Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Version der Sozialwissenschaftliche Zeitschriftenliste online

14.04.2010
Das GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften hat die Liste der sozialwissenschaftlichen Fachzeitschriften in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Jahresbeginn grundlegend überarbeitet und um Informationen zu Review-Verfahren erweitert.

Die Zeitschriftenliste ist ein Service von GESIS und bietet einen umfassenden Überblick über alle relevanten sozialwissenschaftlichen Zeitungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Enthalten sind Angaben zum Grad der Auswertung für die SOLIS-Datenbank und zu Konditionen des Zugangs zu den Artikeln im Internet. Durch die Verlinkung der Titel der Fachzeitschriften mit dem Fachportal sowiport können alle dort abrufbaren Aufsatztitel eingesehen werden.

Die aktualisierte Version enthält nun zusätzlich Informationen zu den Review-Verfahren der gelisteten Fachzeitschriften. Sie wurde um neue Zeitschriften erweitert, wie z.B. "Gender: Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft", die seit 2009 auf dem Markt ist. Einige Zeitschriften wurden herausgenommen, da sie das inhaltliche Spektrum der Sozialwissenschaften weniger repräsentieren.

Aktuell sind 274 Zeitschriftentitel gelistet, die nach verschiedenen Kriterien dargestellt sind. Neben der üblichen alphabetischen Sortierung, werden die Zeitschriften danach kategorisiert, inwieweit ihre Artikel in SOLIS nachgewiesen sind (alle Aufsätze, mehr als 50 Prozent der Aufsätze, weniger als 50 Prozent der Aufsätze). Die dritte Darstellung zeigt die referierten Zeitschriften mit Angaben zum Referee-Verfahren. Der Anteil der referierten Zeitschriften in der Zeitschriftenliste beträgt über 40 Prozent, wovon sich etwa ein Viertel auch in der internationalen Datenbank "Social Sciences Citation Index" wiederfinden lassen. Die Informationen in der neuen Liste zum jeweiligen Referee-Verfahren sind entweder den Printversionen der Zeitschriften oder den zugehörigen Redaktions- oder Verlags-Webseiten entnommen.

Die Zeitschriftenliste wird in Kooperation mit fachlich spezialisierten Fachinformationseinrichtungen regelmäßig für die Datenbank SOLIS gesichtet und ausgewertet und ist zugänglich über www.gesis.org/dienstleistungen/tools-standards.

Kontakt:
Monika Zimmer
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
Fachinformation für die Sozialwissenschaften
Datenbankaufbau und -entwicklung
Lennéstr. 30, D-53113 Bonn
Tel. (0228) 2281-134
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften ist die Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften und unterstützt wissenschaftliches Arbeiten durch die Bereitstellung entsprechender Beratungen, Daten und Informationen. Aufbauend auf umfangreichen Forschungsprogrammen bietet GESIS Dienstleistungen zu Daten (Archivierung, Bereitstellung, Aufarbeitung, Recherche, Dauerbeobachtung), Methoden (Beratung, Entwicklung komplexer Methoden) und Fachinformationen (Datenbanken mit Informationen zu sozialwissenschaftlicher Literatur und zu Forschungsaktivitäten). Ein weiterer Service sind die GESIS-Portale, in denen sozialwissenschaftliche Informationen und Daten einfach und nutzerfreundlich zugänglich gemacht werden. GESIS ist ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft und u.a. an wichtigen europäischen Projekten wie den European Social Survey, dem europäischen Archivverbund CESSDA und dem OECD-Projekt Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC) beteiligt.

Kerstin Hollerbach | idw
Weitere Informationen:
http://www.gesis.org/dienstleistungen/tools-standards

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Ohne Berufsausbildung fünfmal so hohe Arbeitslosenquote
15.10.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht Mittelstädte wachsen nicht nur im Süden
15.10.2019 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Verletzungen des Sprunggelenks immer ärztlich abklären lassen

16.10.2019 | Veranstaltungen

Digitalisierung trifft Energiewende

15.10.2019 | Veranstaltungen

Bauingenieure im Dialog 2019: Vorträge stellen spannende Projekte aus dem Spezialtiefbau vor

15.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

17.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Was unter dem Yellowstone-Vulkan passiert

17.10.2019 | Geowissenschaften

Für höhere Reichweiten von E-Mobilen: Potentiale von Leichtbauwerkstoffen besser ausschöpfen

17.10.2019 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics