Roboterakademie. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Volkswagen Coaching GmbH wird das Unternehmen künftig auf dem Messegelände ganzjährig Hightech-Schulungen durchführen.

"Wir sind sehr stolz darauf, dass wir hier auf dem Messegelände in Hannover die Gelegenheit nutzen können, dem Nachwuchs, aber auch Fachkräften aus dem Mittelstand das Thema Roboter näher bringen zu können", sagt Messevorstand Sepp D. Heckmann zu dem neuen Vorhaben. "Für viele Unternehmen ist das eine gute Gelegenheit, die Vorteile der Robotik- und Automationstechnik kennen zu lernen und später in ihren Unternehmen Gewinn bringend anzuwenden."

Robotation Academy startet Ende des Jahres auf dem Messegelände

Schon im November diesen Jahres wird die "Robotation Academy" im Pavillon 36 auf dem Messegelände starten. Die Geschäftsführung der Akademie übernimmt Thomas Rilke, Projektleiter Automation der Deutschen Messe. Auf mehr als 2 500 Quadratmetern können interessierte Firmen ganzjährig Schulungen buchen, die von Experten der Volkswagen Coaching GmbH durchgeführt werden. "Mit der 'Robotation Academy' können unsere erfahrenen Trainer ihr Expertenwissen und Industrie-Know-how an viele Interessierte weitergeben", erklärt Jürgen Haase, Geschäftsführer der Volkswagen Coaching. "Die Konzentration verschiedener Robotermarken an einem zentralen Ort ist dafür ideal."

Die Volkswagen Coaching ist einer der größten Bildungsanbieter Deutschlands und zählt Weiterbildung, Ausbildung und Management- sowie Traineeprogramme zu ihren Kompetenzen. Die Trainer im Bereich Automation verfügen über langjährige Erfahrung in der Trainings- und Beratungsarbeit für Volkswagen und andere Unternehmen.

Größte Robotervielfalt der Welt zum Lernen und Lehren

"Es gibt keinen Ort auf der Welt, der so viele Roboter- und Automatisierungslösungen unterschiedlichster Hersteller beherbergt wie unsere Akademie", erläutert Rilke. Namhafte Firmen der Automatisierungsbranche haben bereits ihre Teilnahme zugesagt und werden Hightech-Innovationen zur "Robotation Academy" beisteuern. Eine Investition in die Zukunft: Laut Prognose der International Federation of Robotics werden Industrie, Dienstleistung, öffentliche Verwaltung und private Haushalte bis 2010 etwa 9,1 Millionen Industrie- und Service-Roboter weltweit benötigen. "Der Markt ist stark in Bewegung. Die Nachfrage nach praxis- und anwendungsorientierten Schulungen in Robotik- und Automationstechnik ist sehr groß und wird in Zukunft noch steigen", weiß Olaf Katzer, der die Technische Weiterbildung der Volkswagen Coaching in Wolfsburg leitet und mit der Deutschen Messe seit drei Jahren zusammenarbeitet.

Besonders kleine und mittelständische Unternehmen stehen im Fokus der Akademie. Neben den Schulungen wird Beratung für Unternehmen angeboten, die eine Automatisierung planen oder ihre vorhandene Technik optimal nutzen wollen. Aber auch größere Unternehmen können hier ihr Personal schulen, da spezialisierte Anwendungen und damit verbundenes spezifisches Automationswissen an Bedeutung gewinnen.

Das Wachstumspotenzial des Marktes ist groß. So ist beispielsweise der Einsatz von Robotern für gesundheitsgefährdende Arbeiten von großem Vorteil. Dazu kommt, dass immer mehr Produktionsschritte bei hoher Geschwindigkeit eine Präzision erfordern, die manuell nicht mehr zu leisten ist. Rilke: "Wir versuchen in unserer Akademie, den Roboterblick zu entwickeln, und zeigen unseren Seminarteilnehmern, wie bisher manuelle Arbeiten viel effektiver automatisiert verrichtet werden können."

Von Robotics zu Robotation - Kurse machen Mitarbeiter fit für Zusammenspiel von Mensch und Maschine

Die Robotation Academy als dauerhafte Einrichtung auf dem Messegelände ist aus Seminaren entstanden, die seit 2006 während der HANNOVER MESSE angeboten werden. Die Deutsche Messe und die Volkswagen Coaching bieten mit der "Robotics Academy" bisher Kurzschulungen zu Themen rund um die Automatisierung. Auch in diesem Jahr findet die "Robotics Academy" während der HANNOVER MESSE 2008 statt.

Das Angebot der "Robotics Academy" stieß von Anfang an auf großes Interesse. Rilke: "Auch in diesem Jahr sind unsere Seminare wieder stark frequentiert. An diesen Erfolg knüpfen wir jetzt mit der 'Robotation Academy' an. Wir wollen die Teilnehmer künftig das ganze Jahr über fit für das Zusammenspiel von Mensch und Maschine machen." Katzer ergänzt: "Jeder Interessierte kann bei uns ganz nach seinem individuellen Wissensstand in die Seminare einsteigen."

Marco Siebert | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Network Manager mit Topologiedarstellung
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

nachricht Energieverteilung leicht gemacht
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics