Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HANNOVER MESSE 2008 macht mit der Robotics Academy Schule

27.03.2008
  • HANNOVER MESSE und Volkswagen Coaching bieten Roboter-Kurzschulungen für mittelständische Firmen in Halle 17
  • Praxiserfahrene Trainer der Volkswagen Coaching fungieren als Dozenten
  • Robotic-Unternehmen stellen ihre Highlights als Trainingsobjekte zur Verfügung

Die Roboter kommen! Laut Prognose der International Federation of Robotics wird die Nachfrage in Industrie, Dienstleistung, öffentlicher Verwaltung und privaten Haushalten bis 2010 auf etwa 9,1 Millionen Industrie- und Service-Roboter weltweit steigen.

Um im Automatisierungs-Boom Fachkräfte fortzubilden, hat die HANNOVER MESSE in Zusammenarbeit mit Volkswagen Coaching die Robotics Academy eingerichtet, eine praxis- und anwendungsorientierte Schulung - direkt auf dem Messegelände.

In Halle 17 lernen Teilnehmer während der HANNOVER MESSE 2008 technische Grundlagen der Robotik und Automatisierungstechnik kennen, programmieren Roboter und können sich über Anlagensicherheit sowie Applikationsmöglichkeiten informieren. Eine Bandbreite unterschiedlicher Hightech-Industrieroboter steht als Schulungsobjekte zur Verfügung.

"Schon in den vergangenen zwei Jahren war unser Seminarprogramm ein Riesenerfolg. In diesem Jahr bieten wir deshalb statt vier gleich acht separat buchbare Module an", so Thomas Rilke, Abteilungsleiter Automation der HANNOVER MESSE.

Neu in diesem Jahr sind vier Vertiefungsseminare zum Thema Roboteranwendungen. "Auf Wunsch der Teilnehmer haben wir die Seminarliste um die Themen Handling, Schutzgasschweißen, Oberflächenbeschichtung und Laserfügen erweitert. Auch das Thema Automatisierungstechnik bildet in diesem Jahr einen Schwerpunkt", erklärt Olaf Katzer, Leiter Weiterbildung Technik der Volkswagen Coaching. So kann jeder Interessierte je nach individuellem Wissensstand in die Robotics-Seminare einsteigen. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen nutzen dieses Angebot.

Roboter-Know-how für mittelständische Unternehmen

"Bei der Robotics Academy können wir dem Mittelstand das bei Volkswagen und anderen Unternehmen erworbene Automatisierungs-Know-how zur Verfügung stellen", erklärt Jürgen Haase, Geschäftsführer der Volkswagen Coaching. "Gerade für den Mittelstand liegt darin ein großes Potenzial."

Immer mehr Produktionsschritte erfordern bei hoher Geschwindigkeit eine Präzision, die manuell nicht mehr leistbar ist. Ein weiterer Vorteil entsteht beim Einsatz von Robotern für gesundheitsgefährdende Arbeiten. "Allein der Wegfall des unternehmerischen Risikos von Arbeitsunfällen oder entsprechenden Versicherungen kann die Investition in einen Industrieroboter für derartige Aufgaben häufig rechtfertigen", so Frank Ahrens, einer der Trainer der Robotics Academy 2008. Katzer: "Wir versuchen, bei unseren Seminarteilnehmern den Roboterblick zu entwickeln, zeigen ihnen, wie bisher manuelle Arbeiten viel effektiver automatisiert verrichtet werden können." In den vergangenen beiden Jahren haben 350 Teilnehmer - vom Neurochirurgen über Maschinenbauer bis hin zum Food-Unternehmer - die Messe-Seminare besucht.

Partner der Robotics Academy 2008: b + m surface systems GmbH, Fanuc Robotics Deutschland GmbH, Fronius International GmbH, Kawasaki Robotics GmbH, KUKA Roboter GmbH, Mitsubishi Electric Europe B.V., Neuronics AG, Phoenix Contact GmbH & Co. KG, SEW-Eurodrive GmbH & Co. KG, SICK AG, Siemens AG, Sommer-automatic GmbH & Co. KG, Weidmüller Interface GmbH & Co. KG.

Marco Siebert | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Network Manager mit Topologiedarstellung
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

nachricht Energieverteilung leicht gemacht
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics