Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Projekt des ZALF berät zwei Regionen Ostdeutschlands bei der Bewältigung des Demografischen Wandels

29.10.2007
Die sozialen und ökonomischen Herausforderungen der demografischen Entwicklung in den ländlichen Räumen Ostdeutschlands stehen im Mittelpunkt des Entwicklungs- und Beratungsprojekts "Demografischer Wandel - Zukunftsgestaltung der Daseinsvorsorge in ländlichen Regionen".

Das Institut für Sozioökonomie des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. in Müncheberg wird für den Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Kreisverwaltungen und lokalen Organisationen in den nächsten beiden Jahren im Projekt- und Prozessmanagement Handlungsempfehlungen erarbeiten.

Gemeinsam mit Prof. Dehne vom Lehrstuhl für Planungsrecht an der Hochschule Neubrandenburg wird das Bundesministerium für Verkehr, Bauen und Stadtentwicklung (BMVBS) und die Maßnahmenträger zweier Modellregionen im Regional- und Projektmanagement durch die Forschungsassistenz im Modellvorhaben unterstützt und beraten.

Auf der Grundlage zukunftsorientierter, integrativer demografischer Handlungskonzepte - eingereicht in einem Wettbewerb des BMVBS - wurden die Regionen Stettiner Haff (Landkreise Ostvorpommern und Ücker-Randow) in Mecklenburg-Vorpommern und Südharz-Kyffhäuser (Landkreis Mansfeld-Südharz / Sachsen-Anhalt und Kyffhäuserkreis / Thüringen) ausgewählt.

... mehr zu:
»BMVBS »Modellvorhaben

Beide Modellregionen setzen sich aufgrund der sozio-strukturellen Veränderungen wie Abwanderung und Überalterung mit den Folgen des demografischen Wandels besonders intensiv auseinander. In ihren Anstrengungen zur Stabilisierung gleichwertiger Lebensverhältnisse üben diese Regionen eine Vorreiterrolle aus, denn die Auswirkungen des demografischen Wandels werden absehbar weitere Teile des Bundesgebietes erfassen.Beide Regionen erhalten zudem finanzielle Unterstützung der jeweiligen Landesregierungen aus den Programmen Ex-Wost, Zukunft Bau oder Aufbau Ost.

"Dem demografischen Wandel in den ländlichen Räumen kann nur mit einer integrierten und kooperativen Strategie begegnet werden," so der Projektkoordinator Axel Dosch. "Neben der Wirtschaftspolitik ist der Umbau der sozialen und technischen Infrastrukturen entscheidend für eine hohe Lebensqualität. Dafür braucht es neue Strategien und Kooperationsmodelle in den Regionen, die nun durch das Modellvorhaben unterstützt werden."

Die Programme des BMVBS, wie Ex-WoSt, MORO oder Aufbau Ost werden zunächst durch Länderprogramme ergänzt, um in einem weiteren Schritt mit Initiativen anderer Bundesressorts vernetzt zu werden.

Zentrales Element des Modellprojektes sind vier Demografie-Workshops und zwei Demografie-Konvente in den beiden Modellregionen.

Weiterführende informationen erteilt:
Axel Dosch, Tel. +49 (0)33432 82 192 axeldosch@zalf.de

Heike Schäfer | idw
Weitere Informationen:
http://www.zalf.de

Weitere Berichte zu: BMVBS Modellvorhaben

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Selbstständig – und zugleich abhängig beschäftigt
25.06.2019 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

nachricht Auch ländliche Kreise wachsen
13.06.2019 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verdächtige Immunzellen der Multiplen Sklerose entlarvt

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Programmierbare Strukturdynamik

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

22.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics